Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

ʿAin Scheich Marzūq

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Nordafrika > Ägypten > Westliche Wüste > Neues Tal > Farāfra > ʿAin Scheich Marzūq
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ʿAin esch-Scheich Marzūq
عين الشيخ مرزوق
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

'Ain esch-Scheich Marzuq (auch Ayn/Ain Scheich/Sheikh Marzuq/Marzuk, arabisch: ‏عين الشيخ مرزوق‎, ʿAin asch-Schaich Marzūq) ist eines der wenigen besiedelten alten Dörfer außerhalb von el-Farāfra im Süden der Stadt.

Hintergrund[Bearbeiten]

ʿAin esch-Scheich Marzūq ist nach dem hochgeschätzten Heiligen Scheich Marzūq aus der Familie der Aiadīya aus Farāfra benannt. Er gilt als erster Anwohner von el-Farāfra. Bis in die 1980er-Jahre bestand der Weiler aus acht Gehöften und besaß 1981 einen alten und einen neuen Brunnen. Das Wasser des alten Brunnen hat etwa eine Temperatur von 29 °C. In den Gärten wachsen vorwiegend Olivenbäume.

Mitglieder der die Sanūsī-Bruderschaft errichteten hier eine Moschee, eine Zāwiya.

Im 19. Jahrhundert lebten hier etwa 25 Personen. Nach dem Zuzug von Neulandbauern ist es mittlerweile ein recht belebtes Dorf.

Anreise[Bearbeiten]

Das Dorf befindet sich etwa 30 Kilometer südlich der Stadt el-Farāfra unmittelbar am Straßenrand der modernen Straße nach ed-Dāchla. Da unmittelbar an der Straße gelegen, lässt sich das Dorf auch mit Bussen erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Spaziergänge in den Palmengärten und Baden in der Quelle sind möglich. Die neue Quelle ist eine heiße, schwefelhaltige Quelle.

Küche[Bearbeiten]

Verpflegung muss mitgeführt werden. Die Abfälle sollten mit zurückgenommen und nicht in der Wüste verstreut werden. Restaurants und Imbissstände gibt es nur in der Stadt Farāfra.

Unterkunft[Bearbeiten]

Unterkünfte gibt es nur in der Stadt Farāfra.

Literatur[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg