Nachrichten:2008-10-07: Islands Währung auf Talfahrt

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2008 > Oktober 2008 > 2008-10-07: Islands Währung auf Talfahrt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die internationale Finanzkrise bringt Islands Finanzsystem unter Druck. Die einheimische Währung verlor im Laufe des 06. Oktober 30% an Wert.

Reykjavik (Island), 07.10.2008. – Die internationale Finanzkrise hat Island schwer in Bedrängnis gebracht. So verlor die Währung allein gestern 30 Prozent an Wert. Gegenüber dem Vorjahr ist der Wert sogar um 70 Prozent gefallen. Um einem Staatsbankrott zu begegnen sind in der Nacht Notstandsgesetze beschlossen worden, die es dem Staat erlauben Banken zu verstaatlichen, zusammenzulegen und personell zu besetzen. Bereits im Laufe der letzten Monats hat Island 75 Prozent der Aktien der Glitnir verstaatlicht. Weitere Maßnahmen werden folgen. Unter anderem hat Russland einen Milliardenkredit in Aussicht gestellt.

Quellen[Bearbeiten]