Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Montserrat (Spanien)

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Spanien > Katalonien > Montserrat (Spanien)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montserrat
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
anderer Wert für Höhe auf Wikidata: 1.236 m Höhe in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Montserrat ist eine Gebirgskette, deren wild zerklüftete Sandsteingipfel bis zu einer Höhe von 1236 m steil in den Himmel ragen. Ihr katalanischer Name bedeutet auf deutsch „Gesägter Berg“. Inmitten dieser grandiosen Landschaft befindet sich das Kloster Montserrat, es ist ein beliebtes und gut erreichbares Naherholungsgebiet für die Bewohner von Barcelona, insbesondere aber auch für Pilger zur Madonnenstatue der „Mare de Déu de Montserrat“.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Sage nach wurde um das Jahr 880 in den Bergen von Montserrat eine Marienstatue gefunden. Sie wurde zunächst in einer eigens errichteten Kapelle untergebracht, um 1025 entstand hier ein Benediktinerkloster. Die Basilika dieses Klosters stammt aus dem 16. Jahrhundert. Die meisten anderen Gebäude entstanden im 19. Jahrhundert, nachdem die Truppen Napoleons das Kloster im Jahr 1811 zerstört hatten.

Die heute verehrte Marienstatue „Mare de Déu de Montserrat“ (Mutter Gottes von Montserrat) ist aus Pappelholz und stammt wahrscheinlich aus dem 12. Jahrhundert. Wegen ihrer schwarzen Oberfläche wird sie auch „La Moreneta“ (kleine Braune) genannt. Große Teile der Figur wurden bereits erneuert, dies stört jedoch nicht die zahlreichen Wallfahrer, die oft mehr als eine Stunde anstehen, um die Figur aus der Nähe zu sehen.

In dem Kloster entstand eine bedeutende Sammlung katalanischer Schriften. Während der Zeit des Franco-Regimes konnte hier die katalanische Sprache gepflegt werden, und aus dieser Zeit stammt auch die Bedeutung des Klosters für die katalanische Kultur. In der Klosteranlage leben heute noch rund 80 Mönche, dazu kommen die rund 50 Knaben des Knabenchores der Escolania de Montserrat

Anreise[Bearbeiten]

Ticket für Montserrat

Das Kloster Montserrat liegt auf einer Höhe von 721 m über der Ortschaft Monistrol. Es gibt mehrere Möglichkeiten der Anreise:

Mit dem Zug[Bearbeiten]

Wer von Barcelona aus anreisen möchte, kann dies bequem mit dem Zug machen. Von der Station under der Placa Espanya fährt die Linie R5 bzw. R50 der FGC bis Monistrol. Der Weg zum Abfahrtsgleis ist sehr gut ausgeschildert. Abfahrt ist täglich um 8:35 Uhr und jeweils eine Stunde später bis 16:35 Uhr. Der Einfachheit halber kann man bereits an einem Vortag ein Ticket bei derTourist-Information in Barcelona erwerben. Es gibt zwei Varianten:

  1. Trans Montserrat für 26,60 €, im Preis enthalten An- und Abreise sowie alle Beförderungsmittel in Montserrat. Wahlweise für Fahrt mit der Cremallera oder mit der AERI-Seilbahn.
  2. Tot Montserrat für 42,65 €, zusätzlich ein Mittagessen im Self-Service-Restaurant sowie Eintritt ins Museum

Cremallera[Bearbeiten]

Die Cremallera genannte Zahnradbahn fährt seit 2003 von Monistrol hinauf zum 1 Bahnhof vor dem Kloster. Auf ihrem Weg vom Bahnhof Monistrol de Montserrat der FGC überwindet sie rund 550 Höhenmeter. Fahrtdauer ca. 20 Minuten. Es gibt unterwegs einen Halt bei Monistrol Vila, hier ist ein großer Parkplatz, an dem sich einige Dutzend Busparkplätze sowie ein Parkhaus für PKW befinden. Rückfahrt ab 9:15 Uhr jede Stunde bis 18:15 Uhr (im Sommer bis 19:15)

Seilbahn[Bearbeiten]

Von der Haltestelle AERI de Montserrat geht eine Kabinenseilbahn hinauf bis zur 2 Klosteranlage. Rückfahrt ab Kloster um 9:45 Uhr jede Stunde bis 18:45 Uhr sowie 14:05 Uhr stündlich bis 18:05 Uhr.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Barcelona aus werden von einigen Anbietern Ganz- oder Halbtagsausflüge nach Montserrat angeboten. Während ein Großteil der Busse an der Cremallera-Station Monistrol Vila stehenbleibt, fahren einige wenige auf der kurvenreichen Zufahrt hoch bis zum Kloster.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Klosteranlage selbst kann gut zu Fuß erkundet werden. Die Umgebung wird durch zwei Standseilbahnen gut erschlossen:

  • 1 Bergstation Funicular Sant Joan : Standseilbahn zum Gipfel Sant Joan, von dort führen einige gute und auch weniger gute Wanderwege durch die Felslandschaft und zum 1236 m hohen Gipfel Sant Jeroni
  • 2 Talstation Funicular Santa Cova : Standseilbahn hinunter zu einem monumentalen Rosenkranz und zur Höhle Santa Cova

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Innenansicht Basilika

Basilika[Bearbeiten]

1 Die einschiffige Klosterkirche hat eine Länge von rund 60 m, sie wurde im 16. Jahrhundert erbaut, ihr Stil markiert den Übergang von der Gotik zur Renaissance. Bei der Zerstörung des Klosters Anfang des 19. Jahrhunderts wurde sie schwer beschädigt und anschließend komplett restauriert. Danach wurde sie im Jahr 1881 von Papst Leo XIII in den Rang einer Basilika erhoben.

Die Basilika ist geöffnet täglich von 7:30 bis 20 Uhr. In der Kirche findet um 11 Uhr eine Messfeier statt, und um 13 Uhr singt dann der Knabenchor Escolania de Montserrat das Marienlied Virolai.

La Moreneta[Bearbeiten]

Die schwarze Mare de Déu

Das 2 Gnadenbild der Mare de Déu de Montserrat (Unsere Liebe Frau von Montserrat) befindet sich in einer Kapelle hinter dem Chorraum der Basilika. Der Eingang zu der Camaria de la Virgen befindet sich rechts neben dem Haupteingang zur Basilika. Für viele Einheimische ist diese schwarze Madonna das eigentliche Ziel ihrer Wallfahrt nach Montserrat, oft warten sie geduldig in einer Schlange, um endlich die verehrte Statue zu sehen oder gar zu berühren. Dabei hat man ausgiebig Zeit, die Glasfenster der Kirche zu bewundern, ebenso die kunstvolle Marmortreppe hoch zur Kammer mit der Madonna und gelangt schließlich zu der golden bemalten Marienstatue, die vor den Berührungen durch die Besucher teils hinter Plexiglas geschützt steht. Im übrigen ist diese Kammer zum Chorraum der Kirche hin offen, so hat man von hier einen guten Blick über den gesamten Innenraum der Basilika, kann jedoch auch von allen Kirchenbesuchern gesehen werden. Die Besucher verlassen die Madonna auf der linken Seite der Kirche, dort ist der Zugang zu einer Kapelle mit dem hl. Georg, er gilt als katalanischer Nationalheiliger. In Richtung Ausgang zeigt ein Raum mit Votivgaben, wo das Gnadenbild der Jungfrau nach Meinung der Wallfahrer geholfen hat. Auch die große Zahl von Opferkerzen unterstreicht die Bedeutung dieser Madonna für den Volksglauben.

Der Zugang zur Marienstatue ist täglich geöffnet von 8:00 - 10:30 Uhr und von 12:00 - 18:30 Uhr.

Museum[Bearbeiten]

  • 3 Museu de Montserrat. Museu de Montserrat in der Enzyklopädie Wikipedia Museu de Montserrat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMuseu de Montserrat (Q428559) in der Datenbank Wikidata. Die Exponate reichen von ägyptologischen Mumien und Rollsiegeln über römische und byzantinische Keramiken bis hin zu Gemälden aus dem 19. und 20. Jahrhundert Geöffnet: täglich von 10:00 - 17:45. Preis: 7€.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Talstation der Montserrat AERI

Wanderungen[Bearbeiten]

Die Region rund um das Kloster ist gut erschlossen und eignet sich sowohl für kurze Spaziergänge als auch für ausgedehnte Wanderungen.

  • Mit der Funicular de la Santa Cova hinunterfahren zu den Spazierwegen, die zur heiligen Höhle führen, in der einst das Madonnenbild gefunden wurde. Die Standseilbahn fährt üblicherweise im 20-Minuten-Takt, Details auf dem Display in der Station.
  • Mit der Funicular de Sant Joan zur Bergstation. Von dort führen einige Wanderwege zu den nächsten Berggipfeln und zu ehemaligen Eremitagen. Auch diese Seilbahn fährt üblicherweise im 20-Minuten-Takt.
  • Ein beliebter Spazierweg ist die Via Crucis (Kreuzweg), der bei der 1 Plaça del Abat Oliba beginnt und zur Kapelle der Virgen de la Soledad führt.
  • Auch der etwas anspruchsvollere Weg zum Gipfel von Sant Jeromi beginnt hier, er führt auf den mit 1236 m höchsten Punkt dieser Gebirgskette.
  • Espai Audiovisual. Tel.: +34 93 877 7777, E-Mail: . Man erfährt mit Hilfe audiovisueller Medien einiges über die Geschichte des Klosters, über das Leben der Mönche und über Wallfahrt und Verehrung der Schwarzen Madonna. Der Raum liegt über der Tourist-Information. Geöffnet: tägl. von 9 bis 17:30 Uhr, an Wochenenden bis 18:45 Uhr.

Einkaufen[Bearbeiten]

Kloster Montserrat
Blick vom Restaurant beim Mirador dels Apostols zur Basilika

La Botiga rechts neben Tourist-Information, im Erdgeschoss des Gebäudes sind mehrere Abteilungen dieses Souvenirshops. Beliebte Souvenirs:

  • Liköre: Ratafia, er wird aus grünen Walnüssen gewonnen sowie Avellana, ein Haselnusslikör.
  • CDs mit dem Knabenchor der Escolania de Montserrat

Ansonsten die ganze Bandbreite aller touristisch üblichen Mitbringsel.

Küche[Bearbeiten]

  • Restaurant Abat Cisneros
  • La Cafeteria
  • 1 Mirador dels Apostolos. Das Gebäude an der Aussichtsplattform bietet
    • Restaurant de Montserrat
    • Bar de Mirador
    • Self Service (großes Restaurant im Untergeschoss mit günstigem Preis und guter Qualität

Wer in Barcelona das Tot Montserrat-Ticket für 42,65 € erworben hat, erhält das Menü im Self Service, allein das Essen rechtfertigt den Aufpreis zum Trans Montserrat-Ticket für 26,60 €.

Unterkunft[Bearbeiten]

Auf dem Gelände des Klosters Montserrat gibt es 2 Unterkunftmöglichkeiten, sie sind online buchbar über die Homepage von Montserrat.

Kloster Montserrat
Marienstatue von der Seite gesehen

Gesundheit[Bearbeiten]

Das Kloster Montserrat und die umliegende Bergwelt überragen die Umgebung um mehrere hundert Meter. Daher ist es in der Regel um einige Grad kühler als im nahen Barcelona, und bedingt durch die Berge auch etwas windiger. Dies sollte man bei der Bekleidung berücksichtigen. Für Spaziergänge und Wanderungen in den Bergen sind gutes Schuhwerk zu empfehlen, auch wenn die Wege überwiegend in gutem Zustand sind.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 3 Tourist Information (Plaça de la Creu gegenüber dem Bahnhofsgebäude).
  • Toiletten: Gebäude an der Carrer de l'Abat Cisneros, bei den Restaurants, im Museumsgebäude
  • Postamt an der Plaça de la Creu.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.