Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Staßfurt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Staßfurt
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Staßfurt ist eine Stadt in der Magdeburger Börde in Sachsen-Anhalt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 806 erstmals urkundlich erwähnt. Die Burganlage wurde im 11. Jahrhundert errichtet. Seit 1180 besitzt die Stadt das Stadtrecht.

Die südlich der Bode gelegene Altstadt ist etwa halbkreisförmig. In Nord-Süd-Richtung verläuft deren Hauptstraße, die Steinstraße.

Staßfurt hat eine einhundertfünfzigjährige Geschichte des Kalibergbaus, die der Stadt zunächst Wohlstand, in der Folge aber Bergschäden einbrachte, denen weite Teile des historischen Zentrums zum Opfer fielen. Bereits Anfang des 20. Jh mussten im Bereich Grosser Markt zahlreiche Gebäude abgerissen werden. Die Bergsenkungen gingen weiter, so dass Stassfurt die einzige Stadt weltweit sein dürfte, in deren Zentrum statt eines Marktplatzes ein See liegt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Staßfurt liegt an der Bahnstrecke Magdeburg - Güsten (- Erfurt) und wird von Regionalbahnen und Regionalexpresszügen bedient. Aus Richtung Köthen/Dessau bzw. Aschersleben besteht ein vertakteter Übergang in Güsten.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Autobahn A 14 führt östlich an der Stadt vorbei. Von der Abfahrt 9 (Staßfurt) sind es etwa 8 km. Von Aschersleben kommend, führt die Bundesstraße 180 nach Norden, von der bei Winningen die L 73 abzweigt.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Staßfurt

Vom Bahnhof ist es wenige hundert Meter bis zum ehemaligen wie auch zum aktuellen Zentrum, so dass Besucher den Stadtkern gut erlaufen oder erradeln können.

Es verkehren drei Stadtbuslinien, die die Aussenbezirke und Vororte anbinden. Einen Streckennetzplan gibt es hier (pdf-Datei). Zentraler Knotenpunkt ist am Bahnhof. Stassfurt gehört zum Tarifgebiet des Verkehrsverbund marego. Damit gelten auch die Ländertickets (Sachsen-Anhalt-/Thüringen-/Sachsenticket) in den Bussen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Die 1 ev. Kirche St. Petri (1886 – 1891) ist eine dreischiffige Hallenkirche. Die Sonntagsgottesdienste beginnen um 10:00 Uhr.
  • 2 Ev. Kirche St. Johannis und ehemaliges Hospital (Luisenplatz 9) Die Kirche ist einschiffig, aus Backsteinen errichtet und mit farbigen Glasfenstern versehen. Das ehemalige Hospital, heute Altenpflegezentrum, besitzt einen spätgotischen Schnitzaltar aus dem 15. Jahrhundert. Er kann montags bis freitags von 9.00 bis 15.00 Uhr besichtigt werden. Die Sonntagsgottesdienste beginnen um 10:00 Uhr.
  • 3 St. Marien. Tel.: (0)3925 626123, Fax: (0)3925 625164, E-Mail: . neugotisches Kirchengebäude von 1887, 62 m hoher Kirchturm Geöffnet: Der Vorraum ist für Besucher geöffnet, eine Besichtigung der restlichen Teile ist nur nach Voranmeldung möglich. Die Sonntagsgottesdienste beginnen um 10:00 Uhr.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Mittelalterliche Stadtmauer (erweitert um 1450) und mittelalterliches Stadtzentrum.
  • Stadtvogtei (Steinstr. 12).
  • Stadtpalais Hacke (Steinstr. 4)
  • Stadtpalais von Werdensleben, heute Stadtinformation (Steinstr. 20)
  • Stadtpalais von Schladen-Hackeborn (Pestalozzistr. 2)
  • Alte Post (Gollnowstr. 15) und Kaiserliches Post- und Telegraphenamt (Wassertorstr.)
  • Schloss Hohenerxleben, Friedensallee 27, 39418 Staßfurt
  • Bodewehr im Nordwesten Staßfurts.

Museen[Bearbeiten]

  • 4 Stadt- und Bergbaumuseum, Pestalozzistr. 6. Tel.: (03925) 323133. In einem alten Stadthaus aus dem 17. Jh Geöffnet: Di+Do 10-12 und 13-17.
  • Die Dauerausstellung „Historische Radio- und Fernsehgeräte aus Staßfurt“, Löderburger Str. 94, 39418 Staßfurt, befindet sich im ehemaligen Verwaltungsgebäude des hiesigen RFT-Fernsehgerätewerkes in Staßfurt-Nord in der Nähe des Busbahnhofs. Die Ausstellung wird vom Verein Freunde der Staßfurter Rundfunk- und Fernsehtechnik unterhalten. Die Ausstellung ist montags bis donnerstags von 8 bis 14 Uhr, freitags von 8 bis 12:30 Uhr und jeden ersten Samstag im Monat von 9:30 bis 12:30 Uhr geöffnet. Die anderthalbstündige Führung und Öffnungen außerhalb der angegebenen Zeiten können vorher unter (03925) 279311 oder 279320 oder per Email info-rft-verein@arcor.de vereinbart werden. In der Ausstellung können 230 Rundfunk- und Fernsehgeräte aus Staßfurter Produktion bestaunt und in Funktion erlebt werden.
  • 5 Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt, Güstener Weg. Tel.: (0)3925 383800, E-Mail: . Lokschuppen aus dem 19. Jh mit 24 historischen Lokomotiven. Sonderveranstaltungen mit Dampflokfahrten

Parks[Bearbeiten]

  • 6 Tiergarten Staßfurt, Luisenplatz 11, 39418 Staßfurt. Tel.: (03925) 323063. Geöffnet: 9-18 (Sommer, im Winter bis 16). Preis: 1€.;
  • Kaligarten
  • Volkspark Leopoldshall
  • 7 Stadtsee , Ergebnis fortdauernder Bergsenkungen in der Innenstadt;
  • Landschaftsschutzgebiet „Bodeniederung“

Aktivitäten[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

Das 1 Salzlandtheater besitzt kein eigenes Ensemble und wird von anderen Bühnen bespielt.

Öffentliche Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Frühlingsfest in Alt-Staßfurt jährlich am 1. Mai
  • Salzlandfest im Juni
  • „Staßfurt in Flammen“ im November
  • „Jazz im Tilly-Saal“ im Frühjahr und Herbst
  • Dampflokfest mehrmals im Jahr
  • „Salzlandturnier“ im Badminton

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Das Krankenhaus befindet sich in der Bodestraße.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Die Stadtverwaltung befindet sich in der Hohenerxlebener Str. 12, 39418 Staßfurt, Tel.: (03925) 981 - 0.

  • 1 Stadtinformation, Steinstraße 19, 39418 Staßfurt. Tel.: (0)3925 981190, Fax: (0)392) 981199.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.