Nachrichten:2014-05-22: Kriegsrecht in Thailand verhängt

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2014 > Mai 2014 > 2014-05-22: Kriegsrecht in Thailand verhängt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Es wurde eine nächtliche Ausgangssperre verhängt.

Zeichen der Protestbewegung gegen die thailändische Regierung

Bangkok (Thailand), 22. Mai 2014. – Um die seit Monaten andauernden Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Regierung und der Opposition in Thailand zu beenden, hat das thailändische Militär am Dienstag das Kriegsrecht ausgerufen. Das Militär forderte die einstige Führungsriege unter Ministerpräsident Niwatthamrong auf, sich in die Hände des Militärs zu begeben.

Am Donnerstag erklärte Armeechef Prayuth Chan-ocha die Gespräche mit den politischen Kräften zur Beilegung des Konflikts für gescheitert. Er setzte die Verfassung außer Kraft. Zudem wurde eine Ausgangssperre zwischen 22 Uhr und 5 Uhr morgens verhängt. Nach Einschätzungen des Auswärtigen Amts in Berlin verläuft das öffentliche Leben weitgehend normal.

Die Armeeführung sicherte den Schutz der Ausländer zu. Das Auswärtige Amt rief jedoch zu erhöhter Wachsamkeit auf und rät, Demonstrationen und Menschenansammlungen in ganz Thailand zu meiden.

Wichtig für Reisende ist die Einhaltung der Ausgangssperre. Die Anreise zu den Flughäfen muss außerhalb der Sperrzeiten erfolgen. Aufgrund von Verkehrschaos sind längere Anfahrtzeiten einzuplanen.

Es gibt keine generelle Rücktrittsmöglichkeit für Thailandreisende. Die gegenwärtigen Umstände können jedoch einen beträchtlichen Reisemangel darstellen. Einige Reiseveranstalter bieten jedoch kostenlose Umbuchungen an.

Quellen[Bearbeiten]