Nachrichten:2020-07-24: Corona-Tests für Reiserückkehrer

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2020 > Juli 2020 > 2020-07-24: Corona-Tests für Reiserückkehrer
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ziel der Maßnahmen ist die Verhinderung einer erneuten Virusausbreitung.

Berlin (Deutschland), 24. Juli 2020. – Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben beschlossen, dass sich Reisende, die aus Corona-Risikogebieten einreisen, freiwillig direkt bei ihrer Ankunft an deutschen See- und Flughäfen auf das Virus testen lassen können. Ohne diesen Test müssen sie eine zweiwöchige häusliche Quarantäne antreten. Der Test an deutschen See- und Flughäfen ist kostenlos. Derartige Tests stehen auch Reisenden aus Nicht-Risikiogebieten offen, die sich innerhalb von 72 Stunden in Arztpraxen oder Kliniken kostenlos testen lassen können. Die Kosten für die Tests werden von Bund, Ländern und Krankenkassen getragen.

Es ist noch nicht geklärt, wer die bisher nicht spezifizierten Tests durchführen soll. Flughafenmitarbeiter dürfen es nicht, also müssten die Test von den Behörden durchgeführt werden. Ein einziger Test unmittelbar nach der Einreise reicht sicher auch nicht aus, um sicher zu gehen. Ein wiederholter Test nach etwa drei bis vier Tagen ist notwendig.

Bei der Einreise über Land- und Seegrenzen müssen Reisende aus Risikogebieten eine Aussteigekarte ausfüllen und abgeben.

Die meisten außereuropäischen Länder gehören zu den Risikogebieten. Rückkehrer aus diesen Ländern müssen einen negativen Corona-Test vorweisen, wenn sie eine zweiwöchige häusliche Quarantäne vermeiden wollen. Zudem ist eine Meldung bei dem zuständigen Gesundheitsamt nötig.

Auch bei der Einreise aus Nicht-Risikogebieten muss mit Infektionen gerechnet werden, wie der Fall einer Cottbuser Familie zeigt.

Quellen[Bearbeiten]