Erioll world 2.svg
Vollständiger Artikel

Burg Plesse

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg Plesse
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Burg Plesse ist eine zum Teil verfallene Burganlage am Hang des nordwestlichen Rand des Göttinger Waldes oberhalb des Leinetals einige Kilometer nördlich von Göttingen. Zu Füßen der Burgruine liegt der kleine Ort Eddigehausen.

Im Jahr 1015 erstmals urkundlich erwähnt, wird im Jahr 2015 das 1000jährige Jubiläum der Burg gefeiert.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Blick von Eddigehausen hinauf zur Plesse

Der nächstgelegene Bahnhof ist in Nörten-Hardenberg, günstiger ist aufgrund der regionalen Busverbindungen allerdings der Bahnhof in Göttingen, von wo man mit dem Bus nach Eddigehausen weiterfährt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Vom ZOB in Göttingen mit dem Bus 185 nach Eddigehausen, von dort zu Fuß zur Plesse hinauf.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von der B3 zwischen Göttingen und Nörten-Hardenberg an der Abfahrt Angerstein/ Reyershausen/ Bovenden abfahren, von dort ist die Plesse ausgeschildert.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Der Solling-Harz-Querweg führt über die Burg Plesse. Wer mit dem Bus anreist, nimmt diesen Weg für den steilen Anstieg von Eddigehausen auf die Plesse hinauf.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Burg Plesse

Oberhalb der Burg steht ein 1 Parkplatz zur Verfügung, der aber bei schönem Wetter, Beisetzungen im Friedwald oder Veranstaltungen auf der Plesse rasch belegt ist. Dann ist es erforderlich, unten im Dorf Eddigehausen zu parken und den (steilen) Fußweg zu nutzen.

Der Zuweg zur Plesse und die Wege innerhalb der Burganlage sind für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen eher beschwerlich. Vom Parkplatz führt ein Waldweg mit groben Treppenstufen zum Unteren Tor der Plesse, der mit Rollator oder Rollstuhl nicht zu benutzen ist. Die parallel verlaufende Zufahrtsstraße zum Parkplatz ist jedoch schmal und unübersichtlich und sollte möglichst nicht von Fußgängern genutzt werden. Eine beschränkte Anzahl an 2 Behindertenparkplätzen befindet sich gleich an der Burganlage rechts neben der Straße (noch vor bzw. in der Kurve an der Zufahrtsstraße zum Hauptparkplatz rechts am Straßenrand).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Unteres Tor

Sehenswürdig ist natürlich die gesamte Anlage, die sich aus einzelnen Gebäuden und Höfen zusammensetzt:

  • Durch das 1 Untere Tor betritt man die Burganlage, rechts vom Weg zieht sich die teilweise zerfallene Äußere Ringmauer und der 2 Caningarten entlang.
Pforthaus von oben (vom Mittelhof), rechts und links die Beete des Burggartens
  • An den Arkaden entlang, von deren Bögen einige den Blick hinunter in den Wald ermöglichen, folgt man dem Weg zum Mittleren Tor mit dem 3 Pforthaus .
  • Nach dem Durchgang durchs Pforthaus führt der weiter ansteigende Weg nun durch den 4 Burggarten, dessen Beete mit mittelalterlichen Heil- und Küchenkräutern bepflanzt sind. Beschriftungen an den Pflanzen helfen bei der botanischen Zuordnung.
  • Direkt nach dem Burggarten gelangt man in den 5 Mittelhof . Rechts herum oberhalb der Mauer über dem Burggarten führt der Weg nun in den Innenhof und damit in die Kernburg hinein. Hier befand sich auch das 6 Oberes Tor.
  • Im Bereich der Hauptburg befindet sich der 7 Bergfried, der eine hervorragende Aussicht ins Leinetal bietet.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der die Burg umgebende Plesseforst ist seit einigen Jahren ein ausgedehnter Friedwald und dementsprechend gut mit Wegen erschlossen, so dass man eine kleinere oder größere Wanderung an den Besuch der Plesse anschließen kann. Man kann diese auch mit einem Besuch des Freibads im östlich gelegenen Reyershausen verbinden, quer durch den Wald sind das vom Parkplatz an der Plesser nur knapp 2 km Wanderweg.

Etwa 400 Meter östlich der Burganlage befindet sich ein 1 Waldspielplatz, hier ist auch ein Grillplatz.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Burgschänke im Älteren Herrenbau
  • 1 Burgschänke Plesse, Ritterstieg 99, 37120 Bovenden. Tel.: +49 55 94 94 33 33, Fax: +49 55 94 94 37 38, E-Mail: . Gutbürgerliche Küche, Eis und Kuchen. Bei gutem Wetter sitzt man im teils schattigen, teils sonnigen Innenhof der Plesse, bei Schlechtwetter und im Winter dagegen in den urigen Gasträumen. Geöffnet: Di - Fr ab 11, Sa und So ab 10 Uhr geöffnet. Mo Ruhetag.

Unterkunft[Bearbeiten]

Unterkünfte findet man unter anderem im nahegelegenen Nörten-Hardenberg oder in größerer Auswahl auch in Göttingen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Besondere Sicherheitsrisiken sind nicht vorhanden, allerdings sind die Wege teilweise sehr uneben und das Beklettern insbesondere der zum Teil zerfallenen Mauern birgt natürlich Risiken.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.
Erioll world 2.svg