Wikivoyage:Checkuser

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Wikivoyage:CU)
Index > Organisation > Checkuser
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Checkuser-Funktion (kurz CU) kann bei Verdacht auf erheblichen Missbrauch der Wikipedia zum Einsatz kommen.

Grundsätzliches[Bearbeiten]

Bei Bearbeitungsvorgängen wie dem Speichern einer Seite, dem Anlegen eines Benutzerkontos, dem Hochladen einer Datei oder dem Versenden einer E-Mail werden neben dem Zeitpunkt auch die IP-Adresse und der User Agent des benutzten Clients maximal 90 Tage lang gespeichert. Einige besonders vertrauenswürdige, von der Community gewählte Benutzer können diese Daten abfragen.

Durch Abgleich der IP-Adressbereiche und der User Agent lässt sich feststellen, ob Bearbeitungen angemeldeter oder anonymer Benutzer dem gleichen Client zugeordnet werden können. Unter Berücksichtigung von thematischen, inhaltlichen, sprachlichen, syntaktischen, technischen, zeitlichen und anderen Eigenheiten der Bearbeitungen lässt sich dann eine häufig an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit ermitteln, dass Bearbeitungen vorgeblich verschiedener Benutzer tatsächlich von derselben realen Person vorgenommen wurden.

Eine Checkuser-Abfrage wird durchgeführt, wenn ein begründeter Verdacht vorliegt, dass ein registrierter Benutzer in regelwidriger Weise Bearbeitungen anonym oder mit Sockenpuppen vorgenommen hat. Ein missbräuchliches Vortäuschen unterschiedlicher Identitäten kann einen schwerwiegenden Regelverstoß darstellen, etwa bei einer Sperrumgehung, bei der Fälschung von Wahlen durch mehrfache Stimmabgabe oder bei Manipulation von Diskussionen durch Vortäuschen von Mehrheiten, und zu befristeten oder unbefristeten Sperren führen.

Datenschutz[Bearbeiten]

Checkuser ist mit erheblichen Eingriffen in den Datenschutz verbunden. Die von einem Benutzer verwendeten IP-Adressen können unter Umständen Aufschluss über dessen Lokalisation (vgl. whois und traceroute) oder dessen Arbeitsplatz geben. User Agents können Aufschluss über verwendete Systeme und Browser geben. Beim Einsatz von Checkuser sind daher strenge Regeln zu beachten; eine Durchführung ist nur bei erheblichem Missbrauch und nach sorgfältiger Prüfung, ob eine Anfrage nachvollziehbar und gemäß den Richtlinien gerechtfertigt ist, vorgesehen.

In den Einstellungen angegebene Daten wie E-Mail-Adressen, Passwörter oder beobachtete Seiten sind durch Checkuser-Berechtigte nicht einsehbar. Ebenso stehen Checkuser-Berechtigten keine Daten zum reinen Surfverhalten – also das bloße Aufrufen bestimmter Seiten, ohne dass Bearbeitungen vorgenommen werden – zur Verfügung. Diese werden gesondert und lediglich für wenige Tage und ohne Beziehung zu Benutzerkonten im Webserver-Log aufgezeichnet.[1] Inhalte versandter E-Mails sind ebenfalls nicht einsehbar.

Die Checkuser-Anfrageseiten sind mit __NOINDEX__ versehen, damit sie nicht von Suchmaschinen indiziert werden.

Richtlinien[Bearbeiten]

Die offizielle Checkuser-Richtlinie der Wikimedia Foundation befindet sich auf der Seite CheckUser policy im Meta-Wiki. Deutsche Übersetzung der Checkuser-Richtlinie – Im Zweifelsfall gilt die Formulierung des englischen Originaltextes. Die Checkuser-Berechtigten werden ausschließlich bei Anfragen Dritter aktiv. Sie führen die Abfragen durch und teilen Ergebnisse mit, überlassen aber im Sinne der Aufgabentrennung darauf folgende Maßnahmen zuvor unbeteiligten Administratoren.

Checkuser-Antrag stellen[Bearbeiten]

Funktionsweise[Bearbeiten]

Die Funktionsweise der Extension „Checkuser“ ist auf der Meta-Hilfeseite (auf Englisch) näher erläutert.

Beschwerdemöglichkeit[Bearbeiten]

Bei Verletzungen der Datenschutz- und der Checkuser-Richtlinien können Benutzer sich direkt (möglichst per E-Mail) an die Ombudsmann-Kommission[2] wenden.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Siehe dazu auch den Abschnitt „Logfiles“ auf der Seite Wikipedia:Datenschutz (die Datenschutzrichtlinie ist auf jeder Wikipediaseite in der Fußzeile verlinkt).
  2. Die Wikimedia Foundation hat im Juli 2006 die Einrichtung einer Ombudsmann-Kommission für Checkuser-Angelegenheiten beschlossen. Siehe Resolution Ombudsperson checkuser, Wikimedia Foundation, 1. Juli 2006.