Aartalsee

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Bischoffen, Aartalsperre.JPG
Aartalsee
BundeslandHessen
Einwohnerzahl
Höhe228 m
Lagekarte von Hessen
Reddot.svg
Aartalsee

Der Aartalsee befindet sich im oberen Aartal in den Gemeinden Bischoffen und Hohenahr des Lahn-Dill-Kreises, nördlich von dessen Kreisstadt Wetzlar und nordwestlich von Gießen in Hessen. Neben dem Kernort Bischoffens liegen die Dörfer Ahrdt und Mudersbach direkt am See; beide gehören der Gemeinde Hohenahr an. Die Talsperre staut seit 1991 die Aar auf, einen linken Nebenfluss der Dill im Gladenbacher Bergland. Zuflüsse zum Stauraum sind: Stadterbach, Wilsbach (zum Vorbecken), Weidbach und Meerbach (zum Hauptbecken).

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Talsperre dient hauptsächlich dem Hochwasserschutz für Aar und Dill. Im Winter ist die Talsperre mit 1,33 Millionen m³ gefüllt, im Sommer sind es 1,84 Millionen m³. Weitere Nutzungen sind Niedrigwasseraufhöhung, Stromerzeugung, Fischerei und Freizeiterholung. Damit soll die Talsperre auch die Region wirtschaftlich beleben. Der See wurde 1992 als Badesee freigegeben. Betreiber ist der Kreisausschuss des Lahn-Dill-Kreises bzw. der Wasserverband „Dillgebiet“.

Anreise[Bearbeiten]

Gebühren[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Essen und Trinken[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.