Nachrichten:2013-11-06: Venedigs Canale della Giudecca für Kreuzfahrtschiffe bald tabu

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2013 > November 2013 > 2013-11-06: Venedigs Canale della Giudecca für Kreuzfahrtschiffe bald tabu
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Große Schiffe passen einfach nicht nach Venedig und ihrer Lagune.

Irgendetwas passt nicht in die Stadtansicht von Venedig.

Venedig (Italien), 06. November 2013. – Einen ersten Erfolg gibt es für Venedigs Bürgerinitiative No Grandi Navi, Keine großen Schiffe. Ab November 2014 wird die Zahl der Kreuzfahrtschiffe, die Canale della Giudecca zum Hafen der Stadt benutzen, deutlich gesenkt. Für Kreuzfahrtschiffe ab 96.000 Bruttoregistertonnen gibt es ein vollständiges Nutzungsverbot. Die Anzahl mittlerer Kreuzhartschiffe ab 40.000 Bruttoregistertonnen wird um 20 Prozent reduziert, das sind dann täglich höchstens fünf Schiffe. Bereits ab Januar 2014 gilt ein Verbot für alle Fährschiffe.

Die Schiffe, die Hochhäusern gleichen, verschandeln nicht nur den Anblick der Stadt. Sie bedrohen durch ihre Wellen auch die Fundamente der Stadt.

Als Ersatz für die bisherige Route soll der Canale Contorta schiffbar gemacht werden. Aber auch dieses Vorhaben ist umstritten. Venedigs Bürgermeister Giorgio Orsoni bringt es auf den Punkt: Die Kreuzfahrtschiffe sind einfach „nicht kompatibel mit Venedig und seiner Lagune“.

Quellen[Bearbeiten]