Benutzer Diskussion:(WV-de) Jagatee

Aus Wikivoyage

Guten Abend,

Hallo, herzlich willkommen bei Wikivoyage! Wir wünschen uns eine gute Zusammenarbeit mit dir.

Damit du dich zurechtfindest, schau dir mal unseren Wegweiser durch Wikivoyage an. Hilfreich ist es auch, wenn du dir einen Moment Zeit nimmst, um dir unser Copyleft und unsere Regeln und Richtlinien anzusehen. Natürlich kannst du aber auch einfach loslegen und ein paar Seiten bearbeiten. Wir haben gewisse Vorstellungen zum Schreibstil, und unsere Vorgaben für Artikel vermitteln dir einen guten Eindruck davon, wie wir uns gute Artikel vorstellen. Um Bilder in Artikeln zur Verfügung zu stellen, haben wir das Projekt Shared Wikivoyage.

Falls du weitere Infos suchst, helfen dir bestimmt unsere Hilfe-Seiten. Für alle Fragen und Anregungen steht die Lounge offen, oder du wendest dich an mich. --(WV-de) Roland 18:38, 7. Mai 2008 (CEST)[Beantworten]

Hallo[Bearbeiten]

Jagatee, als Bergwanderer auch ein Hallo von mir. Ob der Watzmann nun der Zweihöchste oder dreihöchste Berg von D ist, ist mir nicht so wichtig, wichtig ist aber Laufen macht Spass. In diesem Sinne noch viel Spass auf WV. Ach ja: mit dem markant kann ich leben ;-) Grüsse. Schuldigung, hab die Signatur vergessen. Bbb ist aber auch ein Alpenexperte.;-) --(WV-de) celsius 20:27, 7. Mai 2008 (CEST)[Beantworten]

Danke für die Grüße, Bbb! Bei meiner ersten Watzmann-Besteigung im September 06 war mir die Rangposition auch wurscht... Ein herrlicher Berg ist er allemal. In diesem Sinne... Jagatee
Ja der Watzmann ist schön, ich war auch schon mal auf den Hocheck - Die Mittelspitze war mir zu schwierig.--(WV-de) celsius 20:28, 7. Mai 2008 (CEST)[Beantworten]
Hallo hier also auch von mir: Habe am Watzmann noch etwas formuliert, hoffe dass du jetzt so auch zufrieden bist, siehe auch Diskussion. Touristische Beiträge zu den Alpen sind immer willkommen, (solange es nicht zu speziell wird, halte mich daher bei den Viertausendern hier bewusst zurück...)
Also nochmals viel Spass und Berg Heil--(WV-de) Bbb 22:52, 7. Mai 2008 (CEST)[Beantworten]
Hallo Jagatee: Die Änderung bei Watzmann war Absicht und begründet und erfolgte nach Recherche vor Ort, siehe hier :Diskussion:Wetterstein#Hochwanner, höchster Gipfel Deutschlands.
Im übrigen verstehe ich deine möglicherweise - aus Sicht des Watzmanns - etwas kleinkarierte Einstellung sowieso nicht. Was hast du gegen die Aussage, das der Watzmann zweithöchster Berg Deutschlands ist ? der Hochwanner ist definiv umstritten, keiner der angegeben Gebietsführer und Spezialisten (siehe Link) führt in als "zweithöchsten" Gipfel Deutschlands, er wird nur am als regional interessanter Berg geführt. Und als eifriger Berggänger solltest du sowieso wissen, das die Bergsteiger einen Grenzberg zu der Seite zählen von der aus er bestiegen wird. Und, da du so ein guter Bergkener bist, empfehle ich dir, dich mal in der Reintalhütte zu diesem Thema erkundigen, du weist ja dann wohl bei wem. Und insgesamt: belege mir, das Teile der Gipfelfläche deutsches Staatsgebiet sind - dann glaub ichs, bis dahin bleibts aber so wie es bis jetzt war. Freut mich das du extra nachgeschaut hast und die Berichtigung jetzt schon gemerkt hast.--(WV-de) Bbb 16:55, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]
Danke für den Hinweis auf die Diskussion im Wetterstein-Artikel. Davon wusste ich natürlich nichts, nun sehe ich die Begründung und werde dort antworten. Grüße! --(WV-de) Jagatee 17:02, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]
WAS WILLST DU: EDIT-WAR? wegen "dem" Thema ? Was hast (haßt ?) du gegen den Watzmann ? Und: hast du sonst keine Argumente mehr ? --(WV-de) Bbb 20:10, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]
Bitte??? Wegen DEM Thema, das frage ich mich auch!! Völlig Absurd!! Den Edit-War hast eindeutig du begonnen. Wir hatten das ganze Thema im Mai geklärt, hatten einen halbwegs ordentlichen Kompromiss. Ich habe rein garnichts gegen den Watzmann, im Gegenteil, er ist für mich der alpinistisch interessanteste Berg Bayerns. Aber er ist nunmal nicht der zweithöchste Berg Bayerns, aus einem einfachen Grund: Es gibt mindestens (!) zwei höhere Berge.
Und wie retten wir die Situation? Ich unterstelle dir mal guten Willen. Wie wäre es, das leidige Thema der Rangliste komplett rauszulassen aus den Artikeln?--(WV-de) Jagatee 20:20, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]
Mal allgemein: wenn ich hier irgendwas irgendwozu schreibe, dann möchte ich eigentlich jemand für etwas interessieren:
Beispiel: Wenn ich schreibe, das der Berg der zweithöchste ist, dann ist das Glas halbvoll:
Wenn ich schreibe, das der andere (zumindest weniger bekannte) Berg-oder Gipfel höher ist (das der Hochwanner-Gipfel höher ist, streite ich ja nicht ab, nur das der Berg ein "deutscher" ist - höre bei sowas immer etwas Kolnialimperialismus heraus ;-) ), als dieser, dann ist das Glas halb leer.
Und die bisherige Formulierung war arg kompliziert und schwer verdaulich.
Von Interesse für den Tal-Touristen sind diese allerletzten Feinheiten ganz da oben eh nicht, und: WV ist kein Lexikon, das vollständig alle Randbedingungen aufzählen müsste. Finde die Formulierung so wie jetzt eigentlich O.K.
Nochwas zum Skibergsteigen in Berchtesgaden: habe garade das mit den professionellen Führer gelesen: Ist eigentlich nicht erforderlich, an den Schutzzonen stehen deutliche Schilder rum (speziell beim Hit Watzmannkar);--(WV-de) Bbb 20:38, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]
Was stört dich an der Formulierung "der höchste Berg, der vollständig innerhalb Deutschlands Grenzen liegt und der zweithöchste eigenständige rein deutsche Hauptgipfel (hinter dem Zugspitz-Ostgipfel)" --- die ist doch richtig. --(WV-de) Bbb 20:41, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]
Nein, ist nicht richtig (bzw. mindestens so umstritten wie die andere Frage). Einmal ist die Zugspitze nicht "rein deutsch". Noch problematischer: Als "höchsten Berg innerhalb Deutschlands Grenzen" kann man auch die Höllentalspitze bezeichnen. Sie ist wohl ein "Berg", ihr Mittelgipfel ist vielleicht auch ein "Hauptgipfel", aber sicher kein eigenenes "Bergmassiv". Deshalb ist der Watzmann zweifellos das "höchste Bergmassiv, das komplett innerhalb Deutschlands Grenzen liegt" (das könnten wir schreiben). Das Problem ist einfach, dass die verwendeten Begriffe wie "Berg" unterschiedlich definiert werden. Deshalb bin ich dafür, die Ranglistenfrage auszuklammern. --(WV-de) Jagatee 20:53, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]
Okay, dann: "der höchste Berg, der vollständig innerhalb Deutschlands Grenzen liegt"-- Bin immer noch der Meinung du hast ein Problem mit dem Berg (schlechte Erfahrungen ?): du machst den Watzmann runter, neutraler wäre es, den Hochwanner hoch zu machen.--(WV-de) Bbb 21:01, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]

Zum Thema Skitouren: Aus Umweltgesichtspunkten muss der Führer nicht unbedingt sein, das stimmt. Für Ortsunkundige ist er aber mitunter lebenswichtig. Ich hab vor einiger Zeit die Tour über die Große Reibn mit Führer gemacht, und das war damals bitter nötig ;-) --(WV-de) Jagatee 21:10, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]

und zum Hochwanner: Ich bin einfach öfter in Berchtsgoan unterwegs, übers Wetterstein mag wer anders schreiben.--(WV-de) Jagatee 21:10, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]

Erforderlicher Führer und Wettergefahren sind aber eine grundsätzliche Frage bei Skitouren und haben nichts mit den Ausführungen zum Naturschutz zu tun, dann würde ich das auch so darstellen, siehe z, Bsp. Gesäuse, .--(WV-de) Bbb 21:29, 4. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]
Die Hinweise aus dem Gesäuse-Artikel sind hilfreich, di könnten wir ja einfach übernehmen (außer "Fair play" und Folder).--(WV-de) Jagatee 10:27, 5. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]
Hatte vor zwei Jahren im Gesäuse zufällig die Möglichkeit, das Thema mit den zuständigen Spezialisten in Anschluss an einen allgemeinen Naturpark-Vortrag zu vertiefen, bin also im Gesäuse zu deren Konzepten des umweltverträglichen Bergsteigens ganz gut informiert. Die versuchen, das ganze zu kanalisieren und stellen hierzu auch hochwertiges Info-Material kostenlos zur Verfügung.
Die Situation der Nutzung im Nationalpark Berchtesgaden ist mir nur aus den allgemein zugänglichen Downloads auf deren Site bekannt, ein spezielles Konzept der Parkverwaltung zum Thema "umweltverträglichen Bergsteigen" kenne ich hier leider nicht. Vor Ort kann ich mich an die Ausschilderung von Wild-Ruhezonen im Watzmannkar erinneren, die große Reibn kenne ich nur aus zweiter Hand - hier dürften aber morgendliche und abendliche Schonzeiten des Wildes wegen der Tourlänge schwer einzuhalten sein. Bei der "kleinen Reibn" kann ich mich nicht entsinnen, Schilder gesehen zu haben, ist aber auch schon länger her. Werde mich mal in meinem (teilweise besser ortskundigen) Bekanntenkreis umhören, die Skisaison geht ja jetzt erst los.
Würde daher vorschlagen, es zunächst als allgemeinen Hinweis zu formulieren,ebenso den Hinweis zun Skiführer, der bei der großen Reibn, je nach Ortskenntniss und Wetterlage, angebracht ist.--(WV-de) Bbb 11:35, 5. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]

Mach du das gern. Ich ergänze bei Gelegenheit noch ein Foto zur Reibn, wenn das Sinn macht. --(WV-de) Jagatee 15:21, 5. Dez. 2008 (CET)[Beantworten]