Nachrichten:2020-07-28: Verschärfte Reisehinweise für Spanien

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2020 > Juli 2020 > 2020-07-28: Verschärfte Reisehinweise für Spanien
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Da es sich nicht um Reisewarnungen handelt, sind kostenlose Stornierungen nicht möglich.

Berlin (Deutschland), Madrid (Spanien), 28. Juli 2020. – Aufgrund stark gestiegener Corona-Infektionen in einigen Regionen Spaniens hat das (deutsche) Auswärtige Amt (AA) seine Reisehinweise angepasst bzw. verschärft. Diese Anpassung stellt aber keine Reisewarnung dar, womit eine kostenlose Stornierung von Reisen in diese Gebiete nicht möglich ist.

Zu den betroffenen Gebieten, für die das AA von touristischen Reisen abrät, gehören die Regionen Katalonien (einschließlich Barcelona und die Costa Brava), Aragón und Navarra. Neben erhöhten Infektionszahlen wurden die neuen Reisehinweise mit örtlichen Absperrungen begründet.

Im Gegensatz zu Luxemburg zählen die genannten Regionen nicht zu Risikogebieten, so dass ein verpflichtender Corona-Test (noch) nicht nötig ist.

Zwischenzeitlich haben britische Behörden eine Quarantäne-Pflicht für alle Spanien-Rückkehrer verfügt. TUI-UK hat alle Flüge nach Spanien bis zum 9. August 2020 gestrichen. Auch Norwegen und Belgien haben Reisewarnungen ausgesprochen.

Quellen[Bearbeiten]