Nachrichten:2007-10-05: BBC kauft Lonely Planet

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2007 > Oktober 2007 > 2007-10-05: BBC kauft Lonely Planet
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die kommerzielle Tochtergesellschaft BBC Worldwide übernimmt drei Viertel des australischen Verlags Lonely Planet, um den Reiseführer zu einer multimedialen Plattform zu erweitern

London (Vereinigtes Königreich), Melbourne (Australien), 05. Oktober 2007. – Die BBC-Tochtergesellschaft BBC Worldwide übernimmt drei Viertel des Verlags „Lonely Planet Publications“. Der Kaufpreis betrug 70 Millionen Pfund. Sitz und Geschäftsleitung bleiben in Melbourne. Das letzte Viertel halten die Firmengründer Tony und Maureen Wheeler.

Man ist sehr optimistisch, den Reiseführer dank der Bekanntheit beider Unternehmen zu einer multimedialen Plattform erweitern zu können.

Holger Kreitling merkt in seinem Feuilleton in der Welt aber auch zu jüngsten Entwicklungen an: „Gedruckte Reiseinformation in Buchform hat Vorteile, wirkt aber irgendwie altmodisch – und hoffnungslos veraltet. So wie wir durch das Mobiltelefon verlernt haben, uns fest zu verabreden ("wir telefonieren noch mal"), so kommen in Zukunft die vertrauenswürdigen Nachrichten über das Nachtboot zur Full Moon Party auf Ko Phan Ngan realiter und in Echtzeit aus dem Internet („gestern ging es gut“)... Kein Buch der Welt kann da mithalten. Der Reiseführer der alten Prägung geht schweren Zeiten entgegen.“

Quellen[Bearbeiten]