Pura Nature Reserve

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Asien > Vorderasien > Naher Osten > Israel > Schefela > Pura Nature Reserve
Pura Nature Reserve

Die Pura Nature Reserve oder Nahal Pura Reserve ist ein Nationalpark in Israel, er liegt an der Grenze zwischen der Schefela und dem Beginn des nördlichen Negev.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Pura Nature Reserve ist ein Naturschutzgebiet, es erstreckt sich entlang des Nahal Pura oder Nahal Pora, einem Flusstal an der Grenze zwischen der Schefela und dem nördlichen Negev, die Umgebung vereint Elemente des in den Wintermonaten grünen Mittelmeergebiets und der wenig südlich beginnenden steppenartigen Wüstenvegetation.

Der Israel National Trail verläuft durch das Naturschutzgebiet hindurch.

Landschaft[Bearbeiten]

Pura Nature Reserve: Wegweiser
Wegeplan

Das Naturparkgebiet beginnt westlich der Hauptstraße 40 zwischen Kiryat Gat und Be'er Scheva und erstreckt sich entlang des Flusstals des Nahal Pura, das Gewässer ist durch einen Damm zu einem Teich aufgestaut.

Ein Fußweg führt unter den malerischen Ruinen der 1970 definitiv eingestürzten Eisenbahnbrücke der ehemaligen von den Osmanen erbauten Bahnlinie zwischen Lod und Be'er Scheva hindurch, weiter gelangt man zum Tel Nagila und dem Wadi Sad.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Die Flora ist besonders im Frühjahr, in den Monaten Februar und März sehenswert.

Hier wachsen der zu den Bocksdornen gehörende Strauch Lycium shawii (Arabischer Bocksdorn) mit seinen roten Beeren, Phlomis brachyodon, das zu den Lippenblütlern gehörende Brandkraut.

In der Blütezeit im Frühjahr blühen hier Kronen-Anemonen (Anemona coronaria), wilder Mohn (Papaver), Asiatischer Hahnenfuß (Ranunculus asiaticus), Affodill (Asphodelus ramosus), Ochsenzungen (Anchusa), Karmel-Ragwurz (Ophrys carmelii), die wilde Mittags-Schwertlilie (Moraea sisyrinchium) und Gemeine Alraune (Mandragora officinarum).

Klima[Bearbeiten]

Es herrscht ein arides Mittelmeerklima, die Region bekommt noch etwas mehr Niederschläge ab, als die Negevwüste.

Anreise[Bearbeiten]

Der Naturpark kann nur schwer mit dem öffentlichen Verkehr erreicht werden, wenn man nicht über ein eigenes Fahrzeug verfügt, muss man ab Kiryat Gat ein Taxi nehmen.

Die Zufahrt erfolgt über eine beschilderte 1 Ausfahrt von der Hauptstraße 40, die hier gemeinsam mit der Autobahn 6 geführt wird, die asphaltierte Straße endet nach wenigen Metern auf einem Parkplatz.
Da die Fahrspuren hier richtungsgetrennt und in Distanz geführt werden, ist nur die Zufahrt von Norden her möglich. Wer von Süden (Be'er Scheva) her kommt, kann auf der 40 nicht links abbiegen sondern muss weiterfahren und nach der nächsten Wendemöglichkeit suchen, sobald die Spuren wieder vereint sind.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Keine Eintrittsgebühr.

Mobilität[Bearbeiten]

Lokal bewegt man sich zu Fuß (grün markierter Fußpfad), eine Scenic Road (blau markierte Schotterstraße, Wadi Shikma und weiter bis Rukhama Badlands) ist für Geländefahrzeuge ausgeschildert und befahrbar.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Pura Nature Reserve
osman. Eisenbahnbrücke
Wadi Sed
Ruhama Badlands
  • zunächst führt der Weg vorbei am zu einem 1 Teich aufgestauten Flüsschen im Wadi Pura, über eine überwachsene 2 Erhebung ist ein kurzer Rundweg ausgeschildert.
  • der Fußweg führt weiter zu den Ruinen der 3 Eisenbahnbrücke der Verbindung Lot - Be'er Scheva der osmanischen Bahnlinie, die Brücke ist im Rahmen eines Hochwassers 1972 eingestürzt. Die 4x4 Route führt etwas südlich parallel zum Fußweg.
  • weiter geht es zum Siedlungshügel 4 Tel Nagila und nach einem Abschnitt auf der Schotterstraße
  • zu einem Fußweg entlang des Betts des 5 Wadi Sad.
  • es besteht eine Möglichkeit, von hier entlang der blau markierten ScenicRoad auch mit dem PW ins Naturschutzgebiet 6 Bitronot Kurkar Ruhama Reserve und zur Siedlung Ruhama zu gelangen, wo die Strecke vor dem Kibbutz endet und man die Straße 334 erreicht.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Karte von Pura Nature Reserve

Wandern, Vögel und Pflanzen beobachten

Einkaufen[Bearbeiten]

Keine Einkaufsmöglichkeit vor Ort, nächste Einkaufsmöglichkeiten in Kiryat Gat.

Küche[Bearbeiten]

Keine Verpflegungsmöglichkeit vor Ort, nächste Verpflegungsmöglichkeiten in Kiryat Gat.

Unterkunft[Bearbeiten]

Keine Unterkunftsmöglichkeit vor Ort, nächste Unterkunftsmöglichkeiten in Kiryat Gat. Auf dem Parkplatz vor dem Parkeingang könnte wohl in einem Wohnmobil übernachtet werden, keine Infrastruktur.

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Sicherheitslage im israelischen Kernland ist unbedenklich.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.