Fliegen
Artikelentwurf

Brussels Airlines

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Airbus A330 Brussels Airlines
Kurzinformationen
IATA-CodeSN
SitzDiegem/Machelen, Belgien
Passagieraufkommenrund 5 Mio.
Zielenational und international
AllianzStar Alliance
Internetwww.brusselsairlines.com

Brussels Airlines ist die größte Fluggesellschaft Belgiens mit Sitz in Brüssel. Sie ist als Nachfolgegesellschaft der insolventen Sabena entstanden und fliegt zu Zielen in Europa, Afrika, Nordamerika und nach Israel. Auf dem afrikanischen Kontinent hat der Name Sabena immer noch einen sehr guten Ruf und teilweise wird er von der Airline dort noch verwendet.

Geschichte[Bearbeiten]

Siehe Wikipediaartikel (Link in der Sidebar)

Allianzen[Bearbeiten]

Brussels Airlines ist seit Dezember 2009 Mitglied in der Star Alliance, dem weltweit größten Luftfahrtbündnis. Da die deutsche Lufthansa zunächst 45%, und inzwischen 100% der Anteile der Fluggesellschaft hält, gibt es hier besonders enge Verbindungen. So nutzt Brussels Airlines seit Oktober 2009 das Vielfliegerprogramm der Lufthansa, genannt Miles&More. Weiterhin arbeitet Brussels Airlines noch mit einigen weiteren, neutralen Fluggesellschaften zusammen.

Streckennetz und Drehkreuze[Bearbeiten]

Einziges Drehkreuz der Fluggesellschaft ist der Flughafen Brüssel-Zaventem. Von hier fliegt sie zu vielen Zielen in Europa, nach Tel Aviv und vor allem nach Afrika. Gerade in West-, Zentral- und Ostafrika ist die Airline stark vertreten und gehört mit Air France zu den beiden größten europäischen Gesellschaften auf dem Kontinent.

Flotte[Bearbeiten]

Die Kurzstreckenflotte besteht geschichtsbedingt aus einem relativ großem Mix von Flugzeugen der Typen Avro RJ100, Boeing 737 und Airbus A319. Auf Langstreckenflügen hingegen kommen nur Flugzeuge vom Typ Airbus A330-300 zum Einsatz. Insgesamt besteht die Flotte aus knapp 50 Flugzeugen mit einem geschätzten Durchschnittsalter von rund 13 Jahren (Stand Juli 2010).

Beförderungsklassen[Bearbeiten]

Auf Langstreckenflüge gibt es eine Economy und eine Business Class. Auf Kurzstreckenflügen (Europa) hingegen gibt es drei Klassen:

  • b.light economy ist die billigste Option. Essen und Getränke kann man an Bord gegen ein Entgelt kaufen.
  • b.flex economy+ ist eine Mittelvariante. Hier gibt es kostenlos Zeitungen, sowie Getränke und Essen.
  • b.business ist eine vollwertige Business Class. Hier gibt es besseres Essen, VIP-Parken und kostenfreien Champagner.

Gepäckbestimmungen[Bearbeiten]

Buchungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Check-In[Bearbeiten]

Lounges[Bearbeiten]

Brussels Airlines betreibt drei eigene Lounges am Heimatflughafen Brüssel. Darüberhinaus können Passagiere die Lounges der Star-Alliance-Partner nutzen. Zum Loungezugang berechtigt im allgemeinen ein Business-Class-Ticket des jeweiligen Tages oder ein beliebiges Flugticket des jeweiligen Tages in Verbindung mit Star-Alliance-Silver- oder -Gold-Status (z. B. Miles & More Frequent Traveller). Gold-Member dürfen in Brüssel einen Gast mit in die Lounge nehmen.

Vielfliegerprogramm[Bearbeiten]

Das Bonusprogramm von Brussels Airlines nennt sich Miles & More (deutsch Meilen und mehr) und wurde von der Muttergesellschaft Lufthansa übernommen. Als Fluggast sammelt man dabei sogenannte Prämienmeilen, die man gegen Sachwerte einlösen kann und auch Statusmeilen, die einem an den Flughäfen und an Bord einen besseren Service oder andere Vorteile verschaffen. Jeder kann sich kostenfrei auf der Webseite des Programms unter www.miles-and-more.com anmelden. Mittlerweile kann man bei Flügen mit fast allen Fluggesellschaften der Star Alliance Meilen sammeln und es gibt noch viele weitere Partner, bei denen dies möglich ist, wie zum Beispiel Mietwagenfirmen, Hotels oder auch Versicherungen und Zeitungsabonnements. Es gibt auch eine eigene Miles & More-Kreditkarte, mit der man automatisch mit jedem Euro Umsatz eine Prämienmeile sammelt.

Prämienmeilen sammelt man auf jeden Flug oder wenn man bei einem der Partner einkauft. Diese kann man dann wiederum in Sachprämien eintauschen. Dazu gehören zum Beispiel Freiflüge oder Upgrades in eine bessere Buchungsklasse (z.B. von Economy in Business), aber auch Ermäßigungen bei den Partnern. Die Muttergesellschaft Lufthansa betreibt eine eigene Ladenkette mit Filialen an mehreren Flughäfen, genannt World Shop. Hier kann man alle Artikel komplett oder teilweise mit Meilen bezahlen. Auch Waren des Bordverkaufs kann man mit Meilen bezahlen.

Statusmeilen sammelt man nur auf Flügen mit Brussels Airlines und einigen Partnerfluggesellschaften. Die Anzahl der gesammelten Meilen richtet sich dabei nach der Buchungsklasse und Länge der Flugstrecke. Je höherwertig die Klasse und je länger die Strecke, desto mehr Meilen sammelt man. Die Anzahl der gesammelten Meilen in einem Kalenderjahr bestimmt den Status des Kunden. Ab 35.000 Statusmeilen ist man Frequent Traveller, ab 100.000/130.000 Meilen Senator und ab 600.000 Meilen erhält man den Status eines HON Circle Member. Je nach Status hat man verschiedene Vorteile, wie z. B. höhere Freigepäckmengen, Zugang zu den jeweiligen Lounges oder Vorrang beim Check-In.

Sicherheit[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.