Nachrichten:2016-05-13: Neue Noblengräber für Touristen zugänglich

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2016 > Mai 2016 > 2016-05-13: Neue Noblengräber für Touristen zugänglich

Die neu zugänglichen Gräber sollen wohl hauptsächlich Ägyptenbegeisterte mit neuen Sehenswürdigkeiten locken.

Felsengräber von Deir el-Madīna

Luxor (Ägypten), 13. Mai 2016. – Nach Angaben der „Luxor Times“ werden zukünftig weitere Gräber der Noblen auf dem thebanischen Westufer für Touristen zugänglich gemacht. Das besondere an diesen Gräbern ist, dass sie erstmals zugänglich sind:

In Deir el-Madīna sind dies die Gräber des Amennakht, TT 218, des Nebenmaat, TT 219, und des Khaemteri, TT 220. Die Gräber wurden für die Nekropolenarbeiter angelegt. Sie sind zwar klein, besitzen aber eine eigenständige Thematik und noch ihre ursprüngliche Farbigkeit.

In Scheich ʿAbd el-Qurna kommt das Grab des Djehuty, TT 110, hinzu, dessen Restauration gerade erst abgeschlossen wurde. Das Grab ist schon seit einer Weile ausgeschildert und wird zukünftig eine Gruppe mit den Gräbern des Amenemipet, TT 41, und des Amenmose, TT 42, bilden. Das bereits zugängliche Grab TT 41 stellt eine echte Bereicherung dar: es zählt zu den größten und besitzt als Alleinstellungsmerkmal einen unterirdischen Osirispfeilervorhof.

Erst seit Kurzem können auch drei Gräber in Qurnat Muraʿī besichtigt werden.

Ziel ist sicher, Ägyptenbegeisterte wieder mit neuen, bisher noch nicht zugänglichen Monumenten für einen erneuten Besuch von Luxor anzulocken.

Quellen[Bearbeiten]