Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Amerika
Artikelentwurf

Colonia del Sacramento

Aus Wikivoyage
Welt > Amerika > Südamerika > Uruguay > Río-de-la-Plata-Region > Colonia del Sacramento
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Colonia del Sacramento
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Colonia del Sacramento ist eine kleine Stadt mit etwa 20.000 Einwohnern in Uruguay, am Río de la Plata gelegen. Sie ist vor allem bei Argentiniern ein beliebtes Reiseziel, weil sie direkt gegenüber von Buenos Aires liegt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Colonia besitzt einen eigenen Flughafen Laguna de los Patos. Er liegt ca. 17 Km östlich von Colonia.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Bahnstrecke nach Colonia ist stillgelegt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Colonia ist einfach von Osten (Montevideo) und Westen (Argentinien, Salto, Fray Bentos) aus auf der Straße zu erreichen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die meisten Touristen besuchen Colonia über die Fähre von Argentinien aus. Es gibt sowohl Autofähren als auch Personenboote, die sogenannten Alíscafos. Mit der Schnellfähre von Buquebus dauert die Überfahrt eine Stunde und kostet ca. 65 € in der ersten Klasse. (Stand: Januar 2013) Touristen können hier fast nur erste Klasse buchen. Es ist möglich, morgens nach Colonia zu fahren und abends zurückzukehren, da es zahlreiche Verbindungen gibt. Verschiedene Anbieter konkurrieren um die Gunst der Reisenden. Buquebus hatte früher das Monopol und bietet verschiedene Verbindungen ab Retiro. Mit der normalen Fähre dauer die Überfahrt etwa 3 Stunden, mit der Expressfähre etwa eine Stunde. Weitere Anbieter wie Colonia Express (ca. 1 Stunde), die in La Boca startet bieten oft günstigere Verbindungen, z.B. Tagesticket mit Hin- und Rückfahrt für ca. 50 €.

Mobilität[Bearbeiten]

Da die Stadt überschaubar ist, kann man praktisch alles zu Fuß erreichen. Es gibt mehrmals am Tag Busverbindungen nach Montevideo (ca. 2 Stunden).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Colonia hat zahlreiche Altbauten aus der Kolonialzeit, insbesondere im oberen Teil, entfernt vom Fluss. Dort steht das alte Fort, das insbesondere in den Kriegen gegen Argentinien und Brasilien eine Rolle spielte. Auch die alte Stadtmauer ist sehenswert. Der untere Teil mit altem Hafen ist Unesco-Weltkulturerbe. Hier stehen noch zahlreiche Gebäude aus der portugiesischen Kolonialzeit. Der Leuchturm kann bestiegen werden und bietet eine gute Aussicht über die Altstadt. (12ARS oder 1-2 USD)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Neben verschiedenen kleinen Geschäften gibt es auch einen Supermarkt.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ein günstiger Campingplatz liegt im Westteil der Stadt in einem parkähnlichen Gelände. Es gibt mehrere Hostels.

Sicherheit[Bearbeiten]

Obwohl Colonia relativ ruhig ist, nutzen einige Gauner den Tourismus für sich aus. Man sollte insbesondere nie am Strand die eigenen Sachen unbeaufsichtigt lassen.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.