Wulai

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage

Wulai (烏來) ist eine Region in New Taipeh in Taiwan und Heimatort der Atayal.

Wulai
Republik China hat keine übergeordnete Region.
Einwohner 
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Hintergrund[Bearbeiten]

Wulai ist das einzige Eingeborenendorf in New Taipeh. Das Gebiet Wulai war ein traditionelles Jagdgebiet der Atayal, der zweitgrößten indigenen Bevölkerungsgruppe Taiwans. In der Sprache der Atayal bedeutet Wulai „kochendes Wasser“ und bezieht sich auf die vielen heißen Quellen im Gebiet. Es ist geschichtlich der Geburtsort der Atayal, der Ort in welchem ein Man und eine Frau aus einem gebrochen Stein geboren wurde. Auch heute leben noch echte Atayal im Gebiet und wenn man Glück hat findet man einen Taxifahrer mit der beeindruckenden Gesichtstätowierung der Atayal.

Neben den heißen Quellen und den Atayal ist Wulai durch seinen Wasserfall bekannt.

Wulai Wasserfall

Anreise[Bearbeiten]

Bus

Mit der Taipeh MRT (Xindian Linie) bis Xindian, von da mit der Wulai Linie 849 bis zur Endhaltestelle Wulai.

Auto

Higway Nr. 1 bis Jianguo Interchnage, dann über den Shuiyuan Expressway zum Xindian Expressway auf den Beiyi Highway und von danach Wulai

Mobilität[Bearbeiten]

Am besten erkundet man das Gebiet zu Fuß. Wer nicht den 1,6 km langen Lovers Trail nehmen möchte kann mit der Wulai Tram den Weg zurücklegen. Bei dieser handelt es sich um einen umgebauten alten Transportzug aus der japanischen Besatzungszeit.

Mit der Wulai Seilbahn kann man über den Wasserfall zur Yunxian Hotelanlage fahren.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Gedenkstätte der im Krieg gefallenene Atayal im Wulai Park
  • Wasserfälle. Die Region Wulai ist bekannt für ihre Wasserfälle, wie den Xinxian, den Wusha, den Ayu, den Lanhou und den Tonghou Wasserfall. Der bekannteste und imposanteste ist mit seinen 80 Metern der Wulai Wasserfall. Besonders nach starken Regenfällen bilden sich teilweise zwei Wasserfälle aus, welche einen besonders spektakulären Anblick bieten.
Alte Straße in Wulai
  • Heiße Quellen. Wulai ist neben Beitou der bekannteste Ort für heiße Quellen. Es gibt sehr viel Badeanstalten und Spas in der Region. Wer möchte kann im öffentlichen Bad am Ufer des Nanshi Flusses seinen eigenen kleinen Pool aus Steinen bauen und darin das warme Wasser genießen.
  • Atayal Museum. Im Museum sind in einer interaktiven Ausstellung die Kultur, der Nahrungserwerb, Rituale und Architektur der Atayal und ihr Leben in Wulai ausgestellt. Geöffnet: täglich 9.00 – 18.00 Uhr außer Mo. Preis: Eintritt frei.
Heiße Quelle vor dem Wulai Besucherzentrum
  • Wulai Wasserfall Park. Vom Wulai Wasserfall Park hat man einen schönen Blick über den Wasserfall und den Nanshi Fluss. Besonders im Frühling blühen hier sehr viele japanische Kirschbäume. Der Park hat viele kleine Pavillons, einen Froschteich, welchen man schon vom weitem hört und ein Mahnmal der im 2. Weltkrieg gefallenen Atayal, welche für das japanische Kaiserreich in den Krieg zogen.

Küche[Bearbeiten]

In Wulai sollte man die Küche der Atayal probieren. Dazu gehören Bergschwein gegrillt oder als Wurst. In Bambus gedämpfter Reis mit Hirse, regionale Gemüse und Hirsewein. Viele Touristen kommen extra wegen des Essens nach Wulai.

Tratitionelles Essen der Atayal Bergschwein und Reis im Bambus

Unterkunft[Bearbeiten]

In Wulai gibt es einige kleine Hotels, mit heißen Quellen und Herbergen. Das Yunxian Holliday Resort ist die größte Anlage in Wulai und bietet neben Hotelzimmern auch Familienunterhaltung und Tagungsräume. Zu erreichen ist das Hotel mit der Seilbahn.

Sicherheit[Bearbeiten]

Wie überall in Taiwan muss man sich keine Sorgen wegen der Sicherheit machen. Auf dem Lovers Trail sollte man auf die vorbeifahrenden Taxis und Mofas achten.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.