Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Île des Embiez

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Île des Embiez
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Île des Embiez ist die größte Insel des Archipel des Embiez im Département Var. Die Inseln liegen westlich von Six-Fours und südlich von Sanary an der Küste zwischen Marseille und Toulon. Verwaltungstechnisch gehört sie zur Gemeinde Six-Fours-les-Plages. Der provenzalische Name ist Leis Embi.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Archipel des Embiez enthält 5 Hauptinseln:

  • Île des Embiez - ist die größte und hier beschrieben.
  • Île du Grand Rouveau
  • Île du Petit Rouveau - ist für Brutvögel vorbehalten, Zutritt verboten
  • Île du Grand Gaou - die zweitgrößte ist mittlerweile begrünt und mit dem Festland durch eine Brücke verbunden. Bis Ende der 1980er war die ganze Insel ein Campingplatz.
  • Île du Petit Gaou ist heute eine Halbinsel. Bis 2005 wurde sie nur als Parkplatz genutzt. Man versucht die ursprüngliche Vegetation wieder anzupflanzen. An der Südseite (zum Meer hin) sind Klippen und je nach Wetterlage eine starke Brandung.
  • Zusätzlich gibt es noch einige kleine Inseln, bis runter zu Felsbrockengröße

Die Insel Île des Embiez ist seit 1958 im Privatbesitz der Familie Paul Ricard.

Landschaft und Klima[Bearbeiten]

Die Insel Île des Embiez misst ca. 1400m von Norden nach Süden und ca. 1200m von Osten nach Westen, der Umfang ca. 6km und die Fläche ca. 1 km². Im Norden und im Westen ist die Küste felsig mit vielen kleinen Buchten, im Süden und Osten ist sie flacher und sandiger. Die alten Salinen sind heute weitgehend Jachthafen.

Das Klima ist sehr mild, an ca. 300 Tage im Jahr scheint die Sonne.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Mediterrane Flora mit über 300 verschiedenen Pflanzen (Naturlehrpfad) Auf den kleineren Inseln gibt es viele Seevögel, Île des Embiez selbst ist nicht mit Fauna-Vielfalt gesegnet. Mit etwas Glück kann man schöne Eidechsen beobachten, an den Gebäuden auch Geckos, manchmal auch eine Gottesanbeterin.

Île du Petit Gaou
Île du Grand Rouveau mit Leuchtturm

Anreise[Bearbeiten]

Die Insel ist nur auf dem Seeweg zu erreichen.

Ganzjähriger Fährbetrieb ab Le Brusc (Fahrzeit ca. 12 Minuten)
alle 30 Minuten, Betrieb bis Mitternacht. (2010: Winter Erw. 10,50, Kind 7,00 – April – Oktober je 2,00 mehr, Fahrrad 8,00 - alles Euro) September 2017: Teuer! 15€/9€, Fahrrad 14€. Parkplätze an der Strasse sind max. 3 Stunden gültig(2€) oder 300m entfernt, maximal 5 Stunden gültig.

Im Juli und August Fährbetrieb auch von Sanary aus (Fahrzeit ca. 20 Minuten)

ebenfalls möglich: mit dem eigenen Boot (max. Länge 40 Meter, großer Jachthafen)

Alternativ kann man von der Insel Île du Grand Gaou aus zur Insel waten(ca. 150m). Der Meeresboden ist sandig und nicht tiefer als 80 cm.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Der Zutritt zur Insel ist nicht in jedem Fall frei. Wandert man zu Fuß zur Insel (also durchs Wasser) wird man von netten Aufpassern empfangen und wird zurückgeschickt oder darf nur an diesem Strandabschnitt bleiben oder muss eine kräftige Gebühr (ca. 10 Euro) bezahlen und erhält eine rote Karte und darf dann die Insel betreten. Positiv ist aber, dass diese rote Karte zur Rückreise mit einer Fähre dient. So war es im Sommer 2013.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Île des Embiez

Die Insel ist autofrei (bis auf Service Fahrzeuge).
In der Hauptsaison fährt ein kleiner Zug rund um die Insel.
Am Hafen kann man Fahrräder mieten. Ansonsten ist alles gut zu Fuß erreichbar.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Mediterrane Flora mit über 300 verschiedenen Pflanzen (Naturlehrpfad)
  • die Klippenküste, die Buchten, das Meer.
  • Aquarium des Instituts Oceanographique Paul Ricard. Offen: ganzjährig 10:00 – 12:30 und 13:30 – 17:30, von Oktober bis März Samstag und Sonntag nur von 14:00 bis 17:30
  • Weinkeller - 8000 Flaschen. Besichtigung nur Juli und August möglich (außer Donnerstags)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Strand[Bearbeiten]

Mehrere kleine Strände von Sand bis kiesig, sowie kleine Buchten inmitten von Felsen. Das Wasser ist glasklar.

  • NO: Plage de Canoubié
  • SO: Plage Coucoussa. Kleiner Abschnitt südlich nur über verstecketen, steilen Weg erreichbar. Auch der Hauptabschnitt erfordert einige Meter klettern über Felsen, ist Windgeschützt und hat eine sehr schüne Aussicht auf den Leuchtturm.
  • SW: Plage du Rix
  • W: Plage des Allemands. Der größte Strand der Insel.
  • NW: Plage de la Gabrielle
  • N: Plage du Petit Rouveau. wenige Meter von der gleichnamigen Insel entfernt.

Sport / Freizeit[Bearbeiten]

  • auf der Insel befindet sich ein Hafen mit 750 Liegeplätzen.
  • durch die felsige Küste ist die Insel auch bei Tauchern sehr beliebt.
  • für die Hotelgäste stehen mehrere Tennisplätze zur Verfügung.
  • mehrere Petanque und Fußballplätze
  • zwei Säle für Theaterveranstaltungen
  • Fahrradvermietung - Tel. 6 61 89 40 29
  • Geführte Tour mit dem kleinen Zug - Information: 6 88 69 76 78

Kaufen[Bearbeiten]

Inselwein

Es gibt einen kleinen Supermarkt, zwei Andenkenlädchen, zwei Boutiquen für Strandbekleidung, ein Delikatessenladen, Tabak und einen Schiffsausrüster. In der Hafenmeisterei ist ein Geldautomat.

Ebenfalls in der Hafenmeisterei kann der Inselwein ganzjährig gekauft werden. (2010: Eur 7,90 – 11,50)

Küche[Bearbeiten]

  • Chez Charles, direkt an der Landungsbrücke. Tel.: +33 4 94 10 98 70. Einfache Küche, gleichzeitig Bar und Tabakladen. Geöffnet: ganzjährig.
  • Le Barbecue. Tel.: +33 4 94 34 83 02. Essen siehe Namen. Geöffnet: Mai bis September.
  • Le Garlaban. Tel.: +33 4 94 34 83 02. Geöffnet: nur nach Vereinbarung für Gruppen ab 15 Personen.
  • Bar de la Place. Tel.: +33 6 15 42 36 29. Nur im Sommer offen.
  • Restaurant de l'Helios. Tel.: +33 4 94 10 66 76. Ganzjährig offen, provenzalische Küche.
  • Le Citron Vert, im Hotel Helios. Tel.: +33 4 94 10 66 76. à la carte, nur im Sommer offen.
  • Snackbar. Sandwiches, nur im Sommer offen.
  • Rotisserie Traiteur. Imbiss, nur im Sommer offen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Reservierung für alle drei auch über reservation@les-embiez.com

Camping[Bearbeiten]

kein Camping erlaubt

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Feuerwehr Six Fours - Tel. +33 4 94 10 17 40
  • Polizei – Tel. +33 4 94 88 53 50
  • Büro des Hafenmeister - Tel. +33 4 94 10 65 21
  • Sicherheitsdienst: - Tel. +33 6 20 26 04 03
  • Ambulanz - Tel. +33 4 94 61 71 21 oder mobile phone 16 16

Zurechtkommen[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

In der Hauptsaison gibt es auch ein Postamt auf der Insel (am Hafen). Dort befinden sich auch öffentliche Fernsprecher.

Ausflüge[Bearbeiten]

Da die Insel selbst nur als Ausflugsziel beschrieben ist, schaut man für weitere Ausflüge bitte bei den Nachbargemeinden Sanary-sur-Mer bzw. Six-Fours-les-Plages nach.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg