Nachrichten:2013-11-28: Proteste erschüttern Thailand

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2013 > November 2013 > 2013-11-28: Proteste erschüttern Thailand
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Proteste wirken sich auch auf den Tourismus aus.

Bangkok (Thailand), 28. November 2013. – Die seit Jahren heftigste Protestwelle rollt über Thailand. Bereits am Sonntag, dem 24. November 2013, beteiligten sich 90.000 Regierungsgegner an Demonstrationen in der thailändischen Hauptstadt Bangkok, um gegen die umstrittenen Amnestiepläne der Regierung aufzubegehren. Am darauf folgenden Montag, dem 25. November 2013, stürmten Demonstranten das Finanzministerium.

Mittlerweile wurden auch von den Ferieninseln Phuket und Krabi Proteste gemeldet. An den Protesten beteiligen sich auch Angestellte von Thai Airways.

Aufgrund der angespannten Lage wird Touristen empfohlen, größere Menschenansammlungen in der Innenstadt Bangkoks zu meiden. Zudem müssen sie sich auf Einschränkungen bei Fluggesellschaften, der staatlichen Bahn und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln einstellen.

Quellen[Bearbeiten]