Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rasgrad (Oblast)

Aus Wikivoyage
Provinz Rasgrad
kein(e) Postleitzahl auf Wikidata: Postleitzahl nachtragen
kein(e) Vorwahl auf Wikidata: Vorwahl nachtragen

Der Oblast Rasgrad liegt im Nordosten Bulgariens.

Orte[Bearbeiten]

Karte von Rasgrad (Oblast)

Der Verwaltungsbezirk (Oblast) Rasgrad umfasst 7 Gemeinden:

  • 1 Isperich Website dieser Einrichtung Isperich im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Isperich in der Enzyklopädie Wikipedia Isperich im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsIsperich (Q405797) in der Datenbank Wikidata (Исперих) -
  • 2 Kubrat Website dieser Einrichtung Kubrat im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Kubrat in der Enzyklopädie Wikipedia Kubrat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKubrat (Q405797) in der Datenbank Wikidata (Кубрат) -
  • 3 Losniza Losniza in der Enzyklopädie Wikipedia Losniza im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLosniza (Q405880) in der Datenbank Wikidata (Лозница) -
  • 4 Rasgrad Website dieser Einrichtung Rasgrad in der Enzyklopädie Wikipedia Rasgrad im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRasgrad (Q189650) in der Datenbank Wikidata (Разград) -
  • 5 Samuil Samuil in der Enzyklopädie Wikipedia Samuil im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSamuil (Q2598531) in der Datenbank Wikidata (Самуил (село)) -
  • 6 Savet Website dieser Einrichtung Savet in der Enzyklopädie WikipediaSavet (Q2716740) in der Datenbank Wikidata (Завет (община)) -
  • 7 Zar Kalojan Zar Kalojan in der Enzyklopädie WikipediaZar Kalojan (Q407121) in der Datenbank Wikidata (Цар Калоян) -

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Thrakergrab von Sweschtari
  • Ein 1 thrakisches Herrschergrab Website dieser Einrichtung thrakisches Herrschergrab in der Enzyklopädie Wikipedia thrakisches Herrschergrab im Medienverzeichnis Wikimedia Commonsthrakisches Herrschergrab (Q650531) in der Datenbank Wikidata - aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. befindet sich bei Sweschtari im Oblast Rasgrad und gehört zum Weltkulturerbe. Eine Besonderheit sind die Hochreliefs, sie dienen als Pfeiler (Karyatiden) und bestehen halb aus weiblichen Figuren, halb aus Pflanzen.
  • 2 Abrittus Abrittus in der Enzyklopädie Wikipedia Abrittus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAbrittus (Q331488) in der Datenbank Wikidata - Ein ehemaliges römisches Kastell aus dem 2-4 Jahrhundert in unmittelbarer Nähe zur Stadt Razgrad (südöstlich ca. 1 km von der Stadtgrenze entfernt). Die Mauern sind nahezu komplett ausgegraben worden, bis auf eine Höhe von über einem Meter. Einer der Türme steht zum Teil noch und wurde um eine Aussichtsplattform erweitert. Der Besuch ist kostenlos (Stand September 2017).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.rz.government.bg – Offizielle Webseite von Oblast Rasgrad

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.