Nachrichten:2016-02-17: Besucherandrang nach Cinque Terre soll begrenzt werden

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2016 > Februar 2016 > 2016-02-17: Besucherandrang nach Cinque Terre soll begrenzt werden
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorerst wird die Besucheranzahl auf 1,5 Millionen Gäste pro Jahr beschränkt.

Manarola ist eins der fünf gefährdeten Fischerdörfer

Cinque Terre (Italien), 17. Februar 2016. – Die fünf pittoresken Fischerdörfer der Cinque Terre, Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore, sind schon längst kein Geheimtipp mehr. Einst als Ziel von Wanderern werden diese Dörfer, die zum Unesco-Welterbe gehören, regelrecht von Kreuzfahrtgästen überrannt. Dafür sorgte auch das neue Hafenterminal in La Spezia. Busse und Schiffe bringen nun jährlich 2,5 Millionen Besucher nach Cinque Terre. Der Massentourismus wird zunehmend zu einer Gefahr der eigentlich zu schützenden Dörfer.

Aufgrund der Onlinepetition „Rettet die Cinque Terre vor dem Massentourismus“ wurde nun die maximale Touristenanzahl ab diesem Sommer auf 1,5 Millionen Gäste beschränkt. Mitarbeiter des Nationalparks und Geologen werden zudem ermitteln, wie viele Menschen pro Tag in Abhängigkeit vom Wetter und vom Zustand der Wege jeweils Zugang bekommen können. Die Eintrittskarten sollen zukünftig vorab im Internet erhältlich sein.

Quellen[Bearbeiten]