Nachrichten:2015-04-25: Schweres Erdbeben in Nepal

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2015 > April 2015 > 2015-04-25: Schweres Erdbeben in Nepal
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltkulturerbestätten im Tal von Kathmandu sind beschädigt oder zerstört. Mehrere Bergsteiger auf dem Weg zum Mount Everest wurden durch eine Lawine verletzt oder getötet.

Aufräumarbeiten nach dem Erdbeben

Kathmandu (Nepal), 25. April 2015. – Am 25. April 2015 um 6:11 Uhr MESZ wurde Nepal von einem schweren Erdbeben getroffen. Es hatte eine Stärke von 7,8 bis 8,1 auf der Richter-Skale. Das Epizentrum lag etwa 80 Kilometer nordwestlich von Kathmandu in 18 Kilometern Tiefe. Das seit 80 Jahren stärkste Beben war auch in den Nachbarländern Indien, Tibet, Pakistan und Bangladesch zu spüren. Es folgten mehrere Nachbeben.

Nach ersten Angaben gab es etwa 900 Tote und zahlreiche Verletzte, die meisten in der Hauptstadt Kathmandu. Am Abend wurden von der Regierung bereits 1450 Todesopfer gemeldet. Es wurde der Notstand ausgerufen. Tote gab es auch in Indien und Bangladesch.

Die sieben Weltkulturerbedenkmäler im Tal von Kathmandu wurden stark beschädigt oder zerstört. Dazu gehören auch der Durbar-Platz, der königliche Platz, mit dem Hanuman-Dhoka-Palast in Kathmandu. Der aus dem 19. Jahrhundert stammende Dharahara-Turm in der Innenstadt von Kathmandu ist ebenfalls in sich zusammengefallen. Im Vorort Bodnath wurde die Stupa beschädigt. Über das Ausmaß der Zerstörungen an diesen Stätten gibt es noch keine gesicherten Informationen.

Das ganze Ausmaß der Zerstörungen ist in dem schwer zugänglichen Land noch nicht absehbar. Erschwerend kommt hinzu, dass auch der Flughafen zerstört wurde.

Das Erdbeben löste zudem eine Lawine am Mount Everest im Bereich des Khumbu-Eisbruchs aus. Indische Gebirgsjäger haben bisher die Leichen von 18 Bergsteigern geborgen.

Der Tourismus, die Haupteinnahmequelle des Landes, wird auf lange Zeit zum Erliegen kommen.

Quellen[Bearbeiten]