Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Berekua

Aus Wikivoyage
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Berekua
Provinzsuche endet beim Staat
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Berekua ist eine Stadt in Dominica.

Karte von Berekua

Hintergrund[Bearbeiten]

Vor über 2000 Jahren waren Indianer aus Südamerika die ersten Bewohner dieser Gegend. Sie nannten das Gebiet “Bericoua” – was soviel bedeutet wie Quelle. Die Franzosen nannten Grand Bay 'La Grande Baye'. Seit den 1970er Jahren spricht man auch von South City. Es ist die größte Bucht im Süden der Insel. Kurz nach 1700 begannen Siedler von der Insel MARTINIQUE einen Holzhandel mit den dort ansässigen Indianern, bald besaßen sie dort auch erste Ländereien. Am Beginn der steilen, geraden Hauptstraße „L`allee“ von Berekua, an der Grand Bay befindet sich das älteste Kreuz auf der Insel. Es wurde kurz nach 1700 im Auftrag eines freien Farbigen in Stein geschlagen. Man kann es im Friedhof neben der katholischen Kirche sehen. Derselbe Mann veranlasste den Jesuitenorden, dort zu missionieren. Den Jesuiten war die Plantagenarbeit aber wichtiger als die Mission. Sie besaßen bald die größte Plantage an der Grand Bay: Les Jesuites. Später wurde diese über 200 ha große Plantage von dem französischen Hugenotten Anthony Bertrand erworben. Da seine Familie von Frankreich in das schweizer Genf ins Exil geschickt worden war nannte man das Land in der Folgezeit Estate Geneva. Am anderen Ende dieser Hauptstraße führt ein holperiger Weg auf den Tete Morne Hügel. Von dort aus hat man einen herrlichen Panoramablick bis nach Soufriere.

Wenn man von der Grand Bay kommend die Hauptstraße hinauf fährt, erreicht man nach 800 Metern die Abzweigung der Straße zur Westküste. Dort liegen dicht beisammen Postamt, Polizeistation und schräg gegenüber der Polizei das kleine Krankenhaus.

Die östliche Seite von Grand Bay bildet der kleine Hügel Roche Cassee oder Brocken Rock. Auf dem Weg dorthin fährt man durch die kleinen Fischerdörfer Dubuc und Stowe. Nördlich von Dubuc gibt es einen kleinen Wasserfall. Die Stowe Estate war ursprünglich 260 ha groß und in französischem Besitz. 1763 fiel sie in englischen Besitz. Das Plantagenhaus und die Fabrikanlagen wurden um 1770 erbaut. Neben dem Herrenhaus gab es eine Befestigung mit Kanonen, zum Schutz des Hafens an der Grand Bay. Auf der anderen Seite des Hügels erreicht man die Bagatelle Plantage. Dort sind Ruinen der Zuckermühle, der Rum Destille und das alte Wasserrad erhalten. Folgt man der Straße weiter, gelangt man nach einigen Kurven in das Fischerdorf Petite Savane, dort werden Bay Rum Perfumes und Kosmetika hergestellt. Der weitere Weg in nördlicher Richtung bis nach Delices ist sehr steil, kurvenreich und nur mit Geländewagen befahrbar.

Strände[Bearbeiten]

  • Stowe Bay. Es gibt keinen Sandstrand, aber Schwimmen ist dort möglich.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Grand Bay und Berekua ist auf drei Wegen erreichbar. Die Küstenstraße an der Atlantikküste ist in den letzten Jahren ausgebaut worden. Der sogenannte "Bellevue Chopin By Pass" führt von Loubiere, südlich von der Hauptstadt Roseau, auf einer asphaltierten Straße quer über den südlichen Inselteil. Von Soufriere aus gibt es eine schlechte Straße (Allradantrieb wird empfohlen), die über den Ort Tête Morne zum Teil über eine Serpentinenstraße nach Berekua führt.

Mobilität[Bearbeiten]

Taxi[Bearbeiten]

  • Alwin Hill Taxi, Pointe Savanne. Tel.: 225-2112.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Dubuc oder „Dubique“ Wasserfälle. Hinter dem Dorf mit gleichem Namen, in einem schmalen Tal.
  • Geneva Heritage Park. Teil der ehemaligen Plantage, heute findet man dort ein kleines Ausbildungszentrum für arbeitslose Jugendliche und eine ebenso kleine Fabrikationsanlage für Seifen und Massageöle. Alles wird nach uralten Rezepten und in Handarbeit hergestellt.
  • Perdu Temps Wanderweg. Er beginnt an der Straße die von der Grand Bay quer über die Südspitze und durch die Dörfer Pichelin und Bellevue Chopin bis nach Loubiere an der Karibikküste führt. Der Wanderweg ist ausgeschildert. Er beginnt auf halbem Weg zwischen Grand Bay und Pichelin, ist gut 3 km lang und man muß den gleichen Weg zurück laufen.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Coal Pot Soap Factory, Geneva Estate. Tel.: 446-4685.
  • Cool River Shop, Bagatelle.
  • Fresh O Fresh Bakery, Berekua. Tel.: 446-3727. Bäcker.
  • Geneva Art & Crafts, Geneva Estate. Ist durchaus einen Besuch wert.

Küche[Bearbeiten]

  • Bubble City, Hauptstraße, Berekua. Bar mit Live Musik am Abend.
  • De Canta Bery, Hauptstraße, Berekua. Bar.
  • Ravine Bannan Bar, oberes Ende der Hauptstraße, Berekua.
  • Step Up Flash It, Hauptstraße, Berekua. Bar.
  • The Old Fort, neben dem Postamt, Hauptstraße, Berekua. Bar.
  • What Eles, Hauptstraße, Berekua. Snackette, Schnellgerichte.
  • Zandoli Inn Restaurant & Bar, Roche Cassee, Stowe. Tel.: 446-3161. Preis: Frühstück 10 US $, Lunch Paket zum Mitnehmen 10 US $, Abendessen 25-40 US $, alle Restaurant- und Barpreise zuzüglich 15 % Steuern und 15 % Service.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Jungle Bay Cottage Resort and Spa, White River, Delices. Tel.: 446-1789, Fax: 448-8829. 35 Cottages aus Holz. Pavillion Restaurant; Coconut Bar, Strandbar; Lounge; Pool, Andenkengeschäft, Gesundheitszentrum, Wanderungen, Yoga Studio, keine Kinder unter 12 Jahren, eröffnet 2005. Merkmal: ★★★. Preis: Ganzjährig: DZ 249 US $ pro Person zuzüglich 15 % Steuern. Frühstück 8,75-12-00 US $; vegetarisches Mittagessen, Burger und Sandwich 8-12 US $; Abendessen 15-21 US $, zuzüglich 15 % Steuern.
  • Zandoli Inn, Roche Cassee, Stowe. Tel.: 446-3161, Fax: 446-3344. 5 Zimmer, Restaurant, Bar, Pool. Preis: Ganzjährig: EZ 135 US $, DZ 145 US $. Vermietungspreise zuzüglich 10 % Hotelsteuer und 10 % Service.

Gesundheit[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

  • Hospital Grand Bay, Grand Bay. Tel.: 446-3706.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Information[Bearbeiten]

  • Grand Bay Village Council. Tel.: 446-3307.

Polizei[Bearbeiten]

  • Police Station, Delices. Tel.: 446-2212.
  • Police Station, Grand Bay. Tel.: 446-3777.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.