Manarola

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manarola ist nach Riomaggiore die zweitsüdlichste Ortschaft der Cinque Terre an der Küste Liguriens. Sie ist gleichzeitig ein Ortsteil der Gemeinde Riomaggiore.

Manarola
Manarola
Provinz La Spezia
Einwohner ca. 450

Hintergrund[Bearbeiten]

Wichtige Erwerbszweige neben dem Tourismus sind der Fischfang sowie der Weinbau. Der Wein wird unter dem Namen Sciacchetrà vertrieben, es ist ein süßer Dessertwein, der bereits in römischer Zeit bekannt war.

Anreise[Bearbeiten]

Manarola liegt an der Bahnstrecke Genua-La Spezia, es halten hier nur Regionalzüge

Mobilität[Bearbeiten]

Während der Sommersaison gibt es Fährverbindungen zu den anderen Dörfern der Cinque Terre mit Ausnahme von Corniglia

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Weihnachtskrippe auf einem Hügel
  • Chiesa San Lorenzo, erbaut 1338
  • Der Via dell Amore, ein Pfad zwischen Manarola und Riomaggiore. Bekannt insbesondere durch zahlreiche Liebesschlösser. Dieser Weg ist derzeit (September 2013) wegen Sicherungsmaßnahmen gesperrt.
  • In der Weihnachtszeit bilden Tausende von Lichtern eine beeindruckende Krippe.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • De Baranin B&B, Via Rollandi 29, 19010 Manarola (SP), Tel.: 0187 920595. WiFi gratis in der Lobby und auf der Terrasse
  • Hostel Cinque Terre, Via Riccobaldi, 21 Manarola

Ausflüge[Bearbeiten]

Wanderung nach Volastra

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Artikelentwurf