Nachrichten:2018-12-05: Anträge für Entschädigungsansprüche zukünftig mit Smartphone-App

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2018 > Dezember 2018 > 2018-12-05: Anträge für Entschädigungsansprüche zukünftig mit Smartphone-App
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vielen Reisenden fällt es schwer, ihre rechtmäßigen Ansprüche durchzusetzen.

Berlin (Deutschland), 05. Dezember 2018. – Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) mahnte transparente Informationen auf den Webseiten von Fluggesellschaften an, wo sie Entschädigungen bei verspäteten oder ausgefallenen Flügen beantragen könnten. Zudem will das Verbraucherschutzministerium das Verfahren für die Beantragung von Entschädigungsansprüchen vereinfachen. Dazu gehören:

  • zentrale Anlaufstellen, über die Entschädigungen abgewickelt werden können,
  • die Schaffung einer Smartphone-App, mit der entsprechende Anträge in einfacher Weise gestellt werden können,
  • bessere Informationen über SMS, Emails und Apps durch Fluggesellschaften und Flughäfen über Verspätungen und Ausfälle.

Nach Angaben des Internetportals AirHelp fielen in Deutschland von Januar bis Mitte September mehr als 14.000 Flüge aus. das bedeutet einen Steigerung von mehr als 100 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 2017. In Deutschland waren 28,8 Prozent aller Flüge verspätet oder fielen ganz aus. Die Ansprüche der Flugreisenden an die Fluggesellschaften beliefen sich im genannten Zeitraum 2018 auf geschätzte 823 Millionen Euro.

Quellen[Bearbeiten]