Erioll world 2.svg
Stub

Güzelyurt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel beschreibt den Ort Güzelyurt im türkischen Kappadokien. Der gleichnamige Ort in Nordzypern wird unter Morphou beschrieben.


Güzelyurt
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Güzelyurt ist ein Dorf in Kappadokien in der Türkei mit ca. 4000 Einwohnern.

Hintergrund[Bearbeiten]

Dieses Dorf, welches bis zu dem Jahre 1923 noch den Namen Karballa getragen hatte, wurde schon im 4. Jh. n. Chr. als Wirkungsstätte des heiligen Gregors von Nazianz bekannt und kontinuierlich als religiöses Zentrum ausgebaut. Über 100 Kirchen und mehrere unterirdische Städte zeugen davon. Und als durch den Bevölkerungsaustausch 1923 neue aus Griechenland stammende Türken den Ort übernahmen, waren diese so begeistert, dass Sie Ihn fortan "Schöne Heimat" eben Güzelyurt nannten und durch strenge bis heute gültige Bauauflagen sicherstellten, dass dieser Ort nichts von seiner Schönheit verliert.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Dorf

  • St. Gregor Kirche
  • Çömlekçi Kilise
  • Heilige Quelle
  • Unterirdische Städte

In der Umgebung

  • Kızıl Kilise
  • Yüksek Kilise
  • Ilhara Schlucht. Hier ist eine wunderschöne 15 km Wanderung durch den "Grand Canyon" der Türkei möglich. Für Kulturbegeisterte: auch hier gibt es alte Kirchen mit Fresken.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg