Nachrichten:2013-05-16: Ausdünnung des spanischen Bahnnetzes erwogen

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2013 > Mai 2013 > 2013-05-16: Ausdünnung des spanischen Bahnnetzes erwogen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Bahngesellschaft Renfe will 48 unrentable Linien stilllegen.

Hochgeschwindigkeitszug der Baureihe 120

Madrid (Spanien), 16. Mai 2013. – Angesichts der finanziellen Lage in Spanien muss auch die staatliche Bahngesellschaft Renfe (Red Nacional de los Ferrocarriles Españoles) sparen. Um dies zu erreichen, sollen 48 unrentable Bahnlinien stillgelegt und auf den restlichen Strecken der Bahnverkehr ausgedünnt werden. Im Umfeld von Saragossa sollen neun regionale Strecken, im Bereich Madrid sechs Strecken stillgelegt werden. Insbesondere Kleinstädte verlieren hiermit ihren Bahnanschluss.

Mit der Reduzierung der Leistungen um ein Drittel sollen 86,5 Millionen Euro pro Jahr gespart werden. Renfe kann seine Kosten nur zu 16 Prozent aus den Einnahmen decken.

Quellen[Bearbeiten]