Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Spanish Town

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spanish Town
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Spanish Town ist eine Stadt in Jamaika.

Hintergrund[Bearbeiten]

Spanish Town wurde 1523 von den spanischen Eroberern als Santiago de la Vega gegründet. Zwischen 1534 und 1872 wurde die Insel von dort aus regiert. Als die britischen Truppen die Insel besetzten gab es zwischen 400 und 500 Wohnhäuser. 1655 zerstörte man alle Kirchen und Klöster der Stadt und brannte sie nieder.

Um die Stadt herum wurde im letzten Jahrhundert großflächig Zuckerrohr angebaut. Dazu wurde der an der Stadt vorbei fließende Fluß Rio Cobre aufgestaut, das Stauwasser über offene Kanäle auf die Felder geleitet. Diese Kanäle sind noch heute vorhanden. Ein großer Teil der Zuckerrohrfelder liegt inzwischen brach. Auf einer weiteren Fläche südöstlich von Spanish Town entstand der Ort Portmore, geplant auf dem Reißbrett, eine reine Schlafstadt für die Mittelschicht von Kingston.

Spanish Town selbst wurde in der Neuzeit immer mehr zum industriellen Vorort von Kingston. Die Stadt hat enge, verwinkelte Straßenzüge, ist heiß, schmutzig, unfreundlich und hatte besonders in den 1970 und 80-er Jahren eine hohe Kriminalitätsrate. Erst in den letzten Jahren entstanden an der Hauptdurchgangsstraße drei große Einkaufszentren. Für Touristen ist nur der kleine Bereich des Stadtzentrums mit den historischen Gebäuden von Bedeutung. Ohne diese würde man die Stadt besser umfahren. Ein weiterer Beleg für den wenig attraktiven Ort ist das Fehlen jeglicher Hotels.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Zwischen dem Zentrum von Spanish Town und dem Zentrum Kingston liegen gerade 20 Strassenkilometer. Beide Städte sind mit dem schon in den 1970-er Jahren vierspurig ausgebauten Mandela Highway verbunden. Zusätzlich kann man den kostenpflichtigen neuen Highway 2000 befahren. Wer aus westlicher oder nordwestlicher Richtung kommt kann um Spanish Town herumfahren. Hier gibt es schon seit Jahrzehnten den sogenannten Spanish Town Bypass.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das alte Stadtzentrum bildete eine Plaza, bei den Engländern wurde er zum Paradeplatz, heute ist es schlicht The Park. Eine Doppeleihe hoher Palmen in der Zentralachse und eine Mauer mit Gußeisenzaun darauf umgeben ihn. Seine heutigen Ausmaße entsprechen der ursprünglichen Größe der spanischen Plaza.
  • Auf der Nordseite befindet sich die Nationalarchive von Jamaika, dort werden alle wichtigen Dokumente und Urkunden der Insel aufbewahrt. Ursprünglich war das linke Gebäude als Munitionslager errichtet worden. In der Mitte davor befindet sich das mehrfach renovierte Rodney Memorial. Es wurde zum Gedenken an Admiral George Rodney errichtet. Unter seiner Führung konnte die britische Flotte im Jahre 1782 südlich von Guadeloupe der französischen Flotte unter dem Count de Grasse eine vernichtende Niederlage beibringen. Dadurch wurde die britische Vorherrschaft in der Region gesicherte. Die beiden Kanonen rechts und links der Statue stammen von dem französischen Flaggschiff.
  • An der Westseite des Platzes steht die Fassade von Old Kings House. 1759-65 zum damaligen Preis von 30.000 britischen Pfund erbaut, war es bis 1872 Sitz des Generalgouverneurs. Im Jahre 1838 wurde von den Stufen aus die Abschaffung der Sklaverei verkündet. 1925 wurde der größte Teil des Gebäudes durch ein Feuer zerstört. Heute ist in den anschließenden Stallungen das Folk Museum untergebracht. Die Ausstellung ist kaum einen Besuch Wert.
  • Gegenüber auf der Ostseite steht das House of Assembly, 1762 erbaut. Hier im Versammlungshaus berieten sich die Volksvertreter, heute ist es der Sitz der Bezirksregierung.
  • Als letztes Gebäude wurde 1819 auf der Südseite des Platzes das Gerichtsgebäude erbaut. Ursprünglich befand sich dort die spanische Kirche des weißen Kreuzes. Nach einem Brand im Jahre 1986 stehen nur noch die leeren Wände des Gerichtsgebäudes, ein historischer Wiederaufbau ist geplant.

Mobilität[Bearbeiten]

An der alten Hauptstrasse, der Bourke Road, befindet sich der grosse Busparkplatz. Von hier fahren Busse des ÖPNV aus Kingston. Die Linie 21 von Spanish Town über Cross Roads nach New KIngston; die Linie 22 über Spanish Town Road nach Downtown Kingston.

Minibusse von Spanish Town nach Kingston kosten 50 Jamaika Dollar.

Einkaufen[Bearbeiten]

In den letzten Jahren sind mehrere neue Einkaufszentren entstanden, wo die Bevölkerung ihre täglichen Einkäufe abwickeln kann.

Am nördlichen Stadtrand im Ortsteil Angels findet man den Angels Plaza.

Die frühere Hauptdurchgangsstrasse, sie führt am Krankenhaus, an den hohen Gefängnismauern und am alten Bahnhof vorbei, glänzt heute durch mehrere Einkaufszentren, die entweder direkt an der Strasse liegen, oder um die Ecke herum in einer der abgehenden Nebenstrassen.

  • Bus Terminus Plaza, Bourkes Road.
  • Kings Plaza, 2 King Street, nördlich von der Bourkes Road.
  • Life of Jamaica Plaza, 17 Bourkes Road.
  • Oasis Shopping Plaza, 6 March Pen Road, südlich von der Bourkes Road, hinter der ehemaligen Eisenbahnlinie.
  • Saint Jago Shopping Centre, 12 Bourkes Road.
  • Spanish Town Shopping Centre, Bourkes Road.

Küche[Bearbeiten]

  • Burger King, Spanish Town Shopping Centre. Tel.: 749-1479.
  • Brunchis, Angels Plaza. Tel.: 602-5892, Fax: 602-5893. Jamaikanisch. Geöffnet: Mo – Sa 7.00 – 22.00 Uhr, So 13.00 – 22.00 Uhr.
  • Jamanda´s Restaurant, L O J Shopping Centre. Tel.: 984-9498. Jamaikanisch.
  • Juici Patties, Oasis Shopping Plaza. Tel.: 749-0516, Fax: 749-1140. Schnellgerichte.
  • Kentucky Fried Chicken, Angels Plaza. Tel.: 602-5643.
  • Ocean Fast Food Restaurant, Spanish Town Shopping Centre. Tel.: 984-3787.
  • Pizza Hut, Angels Plaza. Tel.: 602-5643.
  • Tastee Patties, Angels Plaza. Tel.: 602-6102. Schnellgerichte.

Sicherheit[Bearbeiten]

Polizei:

  • Main Police Station, 3 Bourke Road. Tel.: 984-3164, Fax: 907-3795.
  • Police Station, Oxford Road / Wellington Street. Tel.: 984-2775.

Gesundheit[Bearbeiten]

Ärzte:

Optiker:

  • Imperial Optical, Oasis Shopping Plaza, 6 March Pen Road. Tel.: 749-2905.
  • Spanish Town Optical, St. Jago Shopping Centre. Tel.: 749-0355.

Zahnärzte:

  • Angels Dental Care, Angels Plaza. Tel.: 602-5757. Geöffnet: Sprechstunden: Mo – Do 9.00 – 20.00 Uhr, Fr + Sa 12.00 – 20.00 Uhr, So 10.00 – 14.00 Uhr.

Apotheken:

  • Mainland Family Pharmacy, im Super Home Centre, 8 March Pen Road. Tel.: 989-6146.
  • St. Jago Pharmacy, 7 Bourkes Road. Tel.: 984-5781, Fax: 749-4003. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 20.00 Uhr, So 9.00 – 15.00 Uhr.
  • Town Centre Pharmacy, L O J Plaza. Tel.: 984-5022, Fax: 749-6310.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Banken:

  • National Commercial Bank, Caymanas, Gregory Park. Geldautomat.
  • National Commercial Bank, Hi-Lo Supermarket, L O J Plaza, 17 Bourkes Road. Geldautomat.
  • National Commercial Bank, Jampet Service Station, 48 Brunswick Avenue. Geldautomat.
  • National Commercial Bank, St. Jago Shopping Centre, Bourkes Road. Tel.: 984-0672, Fax: 984-0667.
  • Scotiabank, Oasis Shopping Plaza, 6 March Pen Road. Tel.: 984-3024-26.

Internet Café:

  • Spanish Town Compucentre, 19 Bourkes Road. Tel.: 749-0800. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 21.00 Uhr.

Postamt:

  • Post Office, King Street / Adelaide Street. Tel.: 984-2082.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Bog Walk Schlucht. Von den Spaniern Boca de Agua genannt. Dieses 5 km lange Strassenstück nördlich von Spanish Town, direkt neben den Rio Cobre Fluss gebaut ist bei Hochwasser zeitweise gesperrt. Rechts und links ragen die Felsen bis zu 50 m senkrecht nach oben. Im unteren Bereich quert die Flat Bridge, 1½ km vor dem Ausgang der Schlucht, den Fluss. Dies ist eine schmale, einspurige Betonbrücke ohne Seitengeländer. Im Jahre 1770 wurden hier bereits die erste Strasse gebaut.
  • Knolford Polo and Tennis Ranch, Riversdale. Tel.: 929-5462. 15 Zimmer. Zimmer für 300 US $ mit Vollpension, Polo- und Tennisstunden, Pool, Konferenzraum, 25 km nördlich von Spanish Town am Rio D´oro Fluss.
  • Serenity Wildlife Park & Zoo. Tel.: 983-8607, 708-5515. Diese 20 ha große Freizeitanlage liegt in Spring Village bei Gutters neben der Hauptstrasse nach Mandeville. Man kann Reiten, Paddelboot fahren, Fischen und Vögel beobachten. Es gibt einen Mini-Zoo, Picknickplatz und ein Restaurant. Geöffnet: Do – So 10.00 – 17.00 Uhr.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.