Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Exuma Cays

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Exuma Cays ist eine Inselgruppe der Bahamas.

Inseln[Bearbeiten]

Baraterre[Bearbeiten]

Die beiden Baraterre Cays vor der Nordküste von Great Exuma sind heute durch je eine Brücke mit dieser Insel verbunden. Man erreicht sie über eine sehr schlechte Straße, die 3 km südlich vor Rolletown vom Queen´s Highway abbiegt. Über Stuart Manor führt sie nach Barraterre. Auf der größeren der beiden Inseln liegt der einzige Ort, er hat den gleichen Namen, wie die Inseln selbst. Dort befindet sich am Ende der Straße das Fischerman´s Inn.

Bootcharter[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • McKenzie´s Grocery Store. Tel.: 355-5024. Lebensmittel.
  • Ray Ann´s Variety Store.

Restaurants[Bearbeiten]

  • Fisherman´s Inn. Tel.: 355-5016. National. Geöffnet: Täglich 7.00 – 0.00 Uhr.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Baraterre Bonefish Lodge. Tel.: 355-5052, Mobil: 355-5052. 3 Zimmer. Preis: Ganzjährig: DZ mit Fischen 3 Nächte 1.225 US $, 4 Nächte 1.625 US $, 5 Nächte 2.025 US $. Preise pro Person inclusive Boot und Führer.

Bock Cay[Bearbeiten]

Diese Inselgruppe besteht aus Bock Cay mit einer Grösse von 153 ha, Prime Cay mit 112 ha, Lignum Vitae Cay, Melvin Cay, Neighbour Cay, Woody Cay, and zwei kleinen nackten Felsen. Alles befindet sich im Privatbesitz der Firma Fry´s Electronic´s aus Kalifornien, USA.

An der Südwestseite von Bock Cay steht das Haupthaus mit drei Etagen aus dem Jahre 1970, ein kleineres Gästehaus wurde 1997 erbaut, der Verwalter hat ein Haus und zudem gibt es Gebäude für die Technik, Telfon und TV.

Die Eigentümer haben 75 Millionen Dollar Investiert, um die Insel auszubauen. Ein Resort Hotel mit Marina und Golfplatz sowie ein Hubschrauber Landeplatz befinden sich in der Bauphase.

Cave Cay[Bearbeiten]

Cave Cay hat seinen Namen wegen der extrem vielen Höhlen dort erhalten. Eine davon ist so groß, man kann mit dem Ruderboot durch den 12 Meter hohen Eingang hineinfahren. Die Insel hat ein privates Flugfeld für die Gäste der Marina.

Marina[Bearbeiten]

  • Safe Harbour Marina. Tel.: 357-0143. Liegeplätze, Treibstoff. Diese Marina ist ganz neu.

Compass Cay[Bearbeiten]

Tucker Rolle lebt seit seiner Kindheit dort und ist heute der Inselbesitzer. Seine Eltern und Großeltern waren schon als Fischer und Farmer auf der Insel. Die Ruinen ihrer Häuser findet man an der Westküste. Die Insel ist 190 ha groß. Sie ist vollkommen unabhängig mit eigenem Stromgenerator und Gas zum kochen. Es gibt Trinkwasser, Duschen und eine Waschmaschine. Neben einer Marina findet man mehrere Cottages und unzählige Wanderwege.

Im Laden der Marina kann man Bier, Eis, Wasserflaschen und Grundnahrungsmittel kaufen. Treibstoff gibt es nicht, den muss man im 8 km entfernten Sampson Cay oder im 19 km entfernten Staniel Cay kaufen. Während der Saison werden mittags Hamburger und Hot Dogs angeboten.

Marina[Bearbeiten]

  • Compass Cay Marina. Tel.: 355-2064. 11 Liegeplätze, Marina Store, Eis, Getränke, einige Lebensmittel.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Compass Cay. Tel.: 355-2137, +1 (727) 215-3435 (USA Tel.). 2 Apartments, 1 Cottage, 1 Villa. Preis: Villa für 2 Personen 4.500 $; für 3 Personen 5.000 $; für 4 Personen 5.500 $. Cottage für 2 Personen 2.900 $; für 4 Personen 3.300 $; für 6 Personen 3.700 $. Apartment für 2 Personen 2.400 $; für 3 Personen 2.600 $; für 4 Personen 2.800 $. Preise pro Woche, inklusive Boot.

Crab Cay[Bearbeiten]

Dieses Cay liegt östlich von George Town. Dort kann man die Ruinen der Baumwollplantage von Gouverneur William Walker besuchen. Sie wurde zwischen 1784 und 1788 aufgebaut. Südlich des Haupthauses befinden sich die Reste eines botanischen Gartens, den der Besitzer mit Pflanzen aus der ganzen Karibik eingerichtet hatte. Große Teile des Anweses sind noch immer mit hohen Mauern eingefasst. Nahezu unter der ganzen Insel gibt es Tropfsteinhöhlen.

Im Jahre 2004 wurde von der Regierung ein Plan gebilligt, auf der Insel ein Eco-Resort für geplante 243 Millionen Dollar zu bauen. Bauphase I soll 2009 fertig werden. Dies umschließt Hafenanlagen / Marina und Wohnhäuser. Sedona Resorts soll ein Hotel eröffnen. * http://crabcay.com

Darby Islands[Bearbeiten]

Diese Insel befinden sich in Privatbesitz. Die Inselgruppe umfasst fünf Inseln, Bette Cay, Big Darby, Goat Cay, Guana Cay und Little Darby.

Big Darby und Little Darby sind die beiden grössten Inseln, sie werden nur durch einen 30 Meter breiten Kanal getrennt. Sie sind 230 und 105 ha groß. Auf der Insel Big Darby betrieb Sir Baxter seit 1938 eine Plantage. Aus dieser Zeit zeugen lange Mauern, die von Hand aus Natursteinen aufgeschichtet wurden, sie zerteilen die Insel von ost nach west und von nord nach süd. Ebenfalls aus dieser Zeit stammt Darby Castle. Die Darby Inseln wurden schon über 100 Jahre hinaus immer nur als Einheit verkauft, die jetzigen Besitzer halten daran fest. Auf beiden Inseln findet man zusammen 13 Strände. Die USA Firma Darbyshores Management hat die Genehmigung, dort seit 1987 ein privates Resort zu betreiben.

Little Darby hat ein eigenes Flugfeld, 5 km Straßennetz, einen 26 Meter langen Anleger. Das Haupthaus steht auf einem 25 Meter hohen Hügel, unter dem Haus befindet sich ein Wassertank von 500.000 Litern Größe. Neben einem Dieselgenerator wird auch Windenergie und Solarstrom verwendet. Die Inseln können für 2.500 US $ täglich gemietet werden. Info Tel. (301) 977-6311. * http://darbyislands.com

Elizabeth Island[Bearbeiten]

Die Insel befindet sich in Privatbesitz. Sie ist rund 40.000 ha groß und 1,6 km lang. Die Küstenlinie beträgt etwa 3,2 km. Drei Eigentümer teilen sich die Insel. Es gibt dort viele kleine Sandbuchten mit feinem, weißem Sand, Süßwasser aus Regenauffangbecken und Solarstrom aber kein Telefon.

Farmer´s Cays[Bearbeiten]

Die Farmer Cays liegen zwischen dem Great Guana Cay und Great Exuma, 60 km nördlich von George Town. Sie befinden sich in Privatbesitz.

Big Farmer´s Cay ist die nördlichere der beiden Inseln mit schönen Stränden. Sie ist so gut wie unbewohnt. Auf der Westseite wurde eine Kokos Plantage betrieben. Die hügeliege Insel ist mit Buschwerk bewachsen.

Little Farmer´s Cay liegt nur einen Steinwurf vor der Südwestspitze von Great Guana Cay. Dort gibt es ein Flugfeld, Marina, klinische Notversorgung, eine Poststation und Telefon.

Ärzte[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Little Harbour Supermarket. Tel.: 355-3018.

Marina[Bearbeiten]

  • Farmer´s Cay Yacht Club & Marina. Tel.: 355-4017, Fax: 355-4063. VHF Kanal 16. 15 Liegeplätze; Bar, Duschen, Eis, Gästehaus, Mini Markt, Restaurant, Strom, Treibstoff und Wasser.

Polizei[Bearbeiten]

  • Farmers Cay Police Station. Tel.: 355-40334.

Restaurants[Bearbeiten]

  • Farmer´s Cay Yacht Club Restaurant. Tel.: 355-4017, Fax: 355-4063. Pool-Billard, Musikbox.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Ocean Cabin. Tel.: 355-4006, Fax: 355-4011.

Fowl Cay[Bearbeiten]

Der Inselname entstand vor mehr als 100 Jahren, als die Inselbewohner dort eine Hühnerfarm betrieben. Im Jahre 2007 erwarb Butch Stewart aus Jamaika (Air Jamaica, Sandals Hotel Group) die Insel von einem Paar aus USA. Weniger als ein Viertel der Insel ist bis jetzt erschlossen. Es gibt aber Pläne für den Bau von 15 Villen. * http://fowlcay.com

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Royal Plantation Resort. Tel.: 355-2046, Fax: 355-2046. Villen für maximal 26 Gäste, Restaurant, Bar, Lounge, Fischen, Kajaks, Segeln, Tauchen. Preis: Preise Ganzjährig: 10.150-19.250 US $ pro Woche alles inklusive.

Guana Cay[Bearbeiten]

Guana Cay ist eine der kleinen Inseln vor der Nordküste von Great Exuma. Man findet dort etwa 6 Gebäude und eine Marina, die gerade neu gebaut wurde.

Hawksbill Cay[Bearbeiten]

Die Insel befindet sich in Privatbesitz. Auf der unbewohnten Insel findet man 10 mehr oder weniger gut erhaltene Ruinen der Russel Familie aus der Zeit um 1785 bis 1830.

Highborne Cay[Bearbeiten]

Auch diese Insel befindet sich in Privatbesitz. Im Gegensatz zu den meisten anderen Cays der Exuma Kette ist sie leicht hügelig und stellenweise sogar mit dünnem Pinienwald bewachsen. Zwischen 1807 und 1883 versuchte man dort befreite Sklaven von illegalen Sklavenhaltern anzusiedeln. Auf der Insel gibt es heute eine Marina und vier Cottages zum mieten.

Schon von weiten erkennt man sie an einem 86 Meter hohen Sendemast der Batelco Telefongesellschaft am Südende.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Highborne Cay Marina Shop. Tel.: 355-1008, Fax: 355-1003. Getränke, Lebensmittel, VHF Kanal 16. Geöffnet: Täglich 8.00 – 17.00 Uhr.

Marina[Bearbeiten]

  • Highborne Cay Marina. Tel.: 355-1008, Fax: 355-1003. VHF Kanal 16, Duschen, Eis, Öl für Außenbortmotoren, Diesel, Treibstoff, Wasser.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Highborne Plantation. Tel.: 355-1008, Fax: 355-1003. 4 Cottages. Preis: Cottage ab 200 US $.

Leaf Cay[Bearbeiten]

Im Jahre 2006 hat der Schauspieler Nicholas Cage diese 182 ha große Insel für 3 Millionen Dollar gekauft, jetzt möchte er sie wieder verkaufen, für den doppelten Preis. Es gibt dort drei Strände, einen geschützten Tiefwasserzugang und einen kleinen See. Zwischen Leaf Cay und Norman´s Pond Cay findet man einen hervorragend geschützten Ankerplatz mit einer Wassertiefe von ca. 6 m. Die Insel liegt direkt im Süden von Bock Cay. Zu allen Einrichtungen der Insel Great Exuma sind es 15 km, dann ist man in der Siedlung Rolleville.

Little Wax Cay[Bearbeiten]

Auch diese Insel, die auch als Pigeon Cay bekannt ist, befindet sich in privatem Besitz. Sie ist 52 ha groß. Man findet dort eine kleine Marina.

Es gibt 10 Häuser für Gäste, sieben davon sind voll eingerichtete Villen. Zentral liegen Restaurant und Bar, ein Pavilion hat Billard Tische, einer wird als Wellness Zentrum und für Yoga genutzt. Info Tel. 362-5286. * http://waxcay.com

Musha Cay[Bearbeiten]

Diese 60 ha grosse Insel wird als die luxoriösiste Privatinsel der Erde beschrieben. Es sind nie mehr als 24 geladene Gäste dort, die in mehreren Villen untergebracht sind. Die Villen wurden in feinstem britischen Kolonialstil erbaut, die Einrichtung besteht aus handgeschnitzem Mahagoni. Zu den Gästen zählen Claudia Schiffer und David Copperfield ebenso wie Oprah und John Travolta.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Musha Cay Gästehaus. Tel.: (203) 602-0300, Fax: (203) 602-2265. 6 Schlafräume, 5 Bäder, Jacuzzi, Pool, Klimaanlage, Kamin, TV, Tennisplatz, Strand. Preis: 32.250 US Dollar pro Tag.

Norman´s Cay[Bearbeiten]

Die Insel ist 6½ km lang und gehört zu den Exuma Cays. In den 1970er Jahren kaufte Carlos Enrique Lehder sie, ein deutsch-kolumbianischer Drogenbaron. Erst 1983 wurde Lehder verhaftet und befindet sich seitdem in Nassau im Gefängnis. Bis dahin war die Insel Drehscheibe für den Drogentransport. Trotzdem gibt es dort bis heute eine schwer bewaffnete Polizeieinheit. Am Strandufer rostet noch immer eine DC-3 der Drogenkuriere vor sich hin.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Norman´s Cay Beach Club (ex MacDuff´s). Tel.: 357-8846.

Over Yonder Cay[Bearbeiten]

Diese Insel ist zurzeit verpachtet, kann aber für 8 Millionen Dollar gekauft werden. Sie ist 31 ha groß. Es gibt 5 Strände, eine wirbelsturmsichere Tiefwasserbucht, einen 66 Meter langen Betonanleger sowie einen 23 m langen Holzsteg, 2 Liegeplätze für größere Schiffe, 2 Dieselgeneratoren, 5 Golf Carts, 2 Boston Whaler Boote und einen Massey Ferguson Traktor. Das Haupthaus hat 4 Schlafräume, daneben befindet sich ein weiteres Haus mit 2 Apartments, Solarstrom und zwei Regenauffangbecken gehören auch dazu.

Sampson Cay[Bearbeiten]

Direkt nördlich von Staniel Cay liegt das winzige, aber bei Seglern beliebte lang-schmale Sampson Cay mit seinem Hafen und 2 kleinen Stränden. Im äußeren Hafen an der Nordostspitze befindet sich ein 500 Fuß Dock für Schiffsreparaturen. Die Marina wurde im Jahre 2002 grunderneuert. Auf der Insel gibt es zwei öffentliche Telefone.

Golf Carts[Bearbeiten]

Besucher haben die Möglichkeit Elektro-Golfwagen zu mieten. Der Mietpreis beträgt 25 $ für halbe tage, 50 $ für ganze Tage und 300 $ für eine Woche.

Marina[Bearbeiten]

  • Sampson Cay Club & Marina. Tel.: 355-2034. VHF Kanal 16; 35 Liegeplätze, 7' Wassertiefe; Bar, Cottages, Eis, Lebensmittel, Restaurant, Treibstoff, Wasser.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Sampson Cay Club. Tel.: 355-2034, +1 (877) 633-0305 (Reservierungs-Tel.), Fax: 355-2098. 5 Villen für 2-6 Personen, Restaurant, Bar, Internet, Minimarkt, Fischen, Kajaks, Segelboote. Preis: Ganzjährig: Marina Villen, 2 Personen 275 $ pro Nacht; 1.800 $ pro Woche. Schoolhouse Villen 2 Personen 325-450 $ pro Nacht; 2.100-3.000 $ pro Woche. Tower House, 2 Personen 300 $ pro Nacht; 1.900 $ pro Woche. Hilltop Villen, max. 6 Personen 750 $ pro Nacht; 5.000 $ pro Woche. Main House, max. 6 Personen 1.500 $ pro Nacht; 8.000 $ pro Woche.

Waderick Wells Cay[Bearbeiten]

An der Nordküste befindet sich ein Anleger, dort kann man Zimmer mieten. Auf der Insel befindet sich das Hauptquartier des Exuma Cays Land and Sea Nationalparks.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Cave Cay Airfield, Cave Cay. Tel.: 357-0143. 2.800 x 90 Feet Landebahn, privat, gehört zur Safe Harbour Marina.
  • Darby Island Airstrip. 1.500 x 100 feet Landebahn, privat.
  • Farmers Cay Airstrip. Tel.: 355-4002. 2.500 x 60 feet Landebahn, privat.
  • Fowl Cay Airstrip. 1.300 x 40 feet Landebahn, privat.
  • Hog Cay Airstrip. Tel.: 366-2123. 2.500 x 100 feet Landebahn, privat.
  • Little Darby Island Airstrip. 2.000 x 50 feet Landebahn, privat.
  • Norman Cay Airstrip. Tel.: 357-8846. 3.360 x 70 feet Landebahn, privat, die Flugzeit nach Nassau beträgt 20 Minuten.
  • Rudder Cut Cay Airstrip. Tel.: 366-2639. 2.700 x 100 feet Landebahn, privat.
  • Sampson Cay Airstrip. 2.400 x 60 feet Landebahn, privat.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

  • Cave Cay, Safe Harbour Marina. Tel.: 357-0143.
  • Compass Cay, Compass Cay Marina. Tel.: 355-2064.
  • Little Farmers Cay, Farmer´s Cay Yacht Club & Marina. Tel.: 355-4017, Fax: 355-4063. VHF Kanal 16.
  • Guana Cay, vor der Nordküste von Great Exuma. Dort wird eine Marina neu gebaut.
  • Highbourne Cay, Highborne Cay Marina. Tel.: 355-1008, Fax: 355-1003. VHF Kanal 16.
  • Little Wax Cax, Marina. Tel.: 362-5286.
  • Sampson Cay, Sampson Cay Club & Marina. Tel.: 355-2034. VHF Kanal 16.

Postboot[Bearbeiten]

  • Mailboat Lady Francis. Das Mailboat Lady Francis fährt von Nassau über Rum Cay, Exuma Cays, Baratarre, Staniel Cay, Black Point, Little Farmer´s Cay und Highbourne Cay nach San Salvador, die Fahrzeit beträgt etwa 12 Stunden, der Fahrpreis für eine einfache Fahrt liegt bei 40 US $. Abfahrt in Nassau am Dienstag um 13.00 Uhr, Rückfahrt von San Salvador am Samstag um 9.00 Uhr.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Segeln[Bearbeiten]

Fischen[Bearbeiten]

Tauchen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.