Wikivoyage Diskussion:Regeln für die Wahl zum Administrator

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wahl der bisherigen Admins?[Bearbeiten]

Wir haben z.Z. 5 Admins, nämlich Unger, Der Reisende, Fussi, Steffen M. und Hansm. Alle außer Fussi sind Gründungsmitglieder des Vereins, aber bei Fussi lag es eigentlich nur daran, dass er am fraglichen Wochenende keine Zeit hatte. Außerdem ist er natürlich erfahrener WT-Admin gewesen.

Frage an alle: Sollen wir für die jetzigen Admins eine nachträgliche Wahl abhalten oder ist diese Situation für alle hinnehmbar?

-- Hansm 17:22, 8. Jan. 2007 (CET)

Kein Thema! --(WV-de) Mulleflupp 15:38, 31. Jan. 2007 (CET)
Ja, ist ok. --(WV-de) celsius 15:52, 31. Jan. 2007 (CET)
Sollen bleiben, keine Neue Wahl - machen sehr gute Arbeit. -- (WV-de) Daniel 21:40, 31. Jan. 2007 (CET)
Ich bin mit den vorhandenen Administratoren sehr zufrieden und würde bei einer Wahl auch allen meine Stimme geben. Aber wäre es für die Legimation der Adminstratoren, gerade für neue User, nicht trotzdem sinnvoll, eine Wahl abzuhalten, vor allem wenn man das Verfahren für Admins bei WT sieht ? -- (WV-de) Jensre 16:31, 1. Feb. 2007 (CET)
Es wäre für die Zukunft besser, wenn alle Admis gewählt worden sind. Denn es ist sicher besser, wenn man ohne lange rundenken muss antworten kann, wenn einer rummault wiso its er Admi und ich nicht, sicher Antworten kann mit, er wurde Gewählt. ICh sehe das momanta auch eher als Formsache. Allerdings es kann Probleme ersparen, und tut jetzt sicher nimandem Weh wen alle Afmis bestätigt werden. Wann gilt eigentlich ein Admi als gewählt? (WV-de) Bobo11 16:55, 1. Feb. 2007 (CET)
Nach einer siebentägigen Diskussion, wenn der Nominierte die Unterstützung von zwei anderen Administratoren erhält und sich bereit erklärt, die Aufgabe zu übernehmen, werden dem Benutzer die Administratorrechte zugeteilt, solange keine schwerwiegenden Gegenargumente vorliegen. ;-). --(WV-de) Der Reisende 18:19, 1. Feb. 2007 (CET)
Dann halt Gegenfarage wann wir ein Admin abgewählt, denn es bringt ja nix wenn er bei den normalen User unbeliebt ist. (WV-de) Bobo11 20:11, 1. Feb. 2007 (CET)
Ich sehe eben auch das möglicherweise in Zukunft aufkommende Problem mit der Legitimation der jetzigen Admins. Deshalb hatte ich die Frage auch ursprünglich gestellt. Wahrscheinlich ist es wirklich sauberer, wenn wir Admins uns demnächst zur Wahl stellen.
Über die Abwahl habe ich noch nie richtig nachgedacht. Die Frage kam bei WT nie ernsthaft auf, weil sowieso klar war, dass letzendlich nur Evan den Schalter umlegen kann. -- Hansm 21:04, 1. Feb. 2007 (CET)
Ach ja, da habe ich gepennt. Die Wahl läuft ja schon. -- Hansm 16:54, 2. Feb. 2007 (CET)

WT-Admins automatisch auch WV-Admins?[Bearbeiten]

Ich hielte es für sinnvoll, aktiven WT-Admins im Falle einer Mitarbeit bei WV automatisch auch bei uns den Admin-Status zu verleihen. Gibt es dazu Meinungen? -- Hansm 17:22, 8. Jan. 2007 (CET)

  • Ja bin auch dafür. --(WV-de) Roland 17:51, 8. Jan. 2007 (CET)
  • [Ja, ist ok. --(WV-de) celsius 15:52, 31. Jan. 2007 (CET)) -aussage gilt nicht mehr ; siehe weiteres --(WV-de) celsius 16:30, 1. Feb. 2007 (CET). Man sollte erst mal Nachdenken bevor mal sich äußert. Ich habe das nur auf die alten Admins bezogen. Bei neuen Wt-Admins, die ich nicht kenne, seht das natürlich ganz anders aus. Hier bin ich schon für eine Wahl. --(WV-de) celsius 16:33, 1. Feb. 2007 (CET)
  • Prinzipiell ja, allerdings würde ich eine Wahl abhalten.--(WV-de) Der Reisende 16:57, 31. Jan. 2007 (CET)
  • Wenn der neue Arbeitsschwerpunkt der WT-Admins auf WV verlagert wird und die Mitarbeit sich nicht auf gelegentliche Edits usw. beschränkt, kein Problem. --(WV-de) Mulleflupp 17:37, 31. Jan. 2007 (CET)
  • Nur wenn die WT-Admins ihr Amt bei WT niederlegen, man kann nicht zwei "Herren" gleichzeitig dienen -- (WV-de) Jensre 18:31, 31. Jan. 2007 (CET)
  • Wieso sollen WT-Admins automatisch den Admin-Status erhalten? Für mich gehört auch aktive Mitarbeit dazu. Ansonsten gleiche Meinung wie Jensre. Sicher mit Wahl. -- (WV-de) Daniel 21:46, 31. Jan. 2007 (CET)
  • Ich habe mich dumm ausgedrückt. Ich meinte WT-Admins, die aktiv und häufig bei WV mitarbeiten. Was die zwei Herren, denen man dient, betrifft: Steffen und Fussi sind immer noch WT-Admins. Ich habe damit kein Problem. Ich würde es unterstützen, WT-Admins auf Wunsch auch bei uns ohne Wahl den Admin-Status einzuräumen. Sie kennen den Job von WT her und sind sicherlich auch engagiert, denn sonst wären sie dort nicht Admin geworden. Da ich nun sehe, dass einige aktive Autoren Bedenken haben, bin ich zurückhaltender geworden. Admins, die nicht von allen (oder den allermeisten) akzeptiert werden, tun sich schwer. -- Hansm 15:23, 1. Feb. 2007 (CET)
In meinem Fall liegen meine "Bedenken" wohl am ehesten in der Tatsache, dass ich die WT-Admins nicht kenne, da ich sofort hier angefangen habe. Leute wie Hans, der Reisende oder Roland "kenne" ich seit meinen ersten Schritten bei Wikivoyage, auch bei Steffen und der Fussi sehe ich kein Problem. Ich bin sicher, dass ein Großteil der WT-Admins genau so seriös und eifrig bei der Sache sein wird wie unsere jetzigen Admins. Vielleicht liegt die Frage auch wo anders: wieviele Admins sind in WV vonnöten, um die Geschichte nach jetzigem Stand am laufen zu halten bzw. etwas mehr voranzutreiben? Wenn hier mehr Admins gebraucht werden, ist es sicherlich von Nutzen, Leute mit Erfahrung zu gewinnen, als neue, die sich erst mühsam in die Strukturen usw. einarbeiten müssen (eingedenk der Tatsache, dass vor allem auf General noch einiges im Argen liegt und Arbeit stappelweise vorhanden ist). Ein zweiter Punkt wäre die Frage, ob die WT-Admins denn auch alle sofort in WV als Admin anfangen wollen, oder ob nicht welche lieber mal als einfacher Benutzer einen Blick auf den Sprößling Wikivoyage werfen? Das ganze nur mal so als Überlegung in den Raum geworfen... --(WV-de) Mulleflupp 16:14, 1. Feb. 2007 (CET)
Jensre hat da auch nicht ganz unrecht. Sie sollten jedenfalls, wie jeder andere auch, eine ganz normale Wahl durchlaufen. Aber eigentlich stellt sich doch die Frage nicht. Die einzigen zwei aktiven - Flip und Sapphire - werden es kaum werden. Mehr gibt es nicht. Ich selbst meine De-Administrierung auf WT noch nicht beantragt - kann ich aber auch noch nachholen. Darüber hinaus erfolgt dort auch die Deadministrierung nach einer Zeit der Inaktivität automatisch. -- (WV-de) DerFussi 09:08, 2. Feb. 2007 (CET)
Flip oder Sapphire werden vermutlich nicht gleich morgen zu uns wechseln, aber von vorne herein ausschließen möchte ich diese Möglichkeit trotzdem nicht. Beide könnte ich mir auch gut als WV-Admins vorstellen. -- Hansm 16:52, 2. Feb. 2007 (CET)

Dauer der Amtszeit[Bearbeiten]

Wir sollten die Dauer einer Amtszeit festlegen. Mein Vorschlag wäre hier 1 Jahr. Danach kann man dann auch wiedergewählt werden. Ich halte das für einen demokratischen Vorgang. Damit könnte man zum einen unliebsame Admins wieder loswerden (obwohl ich bei WV damit nicht rechne) und zum anderen auch ruhende Administratorenkonten beseitigen. Bei WT gibt es ja einige davon. -- (WV-de) Jensre 20:16, 1. Feb. 2007 (CET)

Eine zwingende jährliche Wiederwahl würde ich nicht unbedingt wollen (Denkt nur mal daran wenn wir so gross würden wie Wikipedia). Aber, dass sich ein Administrator sich jährlich dazu bereit erklären muss, wenn er denn die Rechte behalten, das er bereit ist ein weiteres Jahr zu machen, dass würde ich sicher unterstützen. So würden Admileichen sicher wirksam verhindert. Abwahl sollte aber immer möglich sein, ggf mit Sperrfrist. (WV-de) Bobo11 20:53, 1. Feb. 2007 (CET)
Eine regelmäßige Wiederwahl bedeutet einigen Verwaltungsaufwand. Ich gehe in eine Ähnliche Richtung wie Bobo: Wenn ein Admin innerhalb eines halben Jahres keine oder kaum Admintätigkeiten ausführt, muss er auf Anfrage erklären, ob er weiterhin Admin blieben will. -- Hansm 16:48, 2. Feb. 2007 (CET)
Die letzte Variante würde auch der Fussi befürworten. -- (WV-de) DerFussi 09:00, 2. Feb. 2007 (CET)

Abwahl eines Admins[Bearbeiten]

Ich mache einfach mal einen Vorschlag als Diskussionsgrundlage:

Jeder abstimmungsberechtigte Benutzer hat das Recht, jederzeit einen Admin, dessen Wahl länger als 6 Monate her ist, auf die Abwahlliste zu setzen. Wenn innerhalb von 2 Wochen mindestens 10 Benutzer die Abwahl eines Admins fordern, muss sich der Admin durch eine Neuwahl bestätigen lassen oder er verliert seinen Status als Admin.

-- Hansm 21:15, 1. Feb. 2007 (CET)

Aus meiner Sicht in Ordnung, obwohl ich nicht hoffe, dass so ein Fall eintritt. Bisher hatten wir glücklicherweise nur einen unliebsamen User zu WT-Zeiten ;-) -- (WV-de) Jensre 21:21, 1. Feb. 2007 (CET)
Ein Pro vom Fussi. -- (WV-de) DerFussi 09:02, 2. Feb. 2007 (CET)

In welchem Namensraum findet die Wahl statt?[Bearbeiten]

Sollten Wahlen nicht im Namensraum Wahl stattfinden, also hier die Nominierung mit Diskussion, dann eröffnen einer Wahl mit einem festgesetzten Zeitraum?--(WV-de) Der Reisende 10:03, 2. Feb. 2007 (CET)

Fände ich auch übersichtlicher. Die jetzt laufende Wahl würde ich aber bis zu ihrem Ende hier lassen. -- Hansm 16:47, 2. Feb. 2007 (CET)

Umgestaltung[Bearbeiten]

Ich Habe mal eine kleine Umgestaltung vorgenommen, die ich einführen möchte wenn aktuelle Wiederwahlen durch sind. Ich hofe ich habe die bisherige Diskussion richtig umgesetzt. (WV-de) Bobo11 12:42, 7. Feb. 2007 (CET)

Im großen und ganzen gefällt mir Bobos Entwurf. Vieles, was bei der derzeitigen Regelung (die wir noch von WT geerbt haben) vage bleibt, wird jetzt klar geregelt. Ich habe trotzdem ein paar Änderungsvorschläge in einigen Details:
  1. "jeder Mitarbeiter" -> "jeder abstimmungsberechtigte Mitarbeiter"
  2. Wahlen sollten meiner Meinung nach im Namensraum Wahl: durchgeführt und archiviert werden.
  3. "Jeder kann eine Administrator ..." -> "jeder abstimmungsberechtigte Mitarbeiter" (oder "Benutzer")
  4. "Die Abstimmung beginnt aber erst wenn sich 10 Mitarbeiter dafür ausgesprochen haben." Hier hätte ich gerne einen Zeitraum (vielleicht 14 Tage) festgelegt, innerhalb dessen sich 10 Mitarbeiter für eine Neuwahl aussprechen müssen. Wenn alle paar Monate mal jemand im Zorn einen Admin auf die Wiederwahlliste setzt, kommen irgendwann auch 10 zusammen, aber das ist für mich kein Grund für eine Neuwahl.
  5. Schutzklausel: "aus den gleichen Gründen". Kann von mir aus entfallen, sonst diskutiert man ewig darüber, ob jetzt gleiche oder nur ähnliche Gründe vorliegen.
-- Hansm 17:32, 7. Feb. 2007 (CET)
Streiche "Mitarbeiter", setze "angemeldete Benutzer", gefällt mir sonst gut.--(WV-de) Der Reisende 17:39, 7. Feb. 2007 (CET)
Bobo, das ging mir jetzt zu schnell: angemeldeter Benutzer != abstimmungsberechtigter Benutzer. Ich meinte abstimmungsberechtigt im Sinne von Wikivoyage:Regeln zur Entscheidungsfindung -- Hansm 20:03, 7. Feb. 2007 (CET)
Solte aber nur für die Abstimmung selber gelten, nicht für Antrag auf Wiederwahl. ICh habs mal abgeändert. (WV-de) Bobo11 20:17, 7. Feb. 2007 (CET)
So das mit den Mitarbeitern hab ich mal in angemeldete Benutzer geändert. Das mit den 10 innerhalb 14 Tagen ist für mich annembar deshalb rein. Wesshalb ich das mit den aus gleichen Gründen rein getan hab ist, dass ich eigentlich gegen allgemeine Freibriefe bin. Allerdings verhindert es wenn wir vermehrt löschen müssen, das weils ja meistensdie gleichen sind welche deswegen Angeschwärzt werden weil sie Richtlinen (URV z.B) auch umsetzten, sich immer wieder Wiederwahl stellen müssen. Allerdings sollte es troztem möglich sein jemanden die Administratorrechte zu entziehen, wenn ein er sich noch eine anderen Ort unbeliebt macht hat weil er z.B die Sperrwut krigt. Deshalb ja Prüfung durch 2 Administratoren, ich überlass es diesen zu Bestimmen ob er zulässig ist, dass heisst wenn sich die ersten zwei einig sind das es ein neuer berechtigter Grund ist, sollte eine Abwahl auch vor den 6 Monaten möglich. Daher möchte ich es leiber drin lassen, es solte so schon genügend gut, eine zuhäufige Wiederwahl verhindern. ICh jedenfals würde mir selber Gedanken machen wenn ich dauernd aus Verschieden Gründen immer wieder zur Wiederwahl/Abwahl vorgerschlagen würde. Und mit grosser Wahrscheinlichkeit eh selber abgeben. (WV-de) Bobo11 20:13, 7. Feb. 2007 (CET)
Na gut, das Argument mit dem Freibrief für 6 Monate lässt sich nachvollziehen. Dann lassen wir also von mir aus die Formulierung "aus den gleichen Gründen" so stehen. Das einzige, was mir jetzt nach wie vor noch nicht gefällt, sind die "angemeldeten Benutzer" an verschiedenen Stellen. Ich halte es nicht für sinnvoll, dass ein angemeldeter Benutzer, der nicht abstimmungsberechtigt ist, Nominierungen aussprechen kann. Dass angemeldete, aber nicht abstimmungsberechtigte Benutzer gewählt werden können, kann vielleicht sogar seinen Sinn haben, wenn man an WT/de-Admins denkt. -- Hansm 14:00, 9. Feb. 2007 (CET)
Ich habe die Seite nochmals etwas umgestaltet um es klarer zu machen. Ich denke wir sollten die angemeldeten Benutzer so beibehalten. Setzen wir hier alle Benutzer ist dem Mißbrauch Tür und Tor geöffnet. Zu überlegen wäre, ob man bestimmte Bedingungen an eine Nominierung knüpft.--(WV-de) Der Reisende 14:30, 9. Feb. 2007 (CET)
Aber mir geht es doch nicht um die Frage „angemedete Benutzer oder alle Benutzer“, sondern um „angemeldete Benutzer oder abstimmungsberechtigte Benutzer“. -- Hansm 15:10, 9. Feb. 2007 (CET)

Ich denke, daß das schwierig werden würde. Das Vorschlagswesen sollten wir unabhängig von der Wahlberechtigung halten. Die Wahlberechtigung hat ja den Grund Mißbrauch zu vermeiden. Die Kontrolle ob ein Nominierender und ein Nominierter wahlbrechtigt und damit vorschlagsberechtigt ist, scheint mir zu aufwendig zu sein. Ich würde es so belassen.--(WV-de) Der Reisende 08:21, 12. Feb. 2007 (CET)

Huch, das ist doch gerade anders herum: Das Abhalten einer Wahl bedeutet, dass die Stimmberechtigung jedes Wählers geprüft werden muss. Warum soll denn das weniger aufwändig sein, als die Stimmberechtigung dessen zu prüfen, der die Nominierung macht??? Da kommt irgend so ein kleines Dummerle daher und nominiert reihenweise Leute zu Admins und jeder Fall muss geprüft werden. Wenn man einmal feststellen würde, dass das Dummerle nicht nominierungsberechtigt (da nicht wahlberechtigt) ist, kann man so etwas viel schneller erledigen. -- Hansm 09:10, 12. Feb. 2007 (CET)
Ok. Ich war wohl noch ohne Kaffee. Kann man eine Routine einbauen, be der jeder relativ einfach seine Stimmberechtigung prüfen kann, bzw. durch automatisierung angezeigt wird, ob derjenige nominieren darf?--(WV-de) Der Reisende 09:17, 12. Feb. 2007 (CET)
Ja, es wäre vermutlich nicht allzu aufwändig, die Schreibrechte für den NR Wahl: nur für Stimmberechtigte zu erteilen. -- Hansm 18:29, 26. Feb. 2007 (CET)

Namensraum Wahl[Bearbeiten]

Jede Wahl erhält eine eigene Seite im Namensraum Wahl also z.B. [[Wahl:Administratoren]] mit einer entsprechenden Unterseite. Zu ergänzen ist weiterhin, daß an der Abstimmung nur stimmberechtigte Benutzer zugelassen sind.--(WV-de) Der Reisende 11:40, 8. Feb. 2007 (CET)

Ich habe den Vorschlag unseren Richtlinien zur Entscheidungsfindung angepasst.--(WV-de) Der Reisende 12:22, 8. Feb. 2007 (CET)
Ehm dann machs bitte richtig, schau mal an was jetzt für Unterartikel angelegt würden. (WV-de) Bobo11 14:34, 8. Feb. 2007 (CET)
Verstehe nicht was Du meinst, konkretisiere es doch bitte und ändere es entsprechend.--(WV-de) Der Reisende 17:26, 8. Feb. 2007 (CET)
Einmal steht [[Wikivoyage:Nominierungen zum Administrator/Wiederwahl-Beispiel]] ''' und einmal '''<nowiki>[[Wahl:Wahl zum Administrator/Wahl-Beispiel]], einwenig gleichmässigkeit sollte schon sein. (WV-de) Bobo11 23:16, 8. Feb. 2007 (CET)
Namensraum sollte jetzt stimmen. -- Hansm 13:49, 9. Feb. 2007 (CET)
Das mit dem Namensraum hatte durchaus seinen Sinn, Nominierungen sind keine Wahl, daher auch nicht im Namensraum Wahl angelegt. Im Namensraum Wahl findet eine Wahl statt, keine Nominierung. Daher hatte ich sehr wohl bewusst unterschieden. Falls eine Nominierung nicht zu einer Wahl führt, weil beispielsweise der Antrag nicht durch Admins unterstütz wird, ist es eine gescheiterte Nomonierung. Ich habe gesehen, das Hansm das geändert hat, aus obigen Gründen ist das meiner Meinung nach nicht sinnvoll.--(WV-de) Der Reisende 14:08, 9. Feb. 2007 (CET)
Gut, gut. Dann sollten vielleicht die eigentlichen Nominierungen für die (Neu-)Wahl von Admins auf der Seite Wikivoyage:Nominierungen zum Administrator stehen und zusätzlich die Seite Wikivoyage:Regeln für die Wahl von Administratoren erstellt werden, auf der nur die hier diskutierten Regeln stehen. Die Wahl:-Seite für jeden Admin wird von einem der beiden Admins nach positiver Prüfung der Nominierung angelegt und nur während der Wahl freigegeben. -- Hansm 14:27, 9. Feb. 2007 (CET)

Hans, das finde ich ist ein echt klasse Kompromiß. So sollten wir es machen. Ich muß mich jetzt wahrscheinblich fürs WoE abmelden.--(WV-de) Der Reisende 14:32, 9. Feb. 2007 (CET)

Überarbeitung[Bearbeiten]

Nachdem obige Diskussion seit 2 Wochen ruht, scheint es keine prinzipiellen Änderungswünsche zu geben. Ich habe die Regeln sprachlich etwas überarbeitet und präzisiert. Der einzige inhaltliche Unterschied, den ich mir erlaubt habe, ist, dass ich an einer Stelle angemeldeter Benutzer durch stimmberechtigeten Benutzer ersetzt habe.

Außerdem habe ich mir eine Umbenennung der Begriffe erlaubt. Das Wort Wiederwahl hat eine positive Bedeutung, Abwahl eine negative. Ich habe lange nach einem neutralerem Wort gesucht, aber mir ist nur Neuwahl eingefallen. Neuwahl war allerdings schon belegt. Ich habe daraufhin folgende Bezeichnungen geändert: "Neuwahl" -> "Erstwahl", "Wieder-" bzw. "Abwahl" -> "Neuwahl".

Weiterhin habe ich "Nominierungen zum Administrator" in "Wikivoyage:Regeln für die Wahl zum Administrator" und "Wikivoyage:Nominierungen zum Administrator" gemäß obiger Diskussion geteilt. Wikivoyage:Administratoren habe ich etwas verändert, damit es besser dazu passt.

Es würde mich freuen, wenn diese Version als Konsens anerkannt würde.

-- Hansm 19:52, 26. Feb. 2007 (CET)