Fahrrad
Artikelentwurf

Ötztal-Mountainbike-Trail

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Vorgabe für Radrouten erklärt, welche Informationen an welche Stelle passen.

Der Ötztal-Mountainbike-Trail führt vom Bahnhof Ötztal im Inntal bis zur Karlsruher Hütte auf 2430 m Höhe. Diese liegt oberhalb von Obergurgl.

Auch wenn die Hauptstrecke im Ötztal als Mountainbike-Trail beworben wird, so kann die Hauptroute im Tal zumindest bis Sölden von sportlichen Tourenradlern bewältigt werden.

Streckenprofil[Bearbeiten]

  • Länge: 54 km bis Sölden; 80 km bis zur Karlsruher Hütte
  • Ausschilderung: Die MTB Strecken (incl. Talroute) sind mit MTB-Piktogrammen mit Tourennummer im entsprechenden Schwierigkeitsgrad ausgeschildert (blau= leicht; rot = mittel; schwarz = schwierig)
  • Steigungen: reichlich vorhanden
  • Wegzustand:
  • Verkehrsbelastung:
  • Geeignetes Fahrrad: Mountainbike. Bis Sölden ist die Route auch per Tourenrad mit Profilreifen und bergtauglicher Schaltung fahrbar.
  • Familieneignung: nein
  • Inlinereignung: nein

Hintergrund[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Eckpunkte der Route[Bearbeiten]

Auch wenn die Hauptstrecke im Ötztal als Mountainbike-Trail beworben wird, so kann die Hauptroute im Tal zumindest bis Sölden von sportlichen Tourenradlern bewältigt werden. Zwischen Ötztal Bahnhof im Inntal und Sölden ist die "Talroute" mit einem bergtauglichen Trekkingrad zu bewältigen. Da die Route weitgehend abseits der gefährlichen Bundesstr. verläuft, enthält sie zum Teil größere Hügel. Durch diese Streckenführung lernen Sie aber das ursprüngliche Ötztal abseits des Massentourismus sehr gut kennen!

Zwischen Sölden und Zwieselstein ist die Strecke schwierig. Tourenradler weichen hier lieber auf die Talstraße aus (allerdings stark befahren). Der Ötztal MTB Trail endet oberhalb von Obergurgl auf der Karlsruher Hütte in 2430 m Höhe (schwierige Passage oberhalb von Obergurgl).

Ab Obergurgl kann man über das Timmelsjoch nach Süden fahren. Allerdings ist die Passstraße für Tourenradler, die meist sichere Wege abseits des Verkehrs suchen, eigentlich nicht zu empfehlen. Neben vielen PKW sind auch viele Motorradfahrer auf der Strecke unterwegs.

Für Radwanderer, die über die Alpen möchten, ist der westlich gelegene Reschenpaß ( Fast 1000 m niedriger) die bessere Alternative.

Wer dennoch unbedingt über das Timmelsjoch fahren will, der sollte die Nord -Südrichtung wählen, da die Straße vom der österreichischen Seite bedeutend besser ausgebaut ist als in Italien. Auch sind die Steigungen auf der Nordrampe im Ötztal gleichmäßiger verteilt. Von Süden her ist die Straße sehr eng und besitzt mehrere (zum Teil längere) unbeleuchtete Tunnel.


Hinweis: Wenn du dich auf der Route auskennst entferne die Überschrift "Eckpunkte der Route" und ersetze diesen Abschnitt durch eine ausführliche Streckenbeschreibung mit Etappen. Eine Anleitung dazu findest du hier.

Ein Beispiel für eine fertig ausgearbeitete Radroute mit Etappen ist hier zu finden.

Weitere Übernachtungsorte[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.