Reisethema
Stub

Motorradfahren in besonderen Regionen

Aus Wikivoyage
Reisethemen > Vorwärtskommen > Motorrad > Reisen mit dem Motorrad > Motorradfahren in besonderen Regionen
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gravelroad in Namibia

Auf dem Motorrad erlebt man die Welt hautnah. Man "erfährt" seine Umgebung im wahrsten Sinne des Wortes. Die Menschen und die Gerüche treffen einen unmittelbarer als den Reisenden im Auto oder Zug, geschweige denn im Flugzeug. Nur die Reise mit dem Fahrrad oder zu Fuß kann dieses Erleben intensivieren. Ob Lavendelduft in Südfrankreich, Hopfenfelder in der Hallertau oder Tiefsand in der Sahara, all dass prägt sich dauerhafter ein. So besonders wie diese Eindrücke, so besonders sind auch die Menschen in den unterschiedlichen Regionen. Wo in Mitteleuropa Motorradreisende zum Alltag gehören, stellen sie in den Dörfern Anatoliens eine seltene Erscheinung dar, die man mit etwas Tee erst einmal nach dem Woher und Wohin fragen muß. Wer sich auf die Begegnung einlässt (mitten in eine afrikanischen Menschenmenge hat man gar keine andere Wahl) wird die Dinge anders sehen.

Wird man beispielsweise in Äthiopien von einem Stein getroffen den ein Kind geworfen hat, heißt das nicht, dass man verschwinden soll. Ganz im Gegenteil, es handelt sich um den Versuch eine Kommunikation einzuleiten. Man will auf sich aufmerksam machen.

So hat jede Region ihre Besonderheit die man erforschen und erleben kann. Dieser Artikel soll bei der Vorbereitung helfen und zum eigenen Erleben anregen.

Siehe auch[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.