Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Kingston

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kingston
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 580000 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Kingston ist die Hauptstadt von Jamaika.

Hintergrund[Bearbeiten]

Im Großraum von Kingston leben über 1,2 Millionen Menschen auf einer Ebene zwischen dem Meer und den Berghängen, die bis zu 2.250 Meter hoch aufragen. Seit 1872 ist Kingston der Regierungssitz. Die Stadt lässt sich grob in Downtown, Midtown, Uptown, East Kingston, West Kingston und in den Bereich der Villenviertel an den Berghängen einteilen. Downtown ist die historische Altstadt mit der schachbrettartigen Straßenführung. Im Süden befanden sich die alten Hafenanlagen mit hölzernen Stegen. Man hat sie in den 1960er Jahren abgerissen. Heute stehen am Ocean Boulevard Bank- und Regierungsgebäude. Etwas weiter nördlich erreicht man den Paradeplatz, mit dem Theater an der Nordseite. Erst am Ende des letzten Jahrhunderts hat man die freie Fläche zum William Grant Park mit Bäumen und Bänken umgebaut. Im Norden wird dieser Stadtteil von der ehemaligen, ovalen Rennbahn begrenzt. Es ist heute der National Heros Park mit Denkmälern und Regierungsgebäuden an den Rändern. Midtown, das ist New Kingston mit angrenzenden Stadtbezirken. Dieser neue Stadtteil wurde nach der Unabhängigkeit geplant, weitläufig verteilt stehen dort Hochhäuser. Banken, Versicherungen, Botschaften, Hotels, der Botanische Garten, der Zoo und das Universitätsgelände. Dazwischen findet man Jamaica House und Kings House, die Arbeitssitze des Generalgouverneurs und des Premier Ministers. Aber auch das Bob Marley Museum und Devon House, ein vorzüglich erhaltenes Herrenhaus aus dem Jahre 1881, das als Museum genutzt wird. In den ehemaligen Stallungen befinden sich heute Geschäfte und Restaurants. Uptown ist eine reine Wohngegend nördlich des Washington Boulevard. Der Washington Boulevard ist die Hauptverkehrsstraße von Kingston in Richtung Spanish Town. In diesem Stadtviertel befindet sich der private Constant Spring Golf Club. East Kingston ist ein problematisches Stadtviertel zwischen Mountain View Avenue und Up Park Camp. Dort gibt es regelmäßig Schießereien mit oder zwischen Drogenhändlern. Up Park Camp ist das Hauptquartier der jamaikanischen Armee. West Kingston ist berühmt – berüchtigt auf beiden Seiten der Spanish Town Road gelegen. Berühmt durch den Bob Marley Song „Trench Town Rock“, berüchtigt wegen der Bandenkriege mit vielen Toten. Auf der einen Seite befinden sich dort die Industrieanlagen, Benzin Tanklager, ein Kraftwerk, der neue Containerhafen, der Regionalflughafen Tinson Pen, die Red Stripe Bierbrauerei und Rumlager. Auf der anderen Seite findet man zwischen Trench Town und Washington Boulevard die einfachen Hütten der Slumbewohner. Teile der Slums werden von der Regierung regelmäßig niedergewalzt, Sozialwohnungen entstehen aber nur in geringem Umfang. Über all dem wohnen die Besserverdiener entlang der Hänge im Norden von Kingston, in geschützten Wohnanlagen mit großen Gärten, je höher und kühler um so teurer. Dem entsprechen die Namen der Stadtteile: Beverly Hills, Cherry Gardens, Cedar Valley, Plantaiton Heights oder Sterling Castle.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der internationale Flughafen Norman Manley liegt auf einer schmalen Landzunge 18 km von Kingston entfernt. Diese Landzunge, The Palisadoes, ist teilweise kaum breiter als die Strasse zum Flugplatz, sie umschließt den Naturhafen von Kingston, am Ende liegt der Ort Port Royal. Der hohe Seegang im Zusammenhang mit Wirbelstürmen kann zu tagelangen Schließungen des Flugplatzes führen. Es gibt daher seit Jahren Überlegungen, einen ehemaligen Weltkrieg II Flugplatz südlich von May Pen zu einem dritten Internationalen Flughafen der Insel auszubauen.

Der Norman Manley Flugplatz wird überwiegend von Geschäftsleuten und Frachtflugzeugen genutzt. Es gibt Flüge von und nach Santo Domingo, DomRep, nach USA, Kanada und London. Aus diesem Grunde gibt es auch keine umfangreiche Infrastruktur, so wie in Montego Bay.

Mit dem Taxi zahlt man 17 USD für die 30-Minuten Fahrt nach Kingston. Der Bus Nr. 96 fährt regelmäßig über South Camp Road und Half Way Tree nach Kingston. Die Fahrzeit beträgt 30 Minuten bis zu einer Stunde, je nach Tageszeit und Verkehrsdichte.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Vor 25 Jahren gab es wunderschöne Eisenbahnverbindungen von Kingston quer über die Insel nach Montego Bay und nach Port Antonio. Die Strecke nach Port Antonio führte durch die Ausläufer der Blue Mountain Berge. Es gab tiefe Taleinschnitte, Tunnel, und Streckenführungen entlang von Flussufern und direkt am Meer. Nach schweren Regenfällen gab es immer wieder verschüttete Tunneleinfahrten, diese Strecke wurde zuerst eingestellt. Einige Jahre später auch die Linie nach Montego Bay. Weiterhin im Betrieb sind die Eisenbahnlinien, die von den Aluminiumerz Firmen Unterhalten und genutzt werden. Zum anderen weisen die Bebauungspläne von Portmore eine Eisenbahntrasse nach Kingston aus. Hier fehlen aber wie immer Investoren.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Westen, Norden und Osten führt je eine Nationalstrasse 1. Ordnung in die Stadt. Von Westen erreicht man Kingston über die A 1 über Spanish Town, von Osten kommt die A 4 von Morant Bay. An der Nordküste fahren Busse von Montego Bay auf der Küstenstrasse bis nach Saint Ann´s Bay oder Ocho Rios fahren, von dort quer über die Insel nach Spanish Town.

Öffentlicher Personen Nahverkehr – Busslinien:

Die Jamaica Urban Transit Company (JUTU) ist für den Busverkehr zwischen Kingston, Portmore und Spanish Town zuständig. Der Verkehr ist besonders während der Hauptverkehrszeiten chaotisch. * http://jutc.com

In Kingston findet man vier zentrale Haltestellen: Papine, Half Way Tree mit neuem, sehr großen, überdachtem Busbahnhof, Cross Roads und Downtown - dort wurde gerade der Busbahnhof fertig gestellt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Als Autofahrer muss man sich in Kingston auf sechs bis zehn Strassen zurecht finden, dann kommt man gut, und im allgemeinen ohne die grössten Staus durch den Verkehr. Es gibt auch hier viele Einbahnstrassen ohne Kennzeichnung und viele, viele Ampeln.

Von Westen kommend erreicht man die Stadtgrenze von Kingston immer an der Strassengabelung Washington Boulevard und Spanish Town Road. Der Washington Boulevard geht geradeaus mit breiten, freien Randflächen weiter, bis er nach 6,5 Km am Ende als Dunrobin Avenue im Rechten Winkel auf die Constant Spring Road stösst, dort befindet sich etwa der Stadtmittelpunkt.

Die Spanish Town Road verläuft über 8,5 Km schnurgerade in südöstlicher Richtung überwiegend durch ein Industriegebiet und endet dann in Downtown am Paradeplatz. Etwa auf halbem Wege befindet sich ein grosser Kreisverkehr. Auf einer Seite geht die Strasse nach Portmore ab, auf der anderen führt die Hagley Park Road zum Half Way Tree Uhrturm.

Die Verlängerung der Hagley Park Road über die Half Way Tree Kreuzung hinaus führt als Hope Road und später als Old Hope Road quer durch die ganze Stadt bis zum Universitätsgelände.

Die Constant Spring Road kommt weit aus dem Norden der Stadt und endet am Half Way Tree Uhrturm. Auf der anderen Seite der Kreuzung bringt uns die Half Way Tree Road bis zur grossen Kreuzung Cross Roads.

An diesem Strassenkreuz beginnt die Old Hope Road. In nordöstlicher Richtung verlaufend trifft die Old Hope Road nach fast 4 Km auf die Hope Road.

Die Verlängerung der Half Way Tree Road ist die Slipe Road. In südlicher Richtung endet sie in Downtown am Paradeplatz.

Die Mountain View Avenue ist eine schnelle Verbindungsstrasse von der Old Hope Road abzweigend nach Süden, am Fuss der Long Mountains entlang, fast bis zum Hafen, dort triif sie im Rechten Winkel auf die Windward Road.

Die Windward Road beginnt als Queen Street am Paradeplatz, wird dann ein ganz kurzes Stück zur Victoria Avenue und endet am Ende des Hafens an einem Kreisvehrkehr zum Flughafen.

Mobilität[Bearbeiten]

Mietwagen[Bearbeiten]

  • Avis, 1 Merrick Avenue, Half-Way-Tree. Tel.: 926-8021, Fax: 926-9406.
  • Kosmo Car Rental, Trafalgar Road / Lords Road, New Kingston. Tel.: 920-1192-93, Fax: 920-1194.

Mietwagen – Norman Manley Flugplatz[Bearbeiten]

  • Island Car Rentals. Tel.: 924-8075, Fax: 924-8389.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Devon House, 26 Hope Road, Kingston. Tel.: 929-6602. Einkaufsarkade. Das Herrenhaus selbst ist mit wechselnden Ausstellungen Di – Sa 10.00 – 17.00 Uhr geöffnet, Eintritt 110 JA $. Da das Gelände auch von der Regierung und von Großunternehmen für repräsentative Zwecke genutzt wird kann der Zugang Tageweise gesperrt sein. Geöffnet: täglich 9.00 – 18.00 Uhr. Preis: Eintritt frei.
  • Gordon House, Duke Street / Beeston Street. Dort tagt das Oberhaus und das Unterhaus, Parlament und Gesetzgebende Versammlung. Das unauffällige Gebäude entstand 1960 und wurde nach dem Nationalhelden George William Gordon benannt. George W. Gordon war mitte des 18. Jahrhunderts gewähltes Mitglied der Inselverwaltung. Das Gebäude kann nach Voranmeldung besucht werden.
  • Headquarter House, 79 Duke Street. Tel.: 922-1287-88, Fax: 967-1703. Ursprünglich war das Haus im Besitz von Thomas Hibbert. Dieser war 1756 Vorsitzender des Parlamants. Fanden Sitzungen des Parlaments in Kingston statt, dann traf man sich in seinem Haus. Allgemein nannte man es damals Hibbert House. Im Jahre 1814 kaufte das Kriegsministerium das Gebäude für das West India Regiment. Es diente dem befehlshabenden Offizier als Wohnung. Durch die Übernahme durch die Armee entstand der Name Headquarter House. Danach nutzte das Kolonialministerium das Anwesen. 1872 kaufte die Regierung das Grundstück für 5.000 ₤ und machte es zum ständigen Versammlungsort. Bis zum Jahre 1960 tagte dort die Gesetzgebende Versammlung. Seit 1983 beherbergt das Gebäude den Jamaica National Heritage Trust (JNHT), die Denkmalverwaltung. Besucher werden gerne empfangen.
  • Ward Theater. An der Nordseite des William Grant Parks sticht das stahlblau getönte Gebäude des Ward Theaters ins Auge. Das erste Theater wurde auf der Insel in den 1750-er Jahren gegründet. An der Stelle des heutigen Ward Theaters standen vorher schon zwei Theaterbauten. Nach dem schweren Erdbeben von 1907 wurden große Teile der Stadt neu geplant und umgebaut. Der Rum Baron Colonel Charles J. Ward machte der Stadt das Theater zum Geschenk. Es ist ein Stahlbetonbau in klassischem Stil. Über 800 Besucher finden dort Platz. Seit der Fertigstellung im Jahre 1912 hat sich die Inneneinrichtung kaum verändert. Im Januar 2000 wurde das Haus zum Nationalen Monument erklärt. Aber das Theater sieht schweren Zeiten entgegen. Das Gebäude braucht ein neues Dach, neue Bestuhlung, einen neuen Vorhang, Klimaanlage und einen Parkplatz. Die Bevölkerung von Downtown Kingston hat keine Beziehungen zu diesem Kulturort. Die Reichen und kunstinteressierten Bewohner meiden den Bezirk in den Abend- und Nachtstunden.

Museen[Bearbeiten]

  • Bob Marley Museum, 56 Hope Road, Kingston. Tel.: 927-9152, Fax: 978-4906. Das frühere Wohnhaus von Bob Marley und die darin untergebrachten Tuff Gong Studios wurden in ihrem Urzustand erhalten. Persönliche Gegenstände des Sängers, Platinschallplatten der Wailers, Fotos und Plakate hängen an den Wänden. Ein kurzer Film über die Gruppe wird gezeigt. Es gibt ein Andenkengeschäft und ein Restaurant. Vor dem Haus steht eine der Statue von Marley. Von 9.30 Uhr an finden stündlich Führungen statt. Filmen und fotografieren ist streng verboten. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt: 20 USD.
  • Coin and Notes Museum, Bank of Jamaica Building, Ocean Boulevard, Kingston. Die Entwicklung des jamaikanischen Geldes wird gezeigt. Es gibt eine Sammlung alter Münzen und Banknoten. Geöffnet: Mo – Fr 9.00 – 14.00 Uhr.
  • National Art Gallery, Roy West Building, 12 Ocean Boulevard / Kingston Mall (Eingang: Orange Street), Kingston. Tel.: 922-1561, Fax: 922-8544. In dieser Kunstausstellung findet man so berühmte Maler und Bildhauer wie Edna Manley. Auch eine Statue von Bob Marley ist dort zu sehen. Geöffnet: Mo geschlossen, Di – Do 10.00 – 16.30 Uhr, Fr 10.00 – 16.00 Uhr, Sa 10.00 – 15.00 Uhr, So bei Sonderausstellungen nach Extra-Ankündigung. Preis: Eintritt: 400 JA $ für Erwachsene, Kinder und Studenten mit Ausweis frei.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

  • National Heroes Park. Ursprünglich war dies die Pferderennbahn von Kingston. Die Anlage ist auch als George VI. Memorial Park oder einfach immer noch als Racecourse bekannt. An der Südseite steht ein großer Gedenkstein. In seinem Schatten sind die Nationalhelden Marcus Garvey, Alexander Bustamante und Norman Manley begraben. Im Park findet man weitere Statuen, eine erinnert an Paul Bogle, eine an den südamerikanischen Freiheitshelden Simon Bolivar und eine dritte an den kubanischen Freiheitskämpfer General Antoneo Maceo. An der Südseite des Platzes befinden sich das Finanz- und das Bildungsministerium.
  • William Grant Park. Ehemaliger Paradeplatz mit wechselvoller Geschichte. Im Jahre 1694 erbaute man dort eine Befestigungsanlage, deren Kanonen auf den Hafen gerichtet waren. 1870 wurden die letzten Reste der Anlage abgerissen. Für das britische Militär entstand ein Paradeplatz, Victoria Park, benannt nach der Königin Victoria, deren lebensgroße Statue auf dem Platz stand. Man nutzte diesen Platz nicht nur für Militärparaden, dort stand auch der Galgen. Nachdem Jamaika unabhängig wurde erhielt der Platz 1977 seinen heutigen Namen. Zur Statue der Königin kamen die von Alexander Bustamante und Norman Manley hinzu. Ende der 1980-er wurde der Park vollständig umgebaut.
  • University of the West Indies (UWI). Universität auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerplantagen Mona und Papine. Im Jahre 1948 begann der Universitätsbetrieb mit 33 Medizinstudenten. Zweigstellen der Universität findet man heute auch in St. Augustine, auf der Insel Trinidad und in Cave Hill auf Barbados. Heute werden in der Universität die Fachbereiche Ingenieurwesen, Kunst, Landwirtschaft, Lehrerausbildung, Medizin, Naturwissenschaften, Recht und Sozialwissenschaften angeboten. In Zusammenarbeit mit der Atom Energie Behörde von Kanada gibt es eine kleine Forschungseinheit im Nuclearbereich. Auf dem Universitätsgelände findet man zusätzlich interessante Bauwerke wie das Wasseraquädukt der Hope Plantage, deren Bau 1758 begann, sowie die Universitätskapelle, deren Bausteine von der Zuckerplantage Gayle bei Falmouth kamen.
  • Rock Fort. Vor über 300 Jahren als Hafenende benannte Stelle, wurde schon 1694 als Schutz gegen eine französische Invasion befestigt. Im Jahre 1729 standen dort 17 Kanonen. In den Jahren 1753 und 1755 wurde das Fort ausgebaut. Nun bestand es aus zwei Bastionen mit zusammen 21 Kanonen, einer weiteren Befestigung mit 6 Kanonen und einer Pulverkammer. An der Ostseite gab es zusätzlich eine Zugbrücke. Heute befinden sich die Reste der Anlage direkt am Rand der Hauptstraße. Nebenan liegt das Mineralbad, Windward Road, Tel. 938-6551. Die Quelle gibt es seit dem Erdbeben von 1907. Das kalte Wasser ist leicht salzhaltig und radioaktiv. Neben einem grossen öffentlichen Badebecken gibt es 11 verschieden grosse Einzelbäder. Es ist eine maximale Badezeit von einer Stunde erlaubt. Die Anlage ist behindertengerecht, es gibt eine Cafeteria, Saftbar, Umkleideräume und Schließfächer. Öffnungszeiten: Di – So 7.00 – 17.30 Uhr. Eintritt: Erwachsene 2,50 US $, Kinder 1,50 US $, Einzelbad 12 US $, Massagen 30 US $.

Parks[Bearbeiten]

  • Royal Botanical Gardens, Old Hope Road, Kingston. Tel.: 927-1257, Fax: 977-4853. Der 20 ha große Botanische Garten ist ein Teil der ehemaligen Zuckerplantage von Major Richard Hope, der schon 1655 mit der britischen Invasionsarmee nach Jamaica kam. Um 1758 wurden dort die ersten Steinaquädukte erbaut. Sie kanalisieren das Wasser des Hope Rivers und sind bis heute Teil der städtischen Wasserversorgung. 1881 erwarb der Staat einen Teil der Plantage und gegründete den Hope Botanischen Garten. Am Anfang nutzte man einen großen Teil davon als Versuchsfarm. Dort pflanzte man neue Arten von Zuckerrohr, Kaffee aus Liberia, Kakao aus Trinidad und Ananas. Bis zum großen Erdbeben in Kingston im Jahre 1907 konnte man mit einer Straßenbahn vom Zentrum bis zum Botanischen Garten fahren. Er ist der größte seiner Art in der Karibik. Aus Anlass des Besuches der britischen Königin Elizabeth II im Jahre 1953 erhielt der Park seinen jetzigen Namen. Heute gibt es dort auch einen kleinen Zoo und ein Restaurant. Der Botanische Garten befindet sich nicht in bestem Zustand, Der Zoo wurde in den vergangenen Jahren teilerneuert und erweitert. Geöffnet: täglich 8.00 – 18.00 Uhr, Eintritt frei. Der Zoo ist täglich 10.00 – 17.00 Uhr , Eintritt 0,50 US $.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Fitnessclub[Bearbeiten]

  • Campion Pep Up Gym, Old Hope Road, gegenüber St. Peter & Paul Kirche. Tel.: 978-9947.
  • Spartan Health Club, 9 Lady Musgrave Road, New Kingston. Tel.: 927-7575. Preis: Nichtmitglieder zahlen 15 US $.

Golf[Bearbeiten]

  • Cable & Wireless National Golf Academy, New Kingston. Tel.: 908-4783.
  • Constant Spring Golf Club. Tel.: 755-2066, 924-1610. 18-Loch Anlage, 1920 von Stanley Thompson aus Schottland angelegt, Par 70, 6.096 Yards, Clubhaus, Bar, Restaurant, Pool, Tennisplatz, Pro-Shop. Preis: Gebühren: Green Fee: 35 US $, Caddy: 9 US $.

Marinas[Bearbeiten]

  • Royal Jamaican Yacht Club, Palisadoes Park. Tel.: 924-8685-86. 120 Liegeplätze, 3-Tonnen Kran, Pool, Restaurant und Bar, Treibstoff und Wasser.

Minigolf[Bearbeiten]

  • Putt N`Play Mini Golf, 78 Knutsford Boulevard. Tel.: 906-4814. 18-Loch Minigolfanlage mit Miniwasserfall und Seenlandschaft. Geöffnet: Mo – Do 17.00 – 23.00 Uhr, Fr 17.00 – 0.00 Uhr, Sa + So 11.00 – 0.00 Uhr. Preis: Eintritt: Erwachsene 4,25 US $, Kinder 2,50 US $. Typ ist Gruppenbezeichnung

Sportveranstaltungen[Bearbeiten]

  • Sabina Park, South Camp Road. Tel.: 967-0322. Cricket Arena, 30.000 Sitzplätze. Typ ist Gruppenbezeichnung

Tauchen / Tauchwracks[Bearbeiten]

  • Vor Kingston befindet sich das Wrack der „Cayman Trader“ in 10-17 m Wassertiefe. Es sank vor über 30 Jahren und ist immer noch in gutem Zustand. In der Hauptfahrrinne zum inneren Hafenbereich sank am 19. Juli 1944 nach einer Kollision das britische Kriegsschiff „HMT Texas“. Das Wrack liegt in 30 m Tiefe. Am hufeisenförmigen Wrack-Riff findet man mehrere Anker und Kanonen, dort trifft man auch regelmäßig auf Haifische.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufsmöglichkeiten in Kingston sind vielfältig. Selbst hier in der Millionenstadt kann man am Strassenrand Korbmöbel und andere Flechtwaren stehen sehen, oder Bretterverschläge finden, aus denen Holzschnitzereien und bunte Stoffe verhauft werden, oder ein LKW am Strassenrand, beladen mit Wassermelonen, Orangen oder Kochbananen, alles wird zum Kauf angeboten. Im folgenden werden nur die grossen Einkaufszentren aufgeführt.

Der Washington Boulevard ist die Haupteinfahrstraße aus Richtung Spanish Town.

Boulevard Super Centre, Washington Boulevard / Elma Crescent, Apotheke, Bank, 4 Restaurants und ein Supermarkt Duhaney Park Plaza, Washington Boulevard / Duhaney Drive, Apotheke, Restaurant und Supermarkt

Die Constant Spring Road ist eine dreispurige Einbahnstrasse in südlicher Richtung, sie liegt direkt nördlich vom Stadtteil New Kingston und endet an der grossen Kreuzung mit dem Half Way Tree Uhrturm. Dort reiht sich auf beiden Strassenseiten ein Einkaufszentrum direkt an das andere, jedes Einkaufszentrum hat auch einen Parkplatz.

  • Challenge Centre Market Place, 67 Constant Spring Road. 3 Restaurants.
  • Central Plaza, 15 Constant Spring Road. Apotheke, 8 Geschäfte.
  • Pavillon Shopping Mall, 13 Constant Spring Road, Half-Way-Tree. 12 Geschäfte, 2 Restaurants, Supermarkt.
  • Kings Plaza Cybiz Internet Café, Shop 32, 38 Constant Spring Road, Half-Way-Tree. Tel.: 906-4749.
  • Clock Tower Plaza, 11 Hope Road, Half-Way-Tree Kreuzung. Apotheke, über 10 Geschäfte, 3 Restaurants.
  • The Springs Plaza, 17 Constant Spring Road. 11 Geschäfte, Optiker, Restaurant.
  • The Village Plaza, 24 Constant Spring Road, Half-Way-Tree. 5 Geschäfte, Restaurant.
  • Tropical Plaza, 12 1/2 Constant Spring Road, Half-Way-Tree. Bank, 10 Geschäfte.
  • Twin Gates Plaza, 25 1/2 - 27 1/2 Constant Spring Road, Half-Way-Tree. Apotheke, Bank, 12 Geschäfte, Supermarkt.
  • Manor Park Plaza, 184 Constant Spring Road. Tel.: 969-5792. Apotheke, 2 Banken, 15 Geschäfte, Optiker, 3 Restaurants, 2 Supermärkte.
  • Premier Plaza, 12 Constant Spring Road, Half-Way-Tree. 11 Geschäfte, 2 Restaurants.
  • Princeville Commercial Centre, 95-97 Constant Spring Road. 12 Geschäfte, Restaurant.
  • The Mall Plaza, 20 Constant Spring Road, Half-Way-Tree. Apotheke, 12 Geschäfte, Optiker, 2 Restaurants.

Am Half Way Tree Uhrturm biegt man links in die Hope Road ein. An der Hope Road liegen Devon House, Jamaica House, Kings House und Bob Marley Museum. Die Hope Road geht in die Old Hope Road über und führt zum Universitätsgelände und dann weiter als Gordon Town Road bis in die Blue Mountain Berge.

  • Devon House Einkaufsarkaden, 26 Hope Road, Devon House. Tel.: 929-6602. 10 Geschäfte überwiegend für Touristen und ein Restaurant.
  • Liguanea Lane Plaza, 121 Old Hope Road. Tel.: 977-5359. Apotheke, 8 Geschäfte, 2 Schnellrestaurants, 2 Supermärkte.
  • Liguanea Plaza, 134 Old Hope Road. 4 Geschäfte, Supermarkt.
  • Liguanea Post Mall. Restaurant.
  • The Sovereign Centre, 106 Hope Road, Liguanea. Bank, 18 Geschäfte, Kino, Optiker, 3 Restaurants, Supermarkt.

Im Stadtviertel New Kingston folgen drei weitere Einkaufszentren.

  • Island Life Shopping Centre, 6 Saint Lucia Avenue, New Kingston. Modernes, zweistöckiges Gebäude mit außergewöhnlicher blauer Glasfassade. Der Geschäftsbereich erstreckt sich über zwei Etagen mit etwa 50 Geschäften. Dies sind überwiegend Computerfirmen und Rechtsanwälte. Es gibt aber auch eine Bank, ein Kino und Restaurants. Auf dem Dach befindet sich ein Parkplatz. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 18.00 Uhr.
  • New Kingston Shopping Centre, 30 Dominica Drive. Apotheke, 11 Geschäfte, Optiker, 2 Restaurants, Supermarkt und Zahnklinik.
  • Spanish Court Shopping Center, 1 Saint Lucia Avenue.

Fährt man von New Kingston weiter nach Süden bis zum Hafen, dann kommt man fast unweigerlich in die King Street, dort gibt es weitere Geschäfte.

Küche[Bearbeiten]

In Kingston wird man sich mit nationaler Küche zufrieden geben müssen, dafür ist sie bezahlbar. Es gibt ein, zwei gute indische Restaurants und eine Vielzahl Chinesen.

Günstig[Bearbeiten]

  • Chilito´s, Hope Road. Tel.: 978-0537. Mexikanische und vegetarische Küche. Geöffnet: Mo – Sa 12.00 – 22.00 Uhr. Preis: Um 10 USD.
  • China Garden, Dominica Drive, New Kingston. Tel.: 929-7458, Fax: 968-1846. Chinesische Küche. Geöffnet: Mo – Sa 11.00 – 21.30 Uhr. Preis: Um 10 USD.
  • Earl´s Juice Garden, Haining Road, New Kingston. Tel.: 920-1677, Fax: 906-4287. Vegetarische Gerichte. Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 19.00 Uhr, Sa 9.00 – 14.00 Uhr. Preis: Bis 10 USD.

Mittel[Bearbeiten]

  • Bamboo Village, The Village Plaza, Constant Spring Road. Tel.: 929-2389. Chinesisch. Geöffnet: Mo – Sa 11.30 – 22.00 Uhr, So 10.00 – 22.00 Uhr. Preis: 10-15 USD.
  • Cuddy´z Restaurant & Sports Bar, New Kingston Shopping Centre. Tel.: 920-8019, Fax: 968-0495. Jamaikanische Küche. Geöffnet: Mo – Do 11.30 – 23.30 Uhr, Fr + Sa 11.30 – 1.00 Uhr, So 12.00 – 23.00 Uhr. Preis: 5-15 USD.
  • Dragon Court, Dragon Centre, South Avenue, Half-Way-Tree. Tel.: 920-8477, Fax: 960-0786. Chinesisch. Geöffnet: Mo – Fr 12.00 – 22.00 Uhr, Sa + So 10.00 – 22.00 Uhr. Preis: 10-15 USD.
  • Golden Bowl, Cargill Avenue, Half-Way-Tree. Tel.: 929-8556, Fax: 926-2001. Chinesisch. Geöffnet: Mo – Sa 11.00 – 21.00 Uhr, So 12.00 – 19.00 Uhr. Preis: 10-15 USD.
  • Heather´s Garden, Gartenlokal in der Haining Road, New Kingston. Tel.: 926-2826. Jamaikanische und Mittelöstliche Küche. Regelmäßig Live-Musik. Geöffnet: Mo – Fr 11.30 – 23.30 Uhr, Sa 17.00 – 23.30 Uhr. Preis: 10-15 USD.
  • Indies Pub & Grill, Holborn Road, gegenüber Indies Hotel, New Kingston. Tel.: 920-5913. Jamaikanische Küche, sehr schwache Beleuchtung. Geöffnet: Mo – Fr 11.00 – 0.00 Uhr, Sa 11.00 – 1.00 Uhr. Preis: 6.50-20 USD, Pizza, 6,50-23 USD.
  • Jamrock Sports Bar & Grill, 69 Knutsford Boulevard. Tel.: 754-4033, Fax: 754-4032. Jamaikanische Küche, laute Musik.
  • Legend, Bob Marley Museum, Hope Road. Tel.: 631-1309. Einfache jamaikanische Küche. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 17.00 Uhr. Preis: 10-15 USD.
  • Lyme Key Restaurant & Bar, Chelsea Avenue, New Kingston. Tel.: 791-0089, Fax: 908-3009. Jamaikanische Küche. Geöffnet: täglich 11.00 – 0.00 Uhr. Preis: 10-15 USD.
  • Shang Hai, Liguanea Post Mall. Tel.: 946-3218. Chinesisch. Geöffnet: Mo – Sa 12.00 – 21.30 Uhr, So 9.30 – 14.00 Uhr. Preis: 10-15 USD.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Akbar, 11 Holborn Road, New Kingston. Tel.: 926-3480. Sehr indisch. Geöffnet: täglich 12.00 – 15.30 Uhr + 18.00 – 22.30 Uhr.
  • East Japanese Restaurant, Challenge Centre Market Place, Constant Spring Road. Tel.: 960-3962, Fax: 960-3594. Japanische Küche. Geöffnet: täglich 11.30 – 22.00 Uhr.
  • Jewl of India, Market Place, Constant Spring Road. Tel.: 906-3983, Fax: 906-3984. Indisch. Geöffnet: täglich 11.30 – 22.00 Uhr. Preis: 16-25 USD.
  • Norma´s on the Terrace, Devon House. Tel.: 968-5488, Fax: 926-0892. Jamaikanische Küche. Geöffnet: Mo – Sa 10.00 – 22.00 Uhr. Preis: 15-40 USD.
  • Red Bones Blues Café, Braemer Avenue, New Kingston. Tel.: 978-6091, Fax: 978-8262. Jamaikanische Küche. Geöffnet: Mo – Fr 12.00 – 23.00 Uhr, Sa 18.00 – 23,00 Uhr. Preis: 15-25 USD.
  • Rib Kage Bar & Grill, Steakhaus, Constant Spring Road, Uptown. Tel.: 742-5243. Steakhaus. Geöffnet: Mo – Do 11.00 – 22.30 Uhr, Fr + Sa 11.00 – 23.30 Uhr, So 13.00 – 21.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Bars und Nachtclubs[Bearbeiten]

  • Asylum Night Club, 69 Knutsford Boulevard, New Kingston. Tel.: 906-1828-29. Geöffnet: Di – So 17.00 – 2.00 Uhr. Preis: Eintritt 200-300 JA $.
  • Carlos Café, 22 Belmont Road, New Kingston. Tel.: 906-1419, 926-4186. Geöffnet: Mo – Fr 17.00 – 2.00 Uhr, Sa 15.00 – 2.00 Uhr.
  • Jonkanoo Night Club, Hilton Hotel, New Kingston. Tel.: 926-5430. Beim Pool. Geöffnet: 22.00 – 2.00 Uhr.
  • Mingles, Courtleigh Hotel, 85 Knutsford Boulevard, New Kingston. Tel.: 929-9000. Geöffnet: Di – So 17.00 – 3.00 Uhr. Preis: Eintritt: 200 JA $.
  • Peppers Night Club, 31 Upper Waterloo Road, Half-Way-Tree. Tel.: 969-2421.
  • Quad, 20-22 Trinidad Terrace, New Kingston. Tel.: 754-7823, Fax: 931-7492. Das Quad besteht aus 4 Klubs, Christopher´s Jazz Café. Keine Jugendlichen unter 18 Jahre, keine Kameras. Geöffnet: Mo, Di + Do 16.00 – 0.00 Uhr, Fr + Sa 16.00 – 3.00 Uhr; Oxygen Night Club und Voodoo Lounge : ab 22.00 Uhr. Preis: Eintritt: 10 USD.
  • Red Bones Blues Café, Braemer Avenue, New Kingston. Tel.: 978-6091, Fax: 978-8262. Regelmäßig Blues- und Jazzmusik. Geöffnet: Mo – Fr 12.00 – 23.00 Uhr, Sa 18.00 – 23.00 Uhr.
  • The Polo Lounge, Pegasus Hotel, New Kingston. Tel.: 926-3690. Geöffnet: täglich 16.30 – 0.00 Uhr.
  • Village Café, 20 Barbican Road, Barbican. Tel.: 970-4861.

Theater[Bearbeiten]

  • The Little Theatre, Tom Redcam Drive, Cross Roads. Tel.: 926-6129. 600 Sitzplätze. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Ward Theatre, North Parade, Downtown. Tel.: 922-0453. 1.000 Sitzplätze. Typ ist Gruppenbezeichnung

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Indies Hotel, 5 Holborn Road, New Kingston. Tel.: 926-2952, Fax: 926-2879. 15 Zimmer, das Hotel befindet sich seit 50 Jahren im Familienbesitz. Preis: EZ 45 – 75 USD, DZ 80 – 85 USD mit Klimaanlage und TV, Frühstücksrestaurant und Bar im Innenhof, Restaurant auf der anderen Straßenseite.
  • Christar Villas, 99-A Hope Road. Tel.: 978-3933, Fax: 978-8068. 22 Suiten + Studios, Palm Restaurant, Vibes Sports Bar, Pool, Fitnessraum und Jacuzzi, 4 Konferenzräume. Preis: Zimmer ab 87 €.

Mittel[Bearbeiten]

  • Altamont Court, 1-5 Altamont Terrace, New Kingston. Tel.: 929-4497-98, Fax: 929-2118. 58 Zimmer und Suiten. Alle Zimmer mit Frühstück, Balkon, Dusche, Internetzugang, Klimaanlage, Safe und TV. Pool, 3 Konferenzräume. Geöffnet: Mango Tree Restaurant & Bar: täglich 7.00 – 22.00 Uhr. Preis: DZ ab 128 USD, Suite ab 180 USD.
  • Four Seasons Hotel, 18 Ruthven Road, New Kingston. Tel.: 929-7655, Fax: 929-5964. 19 Standard und 57 Deluxe, 2 Bars, Pool, Fitnessraum, 3 Konferenzräume. Geöffnet: Restaurant mit deutscher Küche, 7.00 – 21.00 Uhr. Preis: Zimmer ab 96 USD.
  • The Courtleigh Hotel, 85 Knutsford Boulevard, New Kingston. Tel.: 929-9000, Fax: 926-7744. 88 Zimmer und 30 Suiten, Pool, Fitnessraum (24 Stunden geöffnet), Konferenzraum, Mingles Nachtclub, behindertengerecht. Hochhaus mit 10 Etagen. Geöffnet: Alexander´s Restaurant + Bar: täglich 7.00 – 10.00 Uhr + 12.00 – 15.00 Uhr + 18.00 – 22.00 Uhr, Bar durchgehend.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hilton Kingston, 77 Knutsford Boulevard, New Kingston. Tel.: 926-5430, Fax: 929-7439. 303 Zimmer, Pool, Fitness-Zentrum, Geschäftszentrum, 6 Konferenzräume, Flutlicht Tennisplätze, Hochhaus mit 18 Etagen. Geöffnet: Palm Court Restaurant, 2. Etage: Mo – Sa 11.30 – 22.30 Uhr; Pool Bar & Grill: 12.00 – 22.30 Uhr, jeden Abend Live Musik 19.30 – 22.30 Uhr; Terrace Café: Mo – Sa 6.30 – 17.30 Uhr; Junkanoo Night Club: Mi – So 20.00 – 1.00 Uhr; The Rendezvous Bar: Mo – Sa 17.30 – 23.30 Uhr, von 19.30-22.30 Uhr Live Musik. Preis: DZ ab 119 USD.
  • Jamaica Pegasus Hotel, 81 Knutsford Boulevard, New Kingston. Tel.: 926-3691-99, Fax: 929-0593. 300 Zimmer und Suiten. Pool, Andenkengeschäft, Fitness-Zentrum, 9 Konferenz Räume, 2 Flutlicht Tennisplätze, Wellness-Zentrum, behindertengerecht, Hochhaus mit 17 Etagen. Geöffnet: 24 Seven Cafe Deli, Buffetrestaurant, The Columbus Restaurant: täglich 18.00 – 22.30 Uhr, Polo Lounge: täglich 16.30 – 0.00 Uhr, Pool Bar: täglich 10.00 – 0.00 Uhr. Preis: EZ 280-350 USD, DZ 300-370 USD, Suite 400-800 USD.
  • Knutsford Court Hotel, 16 Chelsea Avenue, New Kingston. Tel.: 929-1000, Fax: 960-7373. 143 Zimmer und Suiten. Bar, Pool, Fitnessraum. Geöffnet: The Melting Pot Restaurant: täglich 7.00 – 10.00 Uhr + 12.00 – 15.00 Uhr + 18.00 – 22.00 Uhr.
  • Terra Nova, 17 Waterloo Road, New Kingston. Tel.: 926-2211-12, Fax: 754-9389. All-Suite Hotel, 35 Suiten. 2 Restaurants, 2 Bars, Pool, Boutique, Fitnessraum (24 Stunden geöffnet), Konferenzräume. Geöffnet: Monte Carlo Gaming Lounge: So Do 11.00 – 4.00 Uhr, Fr + Sa 11.00 – 6.00 Uhr.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

In Stony Hill, ein nördlicher Stadtbezirk, befindet sich eins von zwei SOS Kinderdörfern der Insel.

Sicherheit[Bearbeiten]

In den 1980er Jahren war die Sicherheitslage so dramatisch, dass man nachts an keiner roten Ampel gehalten hat, sondern auch bei Rot über die Kreuzung gefahren ist. Am Tage kann man problemlos durch die Einkaufszentren laufen, auch auf den Hauptstrassen in Downtown. Nach Einbruch der Dunkelheit nur noch das Auto benutzen oder im Hotel bleiben. Wenn man den Berichten der größten jamaikanischen Zeitung "The Gleaner" glaubt, dann ist die Polizei bis in höchste Kreise korrupt, also auch hier Vorsicht.

Polizei[Bearbeiten]

  • Kriminalpolizei, C I B, 12 Ocean Boulevard (5. Etage). Tel.: 922-7277.
  • Polizei Hauptquartier, 12 Ocean Boulevard (1. Etage). Tel.: 967-0611, Fax: 967-0613.

Polizeistationen[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Ärzte[Bearbeiten]

  • Andrews Memorial Hospital, 27 Hope Road. Tel.: 926-7401-03, Fax: 929-3820. Privatkrankenhaus mit 24-Stundendienst.
  • Medical Associates Hospital, 18 Tangerine Place. Tel.: 926-1400. Privatkrankenhaus mit 24-Stundendienst.
  • Nuttall Memorial Hospital, 6 Caledonia Avenue. Tel.: 926-2139, 906-6317. Privatkrankenhaus.
  • Oxford Medical Centre, 22-H Old Hope Road. Tel.: 926-1444. Privatkrankenhaus.
  • Bellevue Hospital, 161 Windward Road. Tel.: 759-4081, 928-1380-89, Fax: 928-1236. Nicht empfehlenswert.
  • Bustamante Hospital for Children, Arthur Wint Drive. Tel.: 968-0300-09, Fax: 929-3076. Kinderkrankenhaus.
  • Kingston Public Hospital, North Street. Tel.: 922-0210-19, 922-0227-9, Fax: 967-1636. Sollte man meiden.
  • Mona Rehabilitation Centre, 7 Golding Avenue. Tel.: 927-2504, Fax: 977-5689. Reha-Klinik.
  • National Chest Hospital, 36 1/2 Barbican Road. Tel.: 927-0000, 977-7656, Fax: 977-6903. Lungenklinik.
  • The University Hospital of the West Indies, Mona. Tel.: 927-1620, 927-1691, Fax: 927-2101.
  • Victoria Jubilee Hospital, 2 North Street. Tel.: 922-1700-04, Fax: 922-3831. Geburtsklinik.

Optiker[Bearbeiten]

  • Broadbent, 1 Duke Street, Downtown. Tel.: 922-4721, Fax: 922-7416.
  • Broadbent, Nuttall Medical Centre, Cross Roads. Tel.: 926-7572, Fax: 968-2857.
  • Eyeland Eyewear, Shop 8, New Kingston Shopping Centre. Tel.: 920-9782.
  • Eyeland Eyewear, Shop 41, Clock Tower Plaza. Tel.: 960-9965.
  • Eyeland Eyewear, Shop 24, Boulevard Super Centre. Tel.: 934-1690.
  • Eyeland Eyewear, Shop 1, Liguanea Lane Plaza. Tel.: 977-9638.
  • Optical Elements, Shop V-1, The Mall Plaza, 20 Constant Spring Road. Tel.: 929-8284, Fax: 926-9106.
  • Vision Plus Optical, Sovereign Centre, 106 Hope Road. Tel.: 978-3501, Fax: 978-3760.

Zahnärzte[Bearbeiten]

  • Andrews Memorial Hospital, 27 Hope Road. Tel.: 920-9196. Geöffnet: Sprechstunden: Mo, Mi + Do 9.00 – 17.00 Uhr, Di + Fr 9.00 – 12.00 Uhr.
  • Dental Associates, 58 Half Way Tree Road, Half-Way-Tree. Tel.: 926-5327, 926-5343.
  • Shortwood Dental Centre, New Kingston Shopping Centre, 30 Dominica Drive. Tel.: 960-7410, 968-5290, Fax: 754-3113. Geöffnet: Sprechstunden: Di – Fr 9.00 – 16.00 Uhr, Sa 9.00 – 13.00 Uhr.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Information: Jamaica Tourist Board, 64 Knutsford Boulevard, New Kingston. Tel.: 929-9210-16, 929-9200.

Sonstiges[Bearbeiten]

Postamt[Bearbeiten]

  • Downtown, 13 King Street. Tel.: 922-2120. Geöffnet: : Mo – Do 8.00 – 17.00 Uhr, Fr 9.00 – 16.00 Uhr, Sa 8.00 – 13.00 Uhr.
  • Half Way Tree, Half Way Tree. Tel.: 926-6803. Geöffnet: : Mo – Do 8.00 – 17.00 Uhr, Fr 9.00 – 16.00 Uhr, Sa 8.00 – 13.00 Uhr.
  • Liguanea, 115 Hope Road. Tel.: 927-7258.

Kurierdienste[Bearbeiten]

  • Federal Express, 75 Knutsford Boulevard, New Kingston. Tel.: 926-1456-59.
  • Global Courier Services, Shop 23, Liguanea Post Mall, Liguanea. Tel.: 978-2101.

Internet Café[Bearbeiten]

  • Cybiz Internet Café, Shop 32, Kings Plaza, 38 Constant Spring Road. Tel.: 906-4749.
  • Hilton Kingston Jamaica Cyber, 77 Knutsford Boulevard. Tel.: 926-5430.
  • Liguanea Cybercentre, über Half Way Tree Postamt. Tel.: 968-0323.
  • Pavilion Internet Café, Shop 26, Pavilion Mall. Tel.: 906-0212.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Island Car Rentals, 17 Antigua Avenue. Tel.: 926-8861, 926-5991, Fax: 929-6787. Stadtbesichtigungen, Mindestteilnehmerzahl: 2. Preis: Preise: Bob Marley Tour: 48 US $, Port Royal Tour: 54 US $. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Blue Mountains. Fahrt nach Mabis Bank (Kaffee Fabrikation) oder nach Newcastle (schlechte Wegstrecke), Militärstation, die Straße verläuft direkt über den Exerzierplatz. Etwa 2 km hinter Newcastle liegt der Holywell Park, Ranger Station, Wanderwege, Picknick Platz, einfachste Zimmer zum Übernachten, Selbstverpfegung. An der Straße von Kingston nach Newcastle in der Ortschaft Irish Town befindet sich Cafe Blue. Sehr empfehlenswertes Restaurant / Cafe / Bar!!! Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Port Royal, auf der Landzunge, Südseite des Hafens. Der Ort Port Royal ist sehr verschlafen, es gibt ein besseres Straßenrestaurant mit Sitzplätzen im Schatten und zwei Geschäfte. Die Spitze der Landzunge ist Sperrgebiet: dort befindet sich der Stützpunkt der Küstenwache und ein Schiessplatz. Direkt davor liegt Fort Charles, es ist fast unbeschädigt über die Jahrhunderte gekommen. Der Eintritt kostete im Jahre 2010 200 JA $. Wenn man Glück hat, ist das kleine Museum in der Mitte geöffnet. Man sieht einige alte Münzen und Landkarten. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Hellshire Beach, Portmore. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Castleton, nördlich von Kingston. Botanischer Garten. Preis: Eintritt frei. Typ ist Gruppenbezeichnung

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.