Nachrichten:2009-03-16: Knickpyramide in Dahschur für Besucher geöffnet

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2009 > März 2009 > 2009-03-16: Knickpyramide in Dahschur für Besucher geöffnet
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Knickpyramide von Dahschur

Als Teil eines Planes zur Entwicklung des Pyramidenareals von Dahschur werden die inneren Kammern der Knickpyramide voraussichtlich im Mai 2009 für Besucher zugänglich sein.

Kairo (Ägypten), 16. März 2009. – Wie der Generalsekretär der ägyptischen Antikenbehörde, Zahi Hawwas, mitteilte, sollen in einen oder zwei Monaten die inneren Kammern der so genannten Knickpyramide in Dahschūr für das interessierte Publikum geöffnet werden. Damit solle das Pyramidenareal von Dahschur eine wirkliche Alternative zum Pyramidenfeld von Giza werden.

Die 97 Meter hohe Pyramide des Snefru, ein König der 4. Dynastie, ist noch gut erhalten. Sie verfügt als eine der wenigen Pyramiden noch ihre Kalksteinverkleidung. Probleme beim Bau der Pyramide führten dazu, dass der Anstiegswinkel geändert werden musste, so dass sie nun einen „Knick“ besitzt. Derselbe König ließ aber mit der ebenfalls in Dahschur befindlichen sog. Roten Pyramide eine weitere, nun aber fehlerfreie Pyramide errichten.

Zudem wird dieses Areal in den nächsten Jahren mit Hilfe der Vereinten Nationen umgestaltet, um die hiesigen Altertümer zu erhalten und die umliegenden Dörfer zu „entwickeln“.

Quellen[Bearbeiten]