Diskussion:Georgien

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zugehörigkeit Breadcrumb[Bearbeiten]

Georgien gehört in der Breadcrumb nach Südkaukasus einsortiert und nicht nach Osteuropa. Ich weiß schon, dass die Georgier sich als Teil Europas sehen, aber so geht das nicht, dass ständig das IstInKat verändert wird! --Daniel-tbs (Diskussion) 06:58, 9. Feb. 2017 (CET)

Geographisch gehört Georgien ganz klar zu Eurasien, Europa ist nämlich kein eigener Kontinent. Europa ist ein Kulturraum, zu dem Georgien gehört. Jetzt steht im Artikel wieder, das Georgien im westlichen Asien liegt. Das ist ganz klar Theoriefindung! Es sollte geändert werden zu Europa/Eurasien--Satt 2 (Diskussion) 17:09, 9. Feb. 2017 (CET)
Weder in der deutschen WP noch in der englischen findet sich ein Beleg für die von dir gefundene Kulturraum-Theorie. Auch der WP-Begriff von Europa taugt dafür nicht wirklich. Lass ganz einfach die üblichen europäischen Grenzen, wie sie für einen Reiseführer üblich sind. Wir wollen schließlich nicht die europäischen Grenzen so erweitern wie die UEFA. -- Balou46 (Diskussion) 17:27, 9. Feb. 2017 (CET)

"Lass ganz einfach die üblichen europäischen Grenzen, wie sie für einen Reiseführer üblich sind":

--Satt 2 (Diskussion) 17:39, 9. Feb. 2017 (CET)

O.K. üblich ist bei all den von dir aufgezählten Reiseführern, dass die Türkei (z.B. Kappadokien!!!) zu Europa gehört. Danach ist auch Aserbaidschan überwiegend europäisch, der Tripadvisor nennt auch Armenien, bei Lonelyplanet liegt sogar Omsk in Europa. Bevor ich mich aber mit dir darüber streite, ist es mir lieber egal. -- Balou46 (Diskussion) 18:38, 9. Feb. 2017 (CET)

"Danach ist auch Aserbaidschan überwiegend europäisch, der Tripadvisor nennt auch Armenien...in Europa"

--Satt 2 (Diskussion) 18:45, 9. Feb. 2017 (CET)

Für mich begann die Annexion Asiens durch Europa mit dem Eurovision Song Contest. Die Türkei gehört laut meinem Schulbuch schon zu Asien (Istanbul, ist bekannt als Stadt auf zwei Kontinenten, oder irre ich mich da?) Allerdings ordnen die Online-Reiseführer auch die Türkei in Europa ein. Habe zumindest mal bei Fodor's und Tripadvisor geguckt. Insofern ist das für mich ein Zeichen, dass Online-Reiseführer als Beleg kaum taugen. -- DerFussi 22:55, 9. Feb. 2017 (CET)
Großer Sowjetischer Weltatlas und Große Sowjetische Enzyklopädie: "The Great Soviet Atlas put the entire Caucasus inside 'Europe', as far as the Turkish border with the USSR; so did the Great Soviet Encyclopedia that appeared in the early 1950s..." [1]--Satt 2 (Diskussion) 00:15, 10. Feb. 2017 (CET)
International Geographic Encyclopaedia and Atlas, 1979: "Georgian Soviet Socialist Republic or Georgia, constituent republic (1976 est. pop. 4,954,000), c.26,900 sq mi (69,675 sq km), SE European USSR"[2]--Satt 2 (Diskussion) 00:20, 10. Feb. 2017 (CET)

Annexion durch Song Contest - Ist das überhaupt noch eine ernstzunehmende Diskussion? Tatsache ist, dass man so eine massive Änderung in der Breadcrumb nicht ohne vorherige Diskussion machen sollte. Und dazu bitte ich, vernünftige Argumente zu verwenden. Und was interessiert uns, was andere Reiseführer machen - wir schreiben hier nicht ab! --Daniel-tbs (Diskussion) 07:04, 10. Feb. 2017 (CET)

Ohne ein paar wenig ernst zu nehmende Beiträge wäre das Leben zu langweilig. Nächstes mal markiere ich den Satz entsprechend. Die Grenzziehung zwischen Europa und Asien ist sicher streitbar. Gibt da auf der Wikipedia auch eine Karte. Dazu kommt viel subjektive Wahrnehmung, Hoffnung und Politik (daher meine Anmerkung). Ich kenne noch aus der Schulzeit die UdSSR. Da gab es für mich links vom Ural europäischer Teil, rechts davon asiatischer. Da kann man das natürlich auch auf die Ex-UdSSR-Republiken projizieren. Keine Ahnung, ob das richtig ist. Ich selbst bin da völlig schmerzfrei. Wichtig wäre es für mich, dass Nutzer ohne Tatstaur den Artikel finden, sie müssen sich bei der Navigation vorher entscheiden auf welchen Kontinent sie erstmal klicken Europa oder Asien. Um dem Konflikt zu vermeiden wäre es aus meiner Sicht sinnvoll, Europa und Asien zu löschen, bzw. Weiterleitung zu machen - sind doch eh' nur lieblose Listen. Alles nach Eurasien. Reduziert auch den Breadcrumb (hatten wir schon). Entbindet niemanden von der fachlichen Diskussion innerhalb des Artikels Eurasiens, macht die Auffindbarkeit aber leichter für Reisende (wie mich), die vielleicht nur hinfahren und den Artikel schnell auffinden wollen. -- DerFussi 09:34, 10. Feb. 2017 (CET)
@Satt 2: Das Problem mit deinen Quellen ist, dass sie aus der Zeit der Sowietunion sind. Da war das noch ein Staat und die Wahrnehmung entsprechend anders. Wenn man aber über Vorderasien spricht, scheint mir Georgien & Co dazuzugehören (Wikipedia oder z. B. [3]) -- DerFussi 09:47, 10. Feb. 2017 (CET)
Wie auch immer man die Zugehörigkeit Georgiens jetzt sehen will: Die übergeordnete Einheit ist nicht Osteuropa, sondern der Südkaukasus. Diesen sollte man als eine Einheit behandeln - das ist er touristisch, kulturell und politisch bis zu einem gewissen Grade ja auch. Wenn man nun diese Länder nach Europa übersiedeln möchte, sollte man einfach im Artikel Südkaukasus das IstInKat ändern, und nicht bei Georgien. Begeistert wäre ich aber nicht. --Daniel-tbs (Diskussion) 11:56, 10. Feb. 2017 (CET)


Sprache verbreitung[Bearbeiten]

Mir kommt noch zu wenig rüber wie hoch die Verbreitung der 3 für uns besonders interessanten Sprachen ist. Aussagen wie alle hatten russisch in der Schule und erstaunlich viele sprechen Deutsch und die jungen alle englisch sind sehr nichtssagend. Da könnten noch 3-5 Sätze mit konkreten Aussagen / Schätzungen dazu. Zb 1% spricht brauchbar Deutsch. 50% brauchbar russisch und 30% brauchbar englisch. Mit brauchbar meine ich das ein einfaches Gespräch möglich. Ich bin ohnehin etwas verwirrt. Hier steht das man ab der ersten klasse englisch hat - also früher wie bei uns - dies seit 30 Jahren. Also müßte man ja meinen das 90-95& der Leute unter 35 Jahre befriedigend bis gut englisch sprechen. Also Quasi das halbe Land.Zumal man im Alltag ja auch noch deutlich seltener mit Leuten ü 55 zu tun hat. An anderer Stelle lese ich dann aber das selbst in guten Hotels kein ennglisch gesprochen wird. Was dann wieder darauf hindeutet das deutlich weniger als 10% befriedigend englosch sprechen? Also wie ihr seht. Ich bin verwirrt :) Leider konnte mir der Artikel so wie er ist nicht wirklich vermitteln was mich in Georgien erwarten würde. An der einen Stelle erweckt er den Eindruck das jeder zweite gut englisch spricht an der anderen das kaum jemand brauchbar englisch spricht. Vielleicht will das jemand verbessern. Für mich wäre es wohl am angenehmsten und aussgekräftigsten gewesen einer hätte gut geschätzt. Ala ca 15% der bevölkerung sprechen gut und weitere 10% ein klein wenig. Darunter könnte ich mir deutlich mehr vorstellen - Gleiches Angaen hätten mich auch für russisch und deutsch interessiert. 62.203.69.12 02:34, 30. Jun. 2019 (CEST)

Abgesehen davon, daß man im Deutschen Nomina groß schreibt, ist das für einen Reiseführer keine Frage die man penibel genau untersuchen muß -- für solche Fragen gibt es ein Schwesterprojekt, genannt Wikipedia. --Zenwort (Diskussion) 00:53, 1. Jul. 2019 (CEST)