Sprachführer
Artikelentwurf

Sprachführer Khmer

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Khmer (ភាសាខ្មែរ) wird von ca. 10 Millionen Menschen gesprochen. Für 8 Millionen davon ist es die Muttersprache. Die Khmer-Schrift dürfte wohl für die meisten Europäer ein ewiges Geheimnis bleiben.

Bei einigen Redewendungen ist die wortwörtliche Übersetzung angefügt, so weiß man, welche Worte man in welcher Reihenfolge im Khmer benutzen muss, um den entsprechenden Sachverhalt auszudrücken.

Im Khmer sind die Worte unveränderlich. Man reiht einfach alles aneinander. So ist die Grammatik recht einfach.

  • Zeitformen - Man gibt entweder einfach zusätzlich den Zeitpunkt an, oder man stellt vor das Verb ein Hilfszeitwort: ban für die Vergangenheit oder nöng für die Zukunft.

Aussprache[Bearbeiten]

Leider gibt es keine einheitliche Transkription der Sprache in lateinische Buchstaben. Auch lassen sich bestimmte Tonnuancen, die den südostasiatischen Sprachen so eigen sind, kaum mit unseren Buchstaben nachbilden. So schreiben Engländer, Franzosen und Deutsche die Khmerworte so, wie sie in ihrer Sprache klingen. Wenn man sich von einem Khmer ein Wort aufschreiben lässt, sollte man bedenken, dass die Khmer mit Touristen Englisch sprechen. Man sollte das Aufgeschriebene also Englisch aussprechen. Es gibt eine von der UNO favorisierte Transkription, die man oft findet. Ebenso gibt es wenig deutsche Literatur oder gar Wörterbücher zu Khmer. Man sollte sich nach Möglichkeit immer die Worte von einem Einheimischen vorsprechen lassen. Die untenstehende Darstellung der Khmer-Worte entspricht daher dem subjektiven Gehör des (im Moment noch einzigen) Autors des Artikels.

"t" und "k" werden nicht richtig ausgesprochen. Um das zu lernen, kann man den Kambodschanern zuhören, wenn sie Englisch sprechen (z.B. must, desk, dust, ...) - klingt lustig.

Schwierige Laute[Bearbeiten]

Die Kambodschaner lernen recht leicht Fremdsprachen, weil Khmer sehr viele Laute beinhaltet. Für Europäer wird es aber umso schwieriger, Khmer zu lernen. Wer den Kindern in Kambodscha Englisch beibringen will, soll bitte das Wort "fish" nicht auslassen. "f" und "sch" gibt es im Khmer nicht.. Kleine Kinder lernen das in 10 Minuten. Erwachsene lernen das Wort "fish" nicht mehr. "ü" gibt es auch nicht im Khmer.

Für Barang ist das "gn" (tgnai) das "d" (dop) sehr schwer zu erlernen.

Vokale[Bearbeiten]

ạ ẹ ị ọ ụ 
Dies signalisiert, dass der Vokal kurz gesprochen wird.
å 
Dieser Vokal liegt in der Betonung zwischen a und o
aä 
Der Ton liegt irgendwo zwischen einem 'a' und einem 'ä'

Konsonanten[Bearbeiten]

Zeichenkombinationen[Bearbeiten]

Grundlagen[Bearbeiten]

Willkommen
( Swah kumm )
Guten Tag. 
( )
Hallo. (formell
Chom Riep Sua
Hallo! 
Suasdey!
Auf Wiedersehen! 
Lia hauij! (Verabschieden schon)
Wie geht's? 
Sok sabbay de?
Gut, danke. 
Sok sabbay. Åkhun.
Wie heißen Sie? 
( neak tchmuah ei? )
Ich heiße ______ . 
Knjom tchmuah ...
Schön Sie kennenzulernen. 
( )
Bitte!
Som meta! ( so übersetzt bedeutet es "um Gnade flehen". Bitte als Höflichkeitsform gibt es im Khmer nicht, der Ton macht die Musik!)
Danke! 
Åkhun!
ja 
baad (wird von Männern verwendet!)
ja 
djah (wird von Frauen verwendet!)
nein 
dee bzw o'dee (ist als einfache Antwort besser)
Entschuldigung. 
Som dooh
Auf Wiedersehen 
( chum riap lia)
Tschüß (informell
( li'a ) //lia hauij schnell gesprochen /formell: chum riap lia
Ich spreche kein (kaum) ____ . 
( Kniom ad jech (jech tik tik) pia'sa ___)
Sprechen Sie Deutsch? 
( Neak eing djeh pia'sa alemang dee?)
Spricht hier jemand Deutsch? 
( Mian neak jech pia'sa alemang te? )
Hilfe! 
(Djuij phong! )
Vorsicht! 
(brojadd )
Guten Morgen. 
( arun sur sdeij)
Guten Abend. 
( )
Gute Nacht. 
(riadrey sursdej )
Träum was Schönes! (im Sinne von "Schlaf gut!")
(jull sopp la'a )
Das verstehe ich nicht. 
( ad djeh de/ ad jull de)
Wo ist die Toilette? 
( bontup tek neuw ei na? )

Frageworte[Bearbeiten]

Wo 
neuw ei na
wieviel 
bohnmaan
was, wie 
ei
wann 
pel na
warum
heid aweij / heid eij / medch cheng
wer
neak na
womit
chia muay eij

Probleme[Bearbeiten]

Gehen Sie weg! (im Sinne von: Lassen Sie mich in Ruhe!)
( Dow auj tschngaay)
Fassen Sie mich nicht an! 
(gomm bahh knjom )
Ich rufe die Polizei. 
( knjom hauw polich)
Polizei! 
(polich )
Haltet den Dieb! 
( djabb djau)
Ich brauche Hilfe. 
(djuay knjom phong )
Dies ist ein Notfall. 
( )
Ich habe mich verirrt. 
( )
Ich habe meine Tasche verloren. 
(knjom badd grabob )
Ich habe mein Portemonnaie verloren. 
(knjom badd grabob luij )
Ich bin krank. 
(knjom tcheu )
Ich bin verletzt. 
(knjom mian la'buah )
Ich brauche einen Arzt. 
(knjom dreuw ga bejd )
Kann ich Ihr Telefon benutzen? 
(knjom som telefon / du'rasap )

Zahlen[Bearbeiten]

Es wird im Khmer auch das Dezimalsystem benutzt. Die Zahlen haben im Khmer aber eine kleine Besonderheit. Man zählt nur bis fünf. Die Zahlen sechs bis neun werden zusammengesetzt. Eine Ausnahme bilden die Zahlen 10, 20 .. 90. Sie sind eigenständige Wörter.

muoy
bi
bey
buon
pram
pram-muoy
pram-pii
pram-bey
pram-buon
10 
dåb (das "å" wird kurz gesprochen9
11 
dåb-muoy
17 
dåb-pram-bi
20 
moopey
30 
samsab
40 
seisab
50 
hasab
60 
hoksab
70 
djetsab
80 
peitsab
90 
kaosab
100 
mouy-roy
200 
bi-roy
600 
pram-muoy-roy
1000 
mouy-poan
7000 
pram-bi-poan
10.000 
muoy-möan (das ö und das a verschmelzen zu einem kurzen Laut)
100.000
muoy-sein
1.000.000 
muoy-lian

Zeit[Bearbeiten]

jetzt 
( eij leuw nich )
später 
( titch diad )
vorher 
(bi munn )
(der) Morgen 
( prök )
Nachmittag 
(ro'sial )
Abend 
( ro'ngiak)
Nacht 
(jup )
heute 
( tgnai nich )
gestern 
(m'sell menj )
morgen 
( tgnai s'aig )
diese Woche 
(aditt nich )
letzte Woche 
( aditt munn)
nächste Woche 
(aditt graoij )

Uhrzeit[Bearbeiten]

ein Uhr 
( maung mui )
zwei Uhr 
( maung pi )
mittag 
(tngai drong )
dreizehn Uhr 
(maung muay tngaiy )
vierzehn Uhr 
( maung bi tngaiy)
Mitternacht 
( maung dab bi jup)

Dauer[Bearbeiten]

_____ Minute(n) 
( niadi)
2 Stunde(n) 
(pi maung ) // man beachte, dass "maung pi" 2 Uhr heißt und "pi maung" 2 Stunden
_____ Tag(e) 
( tgnai )
_____ Woche(n) 
( aditt, sapada )
_____ Monat(e) 
( kai )
_____ Jahr(e) 
( tschnam )

Tage[Bearbeiten]

Sonntag 
( tngaiy aditt )
Montag 
(tngaiy dchann )
Dienstag 
(tngaiy ang'gia )
Mittwoch 
(tngaiy budd )
Donnerstag 
(tngaiy bro'hoach )
Freitag 
(tngaiy sok )
Samstag 
( tngaiy saow)

Monate[Bearbeiten]

Man kann das vereinfachen indem man "Monat Eins (kai mui), Monat zwei (kai pi),..." sagt.

Januar 
( mea'kara)
Februar 
(gompeak )
März 
(menia )
April 
(mesaa )
Mai 
(u'sapir)
Juni 
(mi'tona )
Juli 
(ga'gada)
August 
(sey ha)
September 
(ganj'a)
Oktober 
(to' la)
November 
(wi tsche ga)
Dezember 
(tnuu)

Schreibweise für Datum und Uhrzeit[Bearbeiten]

Farben[Bearbeiten]

schwarz 
( kmauw )
weiss 
saw
grau 
(bo pehh )
rot 
( grohom )
blau 
(kiow)
gelb 
( lüang )
grün 
( )
orange 
kro'hj
lila 
(sway )
rosa 
( p' gaa tschuk )
braun 
( )

Verkehr[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auto 
lan
Tankstelle 
( haang sang )
Benzin 
sang (breeng sang)
Motor Öl
breeng mashin
Diesel 
masudd

Bus und Bahn[Bearbeiten]

Linie _____ (Bahn, Bus, etc.
( )
Wieviel kostet ein Ticket nach _____? 
( )
Eine Fahrkarte nach _____, bitte. 
( )
Wohin geht dieser Zug/Bus? 
( )
Wo ist der Zug/Bus nach _____? 
( )
Hält dieser Zug/Bus in _____? 
( )
Wann fährt der Zug/Bus nach_____ ab? 
( )
Wann kommt dieser Zug/Bus in _____an? 
( )

Richtung[Bearbeiten]

Wie komme ich ... ? 
( pleow teow ... neow ei naa? )
Wohin gehst du? 
neak teow na (Du wohin?) oder kurz to na
...zum Bahnhof? 
(raa rodt pleung )
...zur Bushaltestelle? 
( )
...zum Flughafen? 
(vial groball hoah' )
...zum Stadtzentrum? 
(djol krong )
...zur Jugendherberge? 
( )
...zum _____ Hotel? 
(teow ooteil )
...zum deutschen/österreichischen/schweizer Konsulat? 
( )
Wo hat es viele... 
( Mian ... tlei neu ei na? )
...Hotels? 
( )
...Restaurants? 
( )
...Bars? 
( )
...Sehenswürdigkeiten? 
( )
Könnten Sie mir das auf der Karte zeigen? 
(Som tjuai bon hanj löw pein di phong? )
Straße 
( pläu )
Nach links abbiegen. 
( bot thow tschweng )
Nach rechts abbiegen. 
( bot thow s'damm)
links 
( tchweeng )
rechts 
( s'damm )
gerade aus 
(teow drong )
der/dem _____ folgen 
(daam nich / nuch )
nach der_____ 
( huah' gonleing....)
vor der _____ 
(munn gonleing.... )
Nach _____ schauen. 
(m'ö toew nich.../ nuch )
Norden 
( )
Süden 
( )
Osten 
(kaang ga'ud )
Westen 
(kaang ledch )
oberhalb 
(kaang l'ö )
unterhalb 
(kaang graum )

Taxi[Bearbeiten]

Taxi! 
( )
Fahren Sie mich bitte nach _____. 
( )
Wie viel kostet eine Fahrt nach _____? 
( )
Bringen Sie mich bitte dort hin. 
( )

Unterkunft[Bearbeiten]

Haben Sie ein freies Zimmer? 
( Mian bontup te? )
Wie viel kostet ein Zimmer für eine Person/zwei Personen? 
( )
Hat es im Zimmer... 
( )
...eine Toilette? 
( )
...eine Dusche? 
( )
...ein Telefon? 
( )
...ein TV? 
( )
Kann ich das Zimmer zuerst sehen? 
( möül bontup ban te? )
Haben Sie etwas ruhigeres? 
( )
...grösseres? 
( thom tschiang )
...sauberes? 
( s'ad )
...billigeres? 
( )
OK, ich nehme es. 
( )
Ich will _____ Nacht/Nächte bleiben. 
( )
Können Sie mir ein anderes Hotel empfehlen? 
( )
Haben Sie einen Safe? 
( )
...Schliessfächer? 
( )
Ist das Frühstück/Nachtessen inklusive? 
( )
Um welche Zeit gibt das Frühstück/Nachtessen? 
( )
Bitte reinigen Sie mein Zimmer. 
( Som lian bontup )
Können Sie mich wecken um _____? 
( )
Ich möchte mich abmelden. 
( )

Geld[Bearbeiten]

Akzeptieren Sie Euro? 
( )
Akzeptieren Sie schweizer Franken? 
( )
Akzeptieren Sie Kreditkarten? 
( )
Können Sie für mich Geld wechseln? 
( )
Wo kann ich Geld wechseln? 
( )
Können Sie für mich Travelerchecks wechseln? 
( )
Wo kann ich Travelerchecks wechseln? 
( )
Wie ist der Wechselkurs? 
( )
Wo gibt es einen Geldautomat? 
( )

Essen[Bearbeiten]

Hier gibt Tagalog. Vorsicht: Macht süchtig - ist aber gesund und billig
Einen Tisch für eine Person/zwei Personen bitte. 
(mian dogg somrapp bi neak )
Könnte ich die Speisekarte haben? 
( Som Manu )
Kann ich die Küche sehen? 
( m'ö pteah baiy ban te? )
Gibt es eine Hausspezialität? 
(mian mahob bi'sehh de? )
Gibt es eine lokale Spezialität? 
(mian mahoob bi'sehh daam dombon nih de? )
Ich bin Vegetarier. 
(knjom ott njam sadch te )
Ich esse kein Schweinefleisch. 
( knjom ott njam sadch tchruk te )
Ich esse kein Rindfleisch. 
( Knjom ott njam sadch goo te )
Ich esse nur koscheres Essen. 
( )
Können Sie es fettarm kochen? 
(gom dack klanj tschra'n bek ban te )
Tagesmenü 
( )
à la Carte 
( )
Frühstück 
(a'haa beel brikk )
Mittagessen 
( a'haa tngai trong)
zum Kaffe (nachmittags
( )
Nachtessen 
( )
Ich möchte _____. 
( Knjom Tschong )
Ich möchte Tischservice _____. 
( )
Huhn 
( Moan )
Rind 
( Goo )
Fisch 
( Trei )
Schinken 
( )
Wurst 
(sadj pate )
Käse 
( cheese )
Enten Eier 
( Pong Tia )
Enten Eier mit Embryo drinnen 
( Pong Tia Kon ) // ich find das grausig.
Hühner Eier 
( Pong Moan )
Salat 
( saladd)
(frisches) Gemüse 
( bonlei srohh)
(frische) Früchte 
(plei tsch'ö )
Brot 
( Nom pang )
Toast 
( )
Nudeln 
(mee barang )
Reis (gekocht) 
bay
Bohnen 
(son daiyg )
Könnte ich ein Glas _____ haben? 
(som auij ... muay geow diad baan dee? )
Könnte ich eine Schale _____ haben? 
(som auij ...muay dschan diad baan dee? )
Könnte ich eine Flasche _____ haben? 
(som auij .... muay dåb diad baan dee? )
Kaffee 
( gaa'fee)
Tee 
( Tek Tai )
Saft 
( tek grodj)
Mineralwasser 
(tek mineral )
Wasser 
( Tek )
Bier 
( bi'jer ) aus den französischem übernommen; also franz. Aussprache "bière"
Rotwein/Weisswein 
(sra grohom / sra sa'w )
Könnte ich einige _____ haben? 
( )
Salz 
(Åm'bell )
Pfeffer 
( m'riddj)
Butter 
(bör, vom franz. beurre aus der kolonialzeit )
Entschuldigung, Kellner? (Den Kellner auf sich aufmerksam machen)
( som thoch )
Ich bin fertig. 
(knjom haij haij )
Es war hervorragend. 
(tjnganj nahh )
Bitte räumen Sie den Tisch ab. 
( som riab dogg)
Die Rechnung bitte! 
(Som ket luij! - Bitte rechnen Geld!)
Fruchtshake 
tek kalogg

Bars[Bearbeiten]

Das Wort sra bezeichnet im allgemeinen alkoholische Getränke.

Glas 
keow (Klingt so ähnlich wie as englische Wort 'cow')
Flasche 
dåb (Das "å" wird lang gesprochen)
Servieren Sie Alkohol? 
(mian luagg sraa dee? )
Gibt es einen Tischservice? 
(mian neak rudd tokk dee )
Ein Bier bitte 
som bi'jer muay (Bitte Bier eins)
Ich möchte ein Glas Bier trinken 
kngjom chong njam bi'jer (Angkor-Beer/Tiger/usw.) muay (keow) (Ich wollen trinken Bier (Angkor-Beer/Tiger/usw.) eins (Glas))
Ein Glas Rotwein/Weisswein bitte. 
(som sraa grohom / sa'w muay keow )
Ein Glas bitte. 
som keow muoy (Bitte Glas eins)
Eine Flasche bitte. 
som muay dåb
Whiskey 
( wi'ski)
Vodka 
(vodka )
Rum 
( room)
Wasser 
tek
Soda 
(tek soda )
Tonic Wasser 
( tonic water) Schweppes ist weltweit bekannt
Orangensaft 
( )
Coca Cola 
Coca Cola Heißt im Khmer genau so - in manchen Provinzen aber KoKaa
Haben Sie Snacks? 
(mian roboh' kleim dee )
Noch eine(n), bitte. 
som muay diat
Ich möchte bitte noch ein Bier 
som bi'jer muay diat
Eine neue Runde bitte. 
( )
Wann schließen Sie? 
( chubb maung bohnman )
Prost!
(leg keow la'ng) (Lassen Glas heben)
(soka piap!) (Auf die Gesundheit!)
(dschull keow) (Anstoßen Glas)

Einkaufen[Bearbeiten]

Haben Sie das in meiner Grösse? würde man in unseren Breiten fragen. In Kambodscha fragt man höchstens ob es in kleiner oder größer gibt
( mian ledj dudj(klein) /tom(groß) dee )
Wieviel kostet das? 
( tlaij bohnman )
Das ist zu teuer. 
( tlaij )
Wollen Sie _____ nehmen? 
(djong jo.... dee? )
teuer 
( tlaij )
billig 
( ott tlaij ) oder ( taug )
Ich kann mir das nicht leisten. 
( tlaij b'ee'g somrapp knjom)
Ich möchte es nicht. 
(knjom ott djong dee )
Sie betrügen mich. 
(neak aing gau knjom )
Ich bin daran nicht interessiert 
(knjom ott trow gaa dee )heißt übersetzt : ich brauche das nicht
OK, ich nehme es. 
( ok, knjom jo)
Kann ich eine Tasche haben? 
( mian taong dee)zumindest wenn man nach einem Einkaufssackerl fragt (Einkaufstüte)
Haben Sie Übergrössen? 
( mian leg tom meen deen dee) tom-groß, meen deen - wirklich; also: haben sie richtig große Sachen? :)
Ich brauche... 
( knjom trow gaa)
...Zahnpasta. 
(tnamm doch tminj ) Medikament-putzen-Zähne
...eine Zahnbürste. 
(tschrach doch tminj )Bürste-putzen-Zähne
...Tampons. 
( somley ana mei srey)
...Seife. 
( Sabu )
...Shampoo. 
( sa bu gok sok)
...Schmerzmittel. 
(tnamm batt tsch'ü )
...Abführmittel. 
( )
...etwas gegen Durchfall. 
( tnamm batt riak)
...einen Rasierer. 
( laam gau buk moad)
...einen Regenschirm. 
( tschatt )
...Sonnencreme. 
( )
...eine Postkarte. 
( )
...Briefmarken. 
( daim)
...Batterien. 
( tmoo)
...Schreibpapier. 
( kra dah soseh)
...einen Stift. 
( beidj)
...deutsche Bücher. 
( siuw pow allemong)
...deutsche Magazine. 
( )
...deutsche Zeitungen. 
( )
...ein deutsch-X Wörterbuch. 
( )

Fahren[Bearbeiten]

Könnte ich ein Auto mieten? 
( )
Kann ich eine Versicherung bekommen? 
( )
STOP
( )
Einbahnstraße 
( )
Vorfahrt gewähren 
( )
Parkverbot 
( )
Höchstgeschwindigkeit 
( )
Tankstelle 
( )
Benzin 
( Sang )
Diesel 
( )

Behörden[Bearbeiten]

Ich habe nichts falsch gemacht. 
( )
Das war ein Missverständniss. 
( )
Wohin bringen Sie mich? 
( )
Bin ich festgenommen? 
( )
Ich bin deutscher/österreichischer/schweizer Staatsangehöriger. 
( )
Ich will mit der deutschen/österreichischen/schweizer Botschaft sprechen. 
( )
Ich will mit dem deutschen/österreichischen/schweizer Konsulat sprechen. 
( )
Ich möchte mit einem Anwalt sprechen. 
( )
Kann ich nicht einfach eine Buße bezahlen? 
( )

Smalltalk[Bearbeiten]

Ich komme aus Deutschland? 
(kngjom dschụn dschẹd allemang) oder (knjom mo pi prote alemang)
Ich komme aus Österreich 
(knjom dschun dschiad ottrih)
Frohes neues Jahr! 
(suasdey dschnam thmey)

Was man so hört[Bearbeiten]

Schöne Frau 
Srey s'ad
Schöner Mann 
Proh' s'ad
Westlicher Ausländer (eigentlich Franzose) 
Barang
Verrückt 
Tschguat
Nix verstehen 
ad jeh'
Ausruhen (sitzen) 
Gui leng
Was willst du kaufen? 
tein ai?
hast du eine Ehefrau? 
mian propon te?
Sprichst du Khmer? 
jek Kmai te?
Woher kommst du gerade 
Mo pi na?
Wohin gehst du 
töw na
Wer ist da (am telefon, Haustüre) 
na ge nang/anaa?
Was ist das? 
S'ei ge nang
spazieren gehen 
dauw leng

Tiere: Sat[Bearbeiten]

a'ping; unbedingt zuerst die Zähne entfernen, sonst beißt die Spinne
Frittierte "a'ping'"
großer Gecko 
Tokai
kleiner Gecko 
Tsching Tscho
Schlange 
Bua
kleine Spinne
ping piang
grosse Spinne 
a'ping
Ameise 
angkrong
Katze 
tschma
Hund
tschgei
Kuh
Gou
Huhn
Moan
Ziege 
Popey
Schwein 
tschiruk
Tiger 
Klaa
Bär 
Klaa Kmum (Bär mag Honig)
Biene 
Kmum
Fisch 
Trai
kleiner Vogel 
tschaab
Wasservogel 
kok
Stechmücke 
Muh
Fliege 
roi

ja/nein/?[Bearbeiten]

Wie in den meisten Sprachen der Region gibt es keine direkte Übersetzung für ja/nein.

Gibt es Minen : mian min te
Es gibt Minen : mian min
Es gibt keine Minen : ad mian min

Das "te" am Schluss ersetzt das Fragezeichen und wird gesprochen. "ad" (oder "od") ist für eine Verneinung zuständig.

Wenn man "ad" und "te" sagt, dann heisst das "nein" ad-te (od-te).

Weiterführende Informationen[Bearbeiten]

  • Franklin E. Huffman: Modern Spoken Cambodian (Yale University Press, ISBN 0-300-01316-7) - recht umfangreiches Lehrbuch in englisch.
  • Claudia Götze-Sam & Sam Samnang: Khmer, Wort für Wort (Reise-Know-How-Verlag, ISBN 3-89416-881-1) - kleiner Sprachführer für unterwegs
  • OXFORD Children's Picture Dictionary (ISBN 0 19 431474 X)
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.