Nachrichten:2017-12-30: Verbot von Solo-Besteigungen am Mount Everest

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2017 > Dezember 2017 > 2017-12-30: Verbot von Solo-Besteigungen am Mount Everest
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bergsteiger auf dem Gipfel des Mount Everest

Ziel ist die Verminderung von tödlichen Unfällen.

Kathmandu (Nepal), 30. Dezember 2017. – Die nepalesische Regierung hat neue Regeln für die Besteigung des Mount Everest, die Mountaineering Expedition Regulation, beschlossen. Hauptzweck dieser Regelungen ist die Verminderung von tödlichen Unfällen.

So dürfen u. a. blinde und amputierte Bergsteiger keine Besteigungen mehr vornehmen. Verboten wurden auch Solo-Besteigungen. In jedem Fall müssen die Bergsteigen von einheimischen Führern begleitet werden.

Mit diesen neuen Regeln erregt die Regierung den Unmut der Alpinisten.

Quellen[Bearbeiten]