Diskussion:Europa-Radweg Eiserner Vorhang

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Struktur und Name des Artikels[Bearbeiten]

@Bujo: Vielen Dank für deine Mitarbeit an dem Artikel. Ich hätte so eine Neustrukturierung allerdings vorher mit dir diskutiert. Am besten auf dieser Diskussionsseite. Auch den Namen wollte ich lieber internationaler lassen. Was hat dich genau zu dieser Anpassung an die Broschüre veranlasst? Ich sehe da schon fast gefährliche Ähnlichkeiten, die uns urheberrechtlich bedrohen könnten. "Durch die Weiten Skandinaviens" ist 1:1 übernommen. Ich gehe eigentlich nicht davon aus, das Michael Cramer, MdEP, uns da abmahnt, er wird eher froh sein, dass sein Projekt in unser Projekt aufgenommen ist. Aber wollen wir nicht eigentlich eigene Inhalte produzieren? --Timmaexx (Diskussion) 20:21, 21. Feb. 2016 (CET)

Hallo @Timmaexx: Entschuldige, dass ich das nicht vorher abgesprochen habe. Ich hatte einfach gehofft, dass die Änderungen auf Zustimmung stoßen würden, aber man kann es natürlich auch anders sehen. Was den Titel angeht: Ich bin kein fanatischer Gegner von englischen Bezeichnungen und Anglizismen. Wo es nur eine englische Bezeichnung gibt, bin ich nicht dafür, diese auf Krampf zu übersetzen oder sich eine deutsche Bezeichnung auszudenken. Aber wo es eine offizielle deutsche Bezeichnung gibt – sie wird sowohl auf dem Titel der Broschüre, als auch auf der Website (neben dem englischen Namen) verwendet – sehe ich keinen Grund, sie nicht zu verwenden. Was das mit Internationalität zu tun hat, verstehe ich nicht ganz. Wir schreiben hier doch nur für ein deutschsprachiges Publikum, nicht für ein fremdsprachiges. Wer kein Deutsch spricht oder versteht, wird doch den ganzen Artikel nicht verstehen, egal wie der Titel lautet, und wird ohnehin kaum die deutschsprachige Wikivoyage aufrufen. Außerdem gibt es auch Weiterleitungen von Iron Curtain Trail und EuroVelo 13 hierher, sodass man sowieso, egal welches Stichwort man eingibt, zum richtigen Artikel kommt.
Was die Gliederung angeht, kann ich dich beruhigen: So banale Dinge wie eine Gliederung eines Radwegs in acht Abschnitte oder eine aus vier alltäglichen, naheliegenden Wörtern zusammengesetzte Überschrift ("Durch die Weiten Skandinaviens") erreichen keine urheberrechtliche Schöpfungshöhe. Selbst wenn Michael Cramer auf die schwachsinnige Idee käme, uns darum abzumahnen (was er gewiss nicht wird), könnte er es rechtlich gar nicht. Trotzdem habe ich mich bei anderen Abschnitten um eine leichte Abwandlung bemüht, aber hier fand ich den Titel einfach so passend und mir ist nichts besseres eingefallen. Wenn dir aber eine kreativere Überschrift einfällt, würde ich das natürlich begrüßen.
Die bisherige Gliederung rein nach durchfahrenen Staaten halte ich nicht für sinnvoll. In deiner Ursprungsversion war es ja nur eine Auflistung der durchfahrenen Staaten. Das war sinnvoll. Aber als Gliederung eignet sie sich nicht. Es ist ja gerade der Witz des Weges, meistens an der Grenze zwischen zwei Staaten entlang zu führen und zum Teil auch mehrfach zwischen ihnen hin und her zu wechseln. Konsequenterweise müssten wir dann in etwa wie folgt gliedern: Tschechien (1)—Deutschland (2)—Tschechien (2)—Österreich (1)—Tschechien (3)—Österreich (2)—Tschechien (4)—Österreich (3)—Slowakei (1)—Österreich (4) und so weiter. Außerdem finde ich, dass wenn ein Fernradweg offiziell von seinen Initiatoren in Abschnitte oder Etappen gegliedert ist (ich sehe die Broschüre als offizielle Veröffentlichung der Initiatoren an), dann ist es geradezu geboten, dass sich ein Reiseführer, der den Radweg beschreibt, auch an dieser Gliederung orientiert. Wenn man eine gänzlich andere Gliederung wählt, verwirrt man doch Nutzer, die sich sowohl aus der offiziellen Broschüre als auch aus Wikivoyage informieren. Beim Donau-Radweg stimmen unsere Abschnitte auch genau mit den Karten des Esterbauer-Verlags überein. Aber auch das ist keine Verletzung des Urheberrechts des Verlags, sondern eine andere Gliederung wäre einfach nicht sinnvoll, weil es Nutzern, die sich aus Wikivoyage informieren und zusätzlich die Karten des Esterbauer-Verlags verwenden, zusätzliche Mühe machte. Beste Grüße, --Bujo (Diskussion) 18:09, 23. Feb. 2016 (CET)
Ich persönlich spreche halt immer mit Menschen über den ICT. Aber Weiterleitung läuft. Warum ich auch für Alternativen zu der Gliederung in bereits erschienenen Reiseführern bin? Weil wir nicht nachmachen, sondern neu machen wollen. Da ich mich allerdings in letzter Zeit eh nicht so viel darum kümmern kann/will, sollte ich auch lieber den Mund nicht zu weit öffnen (nach erneuter Betrachtung nach 2 Tagen). ;-) Vielen Dank für dein Engagement! --Timmaexx (Diskussion) 20:30, 25. Feb. 2016 (CET)