Nachrichten:2010-11-03: Neue Hochwassersituation in Thailand, auch Malaysias Norden betroffen

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2010 > November 2010 > 2010-11-03: Neue Hochwassersituation in Thailand, auch Malaysias Norden betroffen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

TAT meldet neue Entwicklungen zum Hochwasser in Thailand - Auch Malaysias Norden ist nun betroffen

Bangkok (Thailand), Kangar (Malaysia), 02. November 2010. –Die Tourism Authority of Thailand (TAT) hat neue Meldungen zur Hochwassersituation in Thailand herausgegeben. Das Land hat schon seit einigen Wochen mit Überflutungen in vielen Provinzen des Landes zu kämpfen. Der Druck des abfließenden Wassers aus den Regionen im Norden und Nordosten läßt nun die Flüsse anschwellen und die Welle Richtung Süden wandern. Auch der äußerste Süden des Landes in dem viele Ferienregionen liegen leidet unter starken Regenfällen. Die beliebten Inseln Ko Samui und Ko Phangan wurden zu Katastrophengebiet erklärt. Die Internetseite der TAT bietet eine Karte mit den betroffenen Provinzen und informiert über geschlossene Sehenswürdigkeiten des Landes.

Auch der Norden von Malaysia ist mittlerweile von der Hochwassersituation betroffen. Wie die Behörden aus Kangar im Bundesstaat Perlis berichten, mussten am Morgen des 02. November 3.000 Menschen evakuiert werden - mehr als doppelt soviel wie am Vortag. Auch die südlich angrenzende Provinz Kedah kämpft mit den Fluten. Über 9.000 Menschen mussten dort in einigen Distrikten in Sicherheit gebracht werden.

Quellen[Bearbeiten]