Nachrichten:2010-04-07: Turiner Grabtuch wird ausgestellt

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2010 > April 2010 > 2010-04-07: Turiner Grabtuch wird ausgestellt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vom 10. April bis 23. Mai 2010 wird das Turiner Grabtuch wieder öffentlich gezeigt.

Turin (Italien), 07. April 2010. – Nach zehn Jahren wird das Turiner Grabtuch wieder öffentlich gezeigt, und zwar in der Zeit vom 10. April bis 23. Mai 2010. Papst Benedikt XVI. wird die Reliquie am 2. Mai 2010 besichtigen.

Eine Vorabreservierung des Besuchstermins auf www.sindone.org ist aber notwendig!

Pünktlich zur Präsentation des Tuchs gibt es neue Spekulationen. Nein, nicht dass es plötzlich zeitgenössisch wäre, sondern dass Nazis den Raub des Turiner Grabtuchs geplant haben sollen.

Das Tuch war 1939 in die Abtei Montevergine gebracht worden. Die offizielle Begründung war, das Turin möglicherweise Ziel von Bombenangriffen sein könnte. Nun spekuliert Vater Andrea Davide Cardin, der Direktor der Staatlichen Bibliothek Montevergine, im italienischen Magazin „Diva e Donna“ (wohl Heft Nr. 13 vom 5. April 2010), dass man das Grabtuch „den Begierden der Nazis zu entziehen“ entziehen wollte. Am 29. Oktober 1946 gelangte das Grabtuch wieder nach Turin zurück.

Verwandte Nachrichten[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]