Nachrichten:2015-07-29: Auswärtiges Amt mahnt zur Vorsicht in der Türkei

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2015 > Juli 2015 > 2015-07-29: Auswärtiges Amt mahnt zur Vorsicht in der Türkei
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Es wurde aber keine Reisewarnung ausgesprochen.

Ankara (Türkei), Berlin (Deutschland), 29. Juli 2015. – Das Auswärtige Amt hat seine Reise- uns Sicherheitshinweise für die Türkei infolge des terroristischen Anschlags in Suruç und der Offensiven der türkischen Armee gegen Stellungen des „Islamischen Staats“ in Syrien und der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) im Nordirak überarbeitet, weil das Amt mit Anschlägen auf Bus- und U-Bahnhaltestellen und der Entführungen von ausländischen Staatsangehörigen in Istanbul und in Grenznähe zu Syrien rechnet. Die Gefahr sei nicht auf die Metropolen beschränkt, sondern besteht in zahlreichen Provinzen.

Eine Reisewarnung gibt es aber nicht, da es keine unmittelbaren Auswirkungen auf Touristenregionen gebe.

Das Auswärtige Amt empfiehlt, sich nicht in Grenznähe aufzuhalten, sich bei Überlandreisen vorsichtig und umsichtig zu verhalten und die Berichterstattung zur aktuellen Lage in der Türkei zu verfolgen.

Personen, die sich längerfristig in der Türkei aufhalten, können sich und ihren Aufenthaltsort in der Botschaft oder unter service.diplo.de/registrierungav registrieren. Eine Registrierung ist auch bei kurzfristigen Aufenthalten in der Grenzregion angeraten.

Quellen[Bearbeiten]