Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Goðafoss

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wasserfall Goðafoss
Goðafoss
Höheunbekannt
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lagekarte von Island
Reddot.svg
Goðafoss

Goðafoss ist ein Wasserfall im Nordosten von Island

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Goðafoss ist eines der bedeutendsten touristischen Ziele im Nordosten von Island. Es handelt sich dabei um einen Wasserfall, bei dem auf einer Breite von rund 30 m das Wasser des Flusses Skjálfandafljót 12 m in die Tiefe fällt. Der Wasserfall liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Þingeyjarsveit auf freiem Gelände, etwa 700 m von der Þjóðvegur 1 (Nationalstraße 1, Ringstraße) entfernt. Dort stehen am rechten Ufer des Skjálfandafljót einige Gebäude, es gibt auch eine Bushaltestelle.

Der Name Goðafoss geht zurück auf eine Sage. Demnach hat der isländische Häuptling Þorgeir etwa um 1000 n.Chr. beschlossen, dass sein Volk das Christentum als Staatsreligion annehmen soll. Um zu beweisen, dass die alten Götter keine Macht haben, warf er deren Bildnisse in diesen Wasserfall. Dieser war damit der Götterwasserfall. Etwas weniger prosaisch ist jedoch diese Version: der norwegische König Olaf hatte angedroht, kein Holz mehr nach Island zu liefern, wenn sich das Volk nicht zum Christentum bekehrt. Nach einer Thingsitzung wurde dann auf diese Weise ein Zeichen gesetzt und der neue Glaube angenommen.

Der Skjálfandafljót ist mit einer Länge von 178 km der viertlängste Fluss des Landes, er entspringt beim Vatnajökull, dem größten Gletscher des Landes und mündet in der Skjálfandi-Bucht.

Anreise[Bearbeiten]

Skjálfandafljót unterhalb des Wasserfalls. Die Häuser im Hintergrund stehen am rechten Ufer nahe der Ringstraße

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Goðafoss liegt neben der Ringstraße, er ist sowohl von Akureyri als auch von Mývatn jeweils 50 km entfernt.

  • Am linken Ufer führt eine nur teilweise befestigte Straße etwa 700 m weit bis zu einem großen 1 Parkplatz. Wenn von Akureyri Busse mit Ausflüglern von Kreuzfahrtschiffen kommen, ist der Platz schnell voll belegt. Es gibt auch Parkmöglichkeiten bei den Gebäuden um das Gasthaus Fosshóll auf der rechten Uferseite.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Goðafoss

Das Gelände um den Wasserfall ist relativ eben, jedoch nicht befestigt und steinig. Eigentlich gibt es nur ausgetretene Fußwege. Vorsicht geboten ist am Ufer. Wenn man vom Parkplatz am Wasserfall auf die gegenüberliegende Seite wechseln möchte, muss man zurück bis zur Brücke an der Ringstraße.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Blick zum Wasserfall
  • 1 Wasserfall Goðafoss Einzige, jedoch imposante Sehenswürdigkeit ist der Wasserfall. Entlang des Flusses Skjálfandafljót gibt es etliche Pfade, die zu Aussichtspunkten führen. Aber auch kleine Dinge können sehenswert sein: vielleicht sind es die Lavaformationen in der Umgebung, oder es ist die Pflanzenwelt, die sich auf dem kargen und rauen Lavaboden ausgebreitet hat.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Nahe der Nationalstraße am rechten Ufer ist eine Tankstelle, es gibt auch einen kleinen Lebensmittelladen.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Fosshóll. Tel.: +354 464-3108. Das Gästehaus hat 21 Räume und ein Restaurant. Daneben ist ein kleines Camping-Gelände. Geöffnet: vom 15. Mai bis 30. September.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ein WC gibt es nur auf der rechten Seite des Flusses in der Nähe des Gästehauses Fosshóll.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg