Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Flughafen Paris-Charles de Gaulle

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Flughafen Paris Charles de Gaulle)
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Frankreich > Île-de-France > Flughafen Paris-Charles de Gaulle
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Logo auf Wikidata: Logo nachtragen
Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle

Der Flughafen Paris-Charles de Gaulle (IATA CodeCDG, ICAO CodeLFPG), international: Paris-Charles de Gaulle Airport, französisch: Aéroport Paris-Charles-de-Gaulle ist der größte Flughafen Frankreichs und der zweitgrößte Passagierflughafen Europas hinter dem Flughafen London Heathrow. Er liegt 26 km nordöstlich von Paris bei der Ortschaft Roissy-en-France, weshalb er umgangssprachlich auch nur Roissy genannt wird.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die bei den Franzosen gängige Bezeichnung des Flughafens ist "l’Aéroport de Roissy" oder auch nur kurz "Roissy".

Der Flughafen hat hinsichtlich der Wegstrecken, Übersichtlichkeit und Ausschilderung keine Vorbildfunktion sondern gilt hier eher als eine Nervenprüfung, er erhält auch bei den Passagierbefragungen (www.worldairportawards.com) keine besonders guten Werte. Eine hierzu passende Anekdote in der Geschichte des Flughafens ist der Name "Mehran Karimi Nasseri", der Iraner hauste 18 Jahre lang als staatenloses Treibgut im Terminal 1 weil er seine Papiere verloren hatte und deshalb nicht nach Frankreich einreisen durfte. Die eher traurige Geschichte inspirierte Steven Spielberg zu dem Film "Terminal" mit Tom Hanks in der Hauptrolle.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der TGV-Bahnhof „Aéroport Charles de Gaulle 2-TGV“ (Gare TGV) befindet sich am Terminal 2.

RER Linie B: „Aéroport Charles de Gaulle“, Preis 2019: 10,30 €

  • von „Châtelet - Les Halles“: 30 bzw. 32 Minuten
  • von „Gare du Nord“: 26 bzw. 28 Minuten.

Einige RER-Züge (Laufwege ERIO bzw. KARI) verkehren ab der Station "Gare du Nord" als Expresszüge und halten nur an den zwei Stationen am Flughafen - alle Zwischenhalte werden übersprungen, was einen Zeitvorteil von ca. 10 Minuten ausmacht. Darüber hinaus sind die Expresszüge ab der Gare du Nord in aller Regel weniger voll, so dass mehr Platz für Gepäck verbleibt und man in der Regel auch einen Sitzplatz erhält.

Es befinden sich zwei Haltestellen der RER am Flughafen: Die zentral gelegene Station "Roissypole" stellt den Anschluss an das Terminal 1 (über CDGVAL) und die zentralen Parkplätze sicher, die Station "Aéroport Charles de Gaulle 2 - TGV" bindet den Fernbahnhof und das Terminal 2 an. Allerdings ist auch vom Fernbahnhof aus die Fahrt zum Terminal 1 über die CDGVAL-Kabinenbahn möglich, dann jedoch mit einer geringfügig längeren Fahrzeit.


Mit dem Bus[Bearbeiten]

Fahrzeit ca. 60 Minuten, alle 15 Minuten, bis 23.00 Uhr 20 - 30 min. − Abfahrt: Opera − Flyer

Es existiert ein Flughafenshuttle in das Zentrum von Paris, allerdings ist eine vorherige Reservierung erforderlich.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Anfahrt aus Paris über die A1 (Autoroute du Nord), Fahrzeit aus dem Stadtzentrum eine knappe Stunde.

Parkhäuser und Parktarife

Mit dem Taxi[Bearbeiten]

Für die Fahrt vom Flughafen in das Zentrum von Paris sind ca. 30 bis 50 € zu veranschlagen.

Fluggesellschaften[Bearbeiten]

Gesamtübersicht Anflug und Abflug.

Terminals[Bearbeiten]

Terminal 1[Bearbeiten]

Das Terminal 1, im Volksmund „Beton-Camembert“ benannt, ist das runde Zentralgebäude und darum herum sieben nahezu identische Satelliten (Bezeichnungen 1-7), welche unterirdisch über 250 m lange Tunnels angebunden sind. Das Terminal 1 ist das älteste Terminal des Flughafens und entstand in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Alle Funktionsbereiche (Check-In, Abflug, Ankunft sowie das Parkhaus) sind jeweils in getrennten Ebenen untergebracht, wobei sich das Straßenniveau auf der Ankunftsebene befindet. Ungewöhnlich für einen Flughafen befindet sich die Abflugebene unterhalb der Ankunftsebene, noch eine Ebene niedriger befinden sich die Check-In-Bereiche und in der untersten Ebene findet man die Station der Kabinenbahn CDGVAL, die das Terminal mit den übrigen Flughafenbereichen und dem Bahnhof verbindet. Der Zutritt zur Abflugebene ist nur mit einer gültigen Bordkarte möglich - von dort aus begibt man sich über unterirdische, mit Rollbändern ausgestatteten Tunneln zu einem der Satelliten, in denen sich die Sicherheitskontrollen, Abfluggates, Duty Free-Shops und Flughafenlounges befinden.

Terminal 2A-2G[Bearbeiten]

Terminal 2 aus der Luft gesehen

Das Terminal 2 besteht aus den Modulen A bis G. Die Module A bis E entstanden in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, sie wurden für die Air France hinsichtlich kurzer Wege konzipiert. Die Module F und G wurden in moderner Glasarchitektur im neuen Jahrtausend gebaut, Modul 2G wurde 2008 mit nüchterner und sachlicher Architektur und "Feng-Shui-Innenraum-Konzept" in Betrieb genommen. Das Modul G befindet sich am äußersten Rand des Flughafens und wird ausschließlich von Regionalfluggesellschafen (z.B. AirFrance HOP!) mit entsprechend kleinem Fluggerät bedient. Von hier aus ist in jedem Fall die Nutzung eines kostenlosen Pendelbusses zum Hauptbereich des Terminal 2 erforderlich, von wo aus der Flughafenbahnhof und das Terminal 1 (über die Kabinenbahn CDGVAL) erreichbar sind.

Terminal 3[Bearbeiten]

Das Terminal ist das jüngste am Flughafen und wird überwiegend für Charter- und Billigfluggesellschaften genutzt, es ist daher entsprechend sparsam konzipiert und einfach gehalten: auf Fluggastbrücken wurde zugunsten von Bussen zum Vorfeld verzichtet.

Umsteigen[Bearbeiten]

Der Umstieg innerhalb des Terminals 1 ist grundsätzlich nicht ohne erneute Sicherheitskontrolle (selbst bei Nutzung desselben Abflug-Satelliten) möglich. Bei einem Wechsel vom Terminal 1 zum Terminal 2 (A-F) und umgekehrt muss der Sicherheitsbereich verlassen und mit der kostenlosen Kabinenbahn CDGVAL zum jeweils anderen Terminal gefahren werden. Das Terminal 2G ist ausschließlich über ebenfalls kostenlose Pendelbusse vom Hauptbereich des Terminal 2 aus erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Die kostenlose, fahrerlose Bahn CDGVAL verbindet die Terminals 1 sowie 2 A-F, einige Parkplätze und den RER-Bahnhof über 5 Haltestellen im Fünf-Minutentakt, außerdem gibt es ebenfalls kostenlose Shuttle-Busse, beispielsweise zum etwas abgelegenen Terminal 2G.

Die Air France betreibt einen Shuttle-Bus zum Flughafen Orly. Bei einem erforderlichen Flughafentransfer ist der Preis des Zubringers in der Regel im Flugpreis enthalten, ansonsten beträgt er 19 €.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Lounges[Bearbeiten]

Im Terminal 1 befindet sich neben der Star Alliance Lounge (Zutritt für StarAlliance Gold, StarAlliance First und Business Class sowie PriorityPass auf internationalen Flügen) auch die Icare Lounge, zu der alle Reisenden gegen eine Gebühr in Höhe von 30 € p.P. oder per PriorityPass-Mitgliedschaft Zutritt erhalten. Der Satellit 6 in Terminal 1 verfügt darüber hinaus über je eine Lufthansa Senator und Business Lounge, zu denen StarAlliance Gold, Miles & More Frequent Traveller sowie StarAlliance First- und Business Class-Gäste auf innereuropäischen Flügen Zutritt erhalten.

Planespotting[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Wegen der Terrorismusgefahr ist es auf allen französischen Flughäfen ist es unter Strafe verboten, Gepäckstücke unbeaufsichtigt herumstehen zu lassen.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.