Nachrichten:2008-10-17: Anti-Pornografie-Gesetz in Indonesien erlassen

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2008 > Oktober 2008 > 2008-10-17: Anti-Pornografie-Gesetz in Indonesien erlassen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Gesetz engt die bisher bekannte Freizügigkeit stark ein. In Touristenorten gibt es einige Ausnahmen.

Jakarta (Indonesien), 17. Oktober 2008. – Ein Entwurf zum Anti-Pornografie-Gesetz konservativer islamischer Abgeordneter wurde heute im Parlament verabschiedet. Das Gesetz soll die „Sittlichkeit der Gemeinschaft“ fördern, indem alle Taten und Werke verfolgt werden, die sexuelles Verlangen befördern.

Das Gesetz war Gegenstand heißer Diskussionen. Vertreter der Tourismusindustrie konnten wenigstens noch kleine Ausnahmen einbringen: an den Touristenstränden wie auf der Insel Bali dürfen Frauen weiterhin Bikinis tragen. Dass es diese Ausnahmen gibt, ist dem Umstand geschuldet, dass Indonesien bisher ca. 4,5 Millionen Touristen jährlich ins Land locken konnte.

Quellen[Bearbeiten]