Nachrichten:2007-12-17: Amsterdamer Stadtverwaltung will Ansehen der Stadt verbessern

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2007 > Dezember 2007 > 2007-12-17: Amsterdamer Stadtverwaltung will Ansehen der Stadt verbessern
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fenster-Bordelle und Coffee-Shops sollen geschlossen werden.

Amsterdam (Niederlande), 17. Dezember 2007. – Ziel des „Projekts 1012“, das der Amsterdams Bürgermeister Job Cohen am Montag vorstellte, ist es, den Amsterdamer Stadtteil Wallen – seine Postleitzahl ist 1012 – aufzuwerten. Dazu soll die Anzahl der Fenster-Bordelle und Coffee-Shops drastisch gesenkt werden, um Prostitution und Verkauf von Drogen einzuschränken.

Ersetzt werden sollen diese durch gehobene Restaurants und Kunstgalerien, um insbesondere zahlungskräftige Touristen anzulocken.

Quellen[Bearbeiten]