Nachrichten:2017-04-27: Vereinheitlichtes Fährennetz in New York

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2017 > April 2017 > 2017-04-27: Vereinheitlichtes Fährennetz in New York
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Fährenchaos in vier New Yorker Stadtteilen wird ab Mai 2017 deutlich entschärft.

Fähre „Lunch Box“ unter der Brooklyn Bridge

New York City (USA), 27. April 2017. – Schrittweise ab Mai 2017 werden vier der fünf Stadtteile in New York City, Brooklyn, Queens, Manhattan und die Bronx, über ein gemeinsames, einheitliches Fährennetz verfügen. Das Netz wird über 20 Anlegestellen verfügen. Diese Fähren sollen das überlastete Straßen- und U-Bahn-Netz entlasten.

Die Fähren in den Farben blau und weiß bieten Platz für 150 Passagiere, Fahrräder und Surfbretter. Und natürlich gibt es WiFi. Die von der Stadt subventionierten Preise betragen einheitlich $ 2,75.

Trotz der Zusammenführung wird es auch in Zukunft noch weitere Anbieter z. B. in Staten Island geben.

Auch wenn es kein Geheimtipp mehr ist: Mit der Staten Island Ferry kommt man am dichtesten vom Wasser aus an die Freiheitsstatue heran. Und das für unschlagbare $ 0.

Quellen[Bearbeiten]