Nachrichten:2019-11-05: Besuchsbeschränkungen für Machu Picchu

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2019 > Mai 2019 > 2019-11-05: Besuchsbeschränkungen für Machu Picchu
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die UNESCO droht mit dem Entzug des Weltkulturerbe-Titels.

Blick auf Machu Picchu

Machu Picchu (Peru), 11. Mai 2019. – In einer zweiwöchigen Testphase vom 15. bis zum 28. Mai wollen peruanische Behörden geeignete Maßnahmen bestimmen, um die durch den Massentourismus hervorgerufenen Zerstörungen in der historischen Inka-Stadt Machu Picchu aufzuhalten. Ab Juni 2019 sollen dann neue dauerhafte Regelungen gelten.

In der Testphase wird der Zugang insbesondere zum Sonnentempel, dem Tempel des Kondors und dem Intihuatana-Stein für Touristen auf drei Stunden beschränkt.

Die UNESCO drängt schon seit längerer Zeit auf einen besseren Schutz der Inka-Stätte und droht mit dem Entzug des Welterbetitels. So soll die peruanische Regierung dafür sorgen, dass sich weniger Menschen in der Nähe ansiedeln und sich Touristen illegal Zugang zur Stätte verschaffen.

Quellen[Bearbeiten]