Erioll world 2.svg
Stub

Dospat

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dospat
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Dospat ist eine Stadt im Oblast Smoljan in Südwestbulgarien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in den westlichen Teilen der Rhodopen und hat ca. 10 000 Einwohner. Das Zentrum der Gemeinde ist die Stadt Dospat. Man vermutet, dass die Stadt von dem Herrscher Despot Slav gegründet wurde, dessen Namen sie auch trägt.

Die wichtigsten Ressourcen der Gemeinde sind ihre Naturschätze. Von den historischen Denkmälern erwecken die Akropolis von Barutin, die römischen Brücken und der Berg Diktschan Interesse.

Dospat ist eine von den jungen Städten Bulgariens, es wurde im Jahr 1974 für eine Stadt erklärt. Neben den wundervollen Natur, Schönheiten, Sehenswürdigkeiten und den herrlichen Möglichkeiten für Sportfischfang ist Dospat auch für Forellenzucht berühmt.

Die Luft hier wird nicht geatmet, sondern getrunken! Das Treffen mit der Natur ist echt und bleibt für lange Zeit in den Herzen von denen, die hier waren.

Jedes Jahr organisiert man am letzten Wochenende von August ein Volksfest, mit vielen Volksliedern und –tanzen, viel Vergnügen, Gegrilltes und Bier. Der Anfang war in den 80er Jahren unter der Ägide der UNO als Fest der Brunnenmeister (weil im Gebiet mehr als 180 Brunnen am Wegrand aufgebaut sind, als Spende von den Einheimischen). Die ortsübliche Attraktion findet auch heute statt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.