Erioll world 2.svg
Stub

Chadera

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chadera, Hadera, Khadera
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Chadera (hebr. ‏חדרה‎, arabisch الخضيرة, Al-Hudayrah, oft auch in der Umschrift Hadera, selten Khadera) ist eine Stadt in der nördlichen Scharonebene in Israel. Touristen werden den Ort kaum gezielt aufsuchen, da es kaum eine nennenswerte Sehenswürdigkeit gibt; allerdings ist der Ort eine Orientierungsmarke auf dem Weg in den Nordteil Israels und - wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln reist - ein möglicher Umsteigehalt. Nicht weit von Chadera liegt Caesarea.

Hintergrund[Bearbeiten]

Chadera entstand 1891 als landwirtschaftliche Siedlung privat wirtschaftender Bauern und ist damit eine der ältesten jüdischen Ortsgründungen der Neuzeit in Israel; unterstützt wurde die Siedlung durch Baron Edmond de Rothschild, der unter anderem auch die Bewohner Zichron Ja'akows (Zikhron Ya'akov) im Karmelgebirge weiter nördlich unterstützte. Die Bewohner der zuvor bestehenden arabischen Siedlung Hudaira rund um eine alte Karawanserei hatten das Gebiet an die Siedler verkauft, die zunächst erhebliche Schwierigkeiten hatten, um die Sumpfgebiete der Umgebung trockenzulegen und so die Malaria zu bekämpfen. Noch Mitte des 20. Jahrhunderts war Chadera der wichtigste Ort der Scharonebene; inzwischen hat sie diese Stellung an Netanja abgeben müssen.

Rund um Chadera, wo heute verschiedene Industriebetriebe angesiedelt sind, werden heute u.a. verschiedene Zitrusfrüchte angebaut. Der markanteste (wenn auch nicht schönste) Bau der Gegend ist das große Elektrizitätswerk direkt an der Küste bei Caesarea. Die hohen Schornsteine sind auch noch in vielen Kilometern Entfernung gut zu sehen (wie auch der Steg für die Entladung von Hochseeschiffen, der weit in das Meer ragt) und sind wichtige Orientierungsmarken.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg